AIDS

16. September 2010 20:00; Akt: 16.09.2010 21:20 Print

HIV - ein Erreger aus grauer Vorzeit

Das Ursprungsvirus für den Aids- Erreger HIV ist nicht hunderte, sondern viele tausende Jahre alt. Das ergaben wissenschaftliche Untersuchungen auf der Insel Bioko.

storybild

Modell eines HI-Virus.
(Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Berechnungen mit einem Computermodell schätzen die Experten das Alter des Ursprungsvirus' SIV nun auf 32 000 bis 75 000 Jahre. Und es könnte sogar noch älter sein, schreiben die Forscher um Preston Marx von der Tulane Universität in New Orleans im US-Fachmagazin «Science».

SI-Viren wurden schon vor Jahren bei einer Reihe von Affen nachgewiesen, darunter Schimpansen. Experten schätzten ihr Alter mittels molekularbiologischer Studien bislang auf mehrere hundert Jahre. Das Team um Marx untersuchte verschiedene Affenarten auf der Insel Bioko, die sich vor 10 000 bis 12 000 Jahren vom Festland Afrikas abspaltete.

HIV für immer?

Bei vier von sechs Arten fanden die Forscher SI-Viren. Insgesamt seien die Erreger bei 22 von 79 Tieren nachgewiesen worden. Alle diese Erreger stammten von Viren ab, die auch bei ihren jeweiligen Verwandten vom Festland vorkommen. Sie seien aber genetisch sehr unterschiedlich und hätten sich über einen langen Zeitraum getrennt voneinander weiter entwickelt.

«Das Simiane Immundefizienz-Virus löst anders als HIV kein Aids bei den meisten befallenen Primaten aus», erläutert Marx. Wenn es tausende von Jahren gedauert habe, bis sich SIV in ein vorrangig nicht-tödliches Virus entwickelte, werde es wahrscheinlich eine sehr lange Zeit dauern, bis HIV beim Menschen diesen Weg einschlagen werde.

Marx und seine Kollegen entnahmen die Proben von Affen, welche die einheimische Bevölkerung erlegt hatte. Das wirft laut den Forschern eine weitere Frage auf: «Wenn Menschen seit tausenden von Jahren Kontakt zu SIV-infizierten Affen hatten, warum hat die HIV- Epidemie dann erst im 20. Jahrhundert begonnen?»

(sda)