Riskantes Einsetzen

14. August 2017 21:38; Akt: 14.08.2017 21:38 Print

Schimmelpilz im Auge wegen Kontaktlinsen

Mit Pilzerkrankungen im Auge ist nicht zu spassen. Es droht der Verlust des Sehorgans. Besonders gross ist das Risiko bei weichen Kontaktlinsen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer sich gegen eine Brille und für Kontaktlinsen entschieden hat, steht gleich schon vor der nächsten Wahl: Welche Art Linsen sollen es sein, harte oder weiche?

Bisher spielte beim Entscheid vor allem das Ergebnis der Augenuntersuchung und die Ansprüche des künftigen Linsenträgers eine Rolle. Neu könnte aber auch der gesundheitliche Aspekt mehr in den Fokus geraten: Laut einer im «Journal of Clinical Microbiology» erschienenen Studie laufen Menschen mit weichen Kontaktlinsen eher Gefahr, sich eine Pilzinfektion ins Auge zu holen (siehe Box).

15 Betroffene, 12 medizinische Eingriffe

Für die Studie hatte das Team um Oliver Kurzai von der Universität Würzburg 22 Fälle von Hornhaut-Infektionen analysiert, einer typischen Folge von Schimmelpilz im Auge.

Ergebnis: Bei 15 Patienten, von denen die meisten weiche Kontaktlinsen trugen, hatte ein Schimmelpilz die Infektion ausgelöst. Bei neun von ihnen waren Hornhauttransplantationen nötig, bei dreien musste das Auge operativ entfernt werden. In den anderen sieben Fällen hatten die Beschwerden bakterielle oder andere harmlosere Ursachen.

Demnach sei der wichtigste Risikofaktor das Tragen weicher Kontaktlinsen, zitiert die Hochschule Kurzai in einer Mitteilung.

Offene Fragen und ein Appell

Warum ausgerechnet weiche Kontaktlinsen so problematisch sind, ist laut den Experten noch unklar, aber «weiche Kontaktlinsen sitzen enger und sind sehr viel sauerstoffundurchlässiger», so Kurzai. Das könnten Gründe dafür sein.

Um mehr über die Zusammenhänge herauszufinden, appellieren die Forscher nun an alle Augenärzte: Sie sollen möglichst viele Proben von Verdachtsfällen an eine zentrale Stelle senden. So soll die Datenbasis verbessert und weitere Forschung ermöglicht werden.

Wie man das Risiko einer Kontaminierung reduzieren kann, erfahren Sie in der obigen Bildstrecke.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Linsenträgerin am 14.08.2017 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    Trage seit mehr als 30 Jahre Linse

    Ich trage seit über 30 Jahren Linse und habe davon noch nie was gehört. Wichtig ist, dass man vor dem Einsetzen und rausnehmen die Hände wäscht. Treten Rötungen und irgendwelche Unverträglichkeiten auf, sofort auf die Linsen verzichten und den Optiker, oder ev. sogar den Augenarzt aufsuchen. Darum empfehle ich jedem der Linsen trägt, auch eine gute Brille zu haben, so dass man auch mal eine Linsen-freie-Zeit haben kann. Pilz im Auge die durch Linsen hervorgerufen werden, dürfte sehr selten vorkommen. Also bitte nicht so angst machende Berichte verallgemeinern.

    einklappen einklappen
  • Elo am 14.08.2017 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hygiene

    Ich bin selber vom Fach. Das ist alles nur eine Frage der Hygiene! Solange man sich an alles hält in Bezug der Reinigung der Linsen so hat es, da kann ich meine Hand ins Feuer legen noch nie eine derartige entzündung respektive ein schimmelpilz im Auge gegeben! Aber ist ja klar das man wieder ein einziger Fall von 10'000 an die Spitze der Medien treibt! Chapeux!

    einklappen einklappen
  • Mela am 14.08.2017 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Medizinsches Produkt!

    aiaiai.. toll wenn Berichte verfasst werden, den Leuten Angst gemacht wird und dies "ohne Grund".. es ist bekannt, dass diese Art Linsen eine gute Reinigung und saubere Handhabung benötigt. Um den Teagekomfort zu verbessern und die Befeuchtung optimal zu gewährleisten sind sie "weitmaschiger" und somit kann sich eher Schmutz ansammeln(einfach erklärt). Sind diese Linsen angepasst und die Handhabung wird wie gelernt umgesetzt ist dies kein Problem. Zusätzlich ein Peroxyd statt All-in-one Pflegeprodukt und es ist erst recht kein Problem... Aber wer sich einfach Linsen im Internet bestellt......

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • KatharinaV am 15.08.2017 21:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fragliche Hygiene

    Ich konnte es fast nicht glauben das man durch Kontaktlinksen Schimmelpilze im Auge haben kann. Denke aber, dass das nur geht wenn die Hygiene nicht stimmt. Frag mich aber gerade, wie weit sowas überhaupt kommen kann..??

  • Hotwith am 15.08.2017 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ungesund

    Das ist mir neu zugegeben.Nur KL nicht gut sind wusste ich vorher, deswegen lieber brille.ist wie bei augen laissern,gesund???? def.zu sagen gibts das nicht.Bin mir da da zimmlich sicher das es nicht wirklich gut sein kann.Was ist in 15/20 jahren oder mehr,wenn plötzlich man fast nichts mehr sieht-wegen laissern?hoffe nicht.deshlalb abwarten wie sich das entwicklet.

  • Sf am 15.08.2017 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Op, Brille oder Linse

    @robert Schön für dich!! Leider können nicht alle auf Linsen oder Brille verzichten. Denn ich könnte dies leider wegen meiner Augenkrankeit nicht machen. Zum Glück gibt es noch die veralteten Dinger !!! Und noch etwas, die Ausgaben können sich auch nicht alle Leisten. Manchmal ist nachdenken auch wichtig. Und es sollte allen klar sein, das Hygiene immer wichtig ist, egal wo.

    • Hotwith am 15.08.2017 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sf

      Leisten recht und gut stimmt.gibt aber gute brillen ab 150-300.- die halten locker über 10 jahre.musste mir nach 10 1/2 J neue kaufen weil ich mal nicht dran gedacht habe mit den kleinen beim spielen sie abzunrhmrn-zack warens 2 teile rep.nicht möglich.tja selber schuld.die aktuelle auch wieder 1 1/2 J ,mal schauen.

    • xy am 16.08.2017 13:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Hotwith

      Je nach Korrektur kann es aber auch schnell das 10 fache sein!!

    einklappen einklappen
  • Tanja Kunz am 15.08.2017 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hört auf Fachpersonen

    Dies ist alles eine Frage der Hygiene und der Tragezeit! Wenn man Tages- oder Monatslinsen länger trägt als empfohlen und/oder die Reinigung nicht stimmt, ist das Risiko für jegliche Infektion höher. Dies gilt auch für alte Kontaktlinsenbehälter oder das lagern in Wasser (dort wimmelt es nur von Keimen).Obwohl wir Fachpersonen immer wieder davor warnen, wollen das viele nicht verstehen. Und dann gibt es früher oder später eine Bindehautentzündung oder schlimmeres! Geldsparen ist hier unangebracht, dass Augenlicht ist meiner Meinung nach zu wertvoll...

  • Sevix am 15.08.2017 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    angstmacherei

    ist wohl schon ein wenig angstmacherei....trage auch schon über 30 jahre linsen und die monatslinsen night und day bleiben bei mir sicher drei monate drin...ewiges rausnehmen gibt keime drauf...

    • Waldfux am 15.08.2017 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sevix

      Wenn Sie wüssten was sich gerade für keime unter Ihrer Linse befinden, die nur darauf warten bis die Hornhhaut einen kratzer bekommt...ich hoffe doch schwer für ihre partnerin, dass sie wenigstens täglich Ihre Unterhosen wechsel...

    einklappen einklappen