Neue Behandlung

30. März 2015 18:22; Akt: 30.03.2015 18:23 Print

Polio-Virus lässt Krebs verschwinden

Polio-Viren sind hochansteckend und führen unbehandelt zu bleibenden Lähmungen oder gar zum Tod. Doch sie können auch Leben retten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neue Hoffnung für Krebspatienten schüren Forscher der Duke-Universität im US-Bundesstaat North Carolina. Sie berichten, dass mithilfe von modifizierten Polio-Viren selbst aggressive Tumore zum Verschwinden gebracht werden können.

In ihrer Studie hatte das Team um Annick Desjardins insgesamt 22 Erkrankte mit der experimentellen Methode behandelt: Zwar erlagen elf Patienten ihrem Leiden, doch bei immerhin zweien verschwand der Krebs, wie CBS News berichtet.

Krebsfrei nach 21 Monaten

Bei einer der Geheilten handelt es sich um Stephanie Lipscomb, bei der 2011 im Alter von 20 Jahren ein tennisballgrosser Tumor hinter dem linken Auge entdeckt worden war. Zwar liessen Bestrahlung und Chemotherapie die bösartige Geschwulst weitestgehend verschwinden. Doch bereits im Jahr darauf war der aggressive Krebs – ein sogenanntes Glioblastom – zurück.

Weil sie nichts mehr zu verlieren hatte, willigte sie in eine noch nie am Menschen getestete Therapie ein. Und so injizierten ihr die Ärzte im Mai 2012 den modifizierten Polio-Virus direkt ins Gehirn – in der Hoffnung, ihr ein wenig mehr Lebenszeit zu ermöglichen.

Polio-Infektion weckt das Immunsystem

Dass diese Methode ihr helfen würde, den Krebs zu besiegen, dachte damals niemand. Doch genau das traf ein: Gut 21 Monate nach dem Eingriff war Lipscomb krebsfrei – und sie ist es bis heute.

Doch wie ist das möglich? «Alle Krebsarten entwickeln eine Art Schild, der den Tumor für das Immunsystem unsichtbar macht», erklärt Matthias Gromeier im Interview mit CBS News. Dieser Schutzmechanismus lasse sich jedoch durch eine Infizierung mit dem Polio-Virus aushebeln: «Der Körper erkennt zwar nicht den Tumor, dafür aber die Infektion – und beginnt diese zu bekämpfen.» Und damit den Krebs.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 30.03.2015 23:49 Report Diesen Beitrag melden

    super Idee

    Ich hoffe noch dass sie ein geeignetes Transportmittel finden der das Virus gezielt in die Tumore bringen kann. Der Krebs kann Ableger im Körper bilden diese durch Transportviren erreicht werden kann. Da das Polio Virus klein ist müsste dies Möglich sein. So könnte man die meisten Krebsarten besiegen. Der Ansatz ist gut.

  • Aufgeklärter am 30.03.2015 23:52 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig, aber wahr:

    Ich befürchte, das sterben wird leider nie aussterben.

    einklappen einklappen
  • Marcel D. am 30.03.2015 21:07 Report Diesen Beitrag melden

    Gern geschehen

    Liebe Frauen, vor solchen Menschen (Forschern) habe ich Respekt. Nicht vor Frauen, die sich ständig entblössen und Selfies schiessen. Danke.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • eva am 31.03.2015 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    polio gegen krebs

    super! habe selbst jemanden an den krebs verloren! hoffe so sehr das man mit neuen therapien viele menschen retten kann! danke an alle die sich dafuer einsetzen!

  • Mr. Nice guy am 31.03.2015 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    schlagzeile von morgen

    Das Wasser wird knapp! Es gibt leider immer mehr menschen auf der welt, niemand will mehr sterben - das wasser wird knapp!!

  • Silke Reully am 31.03.2015 07:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ernährungsplan hilft !

    Zuckerfrei bzw. Glutenfrei lässt auch Krebs verhungern ... Wenn man einen Ernährungsplan hat, das kann man den Krebs verhungern lassen.

    • DaSt am 31.03.2015 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      Nur zur Info

      Gluten hat nichts mit Zucker zu tun, Glutene sind Proteine die in Getreide vorkommen. Im übrigen verhungert der Krebs nicht solange sein Wirt lebt, denn er nimmt sich was er braucht und leider lebt er vom gleichen wie der Träger.

    einklappen einklappen
  • Aufgeklärter am 30.03.2015 23:52 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig, aber wahr:

    Ich befürchte, das sterben wird leider nie aussterben.

    • DaSt am 31.03.2015 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Das stimmt

      aber die Aussicht an Krebs zu sterben macht eben mehr Angst, als das nicht mehr Aufwachen am Morgen. Ausserdem werden die Krebspatienten immer jünger und es ist etwas anderes, wenn Menschen sterben die ihr Leben noch vor sich haben, oder Menschen die ihr Leben glebt haben.

    einklappen einklappen
  • Christian am 30.03.2015 23:49 Report Diesen Beitrag melden

    super Idee

    Ich hoffe noch dass sie ein geeignetes Transportmittel finden der das Virus gezielt in die Tumore bringen kann. Der Krebs kann Ableger im Körper bilden diese durch Transportviren erreicht werden kann. Da das Polio Virus klein ist müsste dies Möglich sein. So könnte man die meisten Krebsarten besiegen. Der Ansatz ist gut.