Schönheitstrends 2013

02. Mai 2013 21:34; Akt: 02.05.2013 21:34 Print

Arme wie Michelle, Haare wie Tomaten

Fettabsaugen gehört in den USA zu den gefragtesten Schönheits-OPs. Besonders Frauen zwischen 40 und 54 lassen sich auf diese Weise die Arme straffen. Ihr Vorbild: First Lady Michelle Obama.

storybild

Michelle Obama hat die schönsten Arme, glauben die Amerikanerinnen. (Bild: Keystone/AP/Patrick Semansky)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schönheitswahn in den USA ist nicht zu stoppen. 1,6 Millionen Eingriffe im Dienst der Schönheit wurden im Jahr 2012 durchgeführt. Nach Botox und Brustvergrösserungen wurde Fettabsaugen am meisten gewünscht. In einer aktuellen Statistik der «American Society of Plastic Surgeons» ist der sogennante «Boob Job» - nicht ganz überraschend - zum siebten Mal an erster Stelle mit 286'000 Operationen. Botox-Spritzen wurden 6,1 Millionen Mal gesetzt. Insgesamt gaben die Amerikanerinnen und Amerikaner fast 10 Milliarden Franken aus, um dem Lauf der Zeit zu trotzen.

Der jährliche Bericht hat diesmal eine weitere spannende Entwicklung aufgezeigt: 15'457 Patienten – 98 Prozent davon Frauen – haben bei ihrem Schönheitschirurgen eine Straffung der Oberarme bestellt. Dabei wird ein Schnitt von der Achsel bis zum Ellbogen gemacht, das Fett abgesaugt und die übrige Haut weggeschnitten. Den Ärzten fiel auf, dass dieser Teil des Körpers deutlich an Aufmerksamkeit gewonnen hat. Gefragt, was sie zum Eingriff motiviere, sagten die Frauen – in den meisten Fällen zwischen 40 und 54 Jahre alt – sie würden sich die straffen Oberarme von First Lady Michelle Obama wünschen.

Japanerinnen und Dackel Obie, sie alle wollen schön sein

Und während die Frauen in den USA «normale» Wünsche haben, lassen sich die Japanerinnen von der Natur inspirieren, wenn es darauf kommt, ihre Haare zu färben. Der letzte Schrei: Der Tomaten-Kopf. Dabei werden die Haare kurz geschnitten und knallrot gefärbt – mit einigen grünen Haarsträhnen zwischendrin.


Andere Probleme hat dagegen Dackel Obie aus Oregon. Der Hund war vergangenen Herbst zum Promi-Hund aufgestiegen, nachdem ihn sein Übergewicht in die Medien katapultiert hatte. Der Dackel wog im August 35 Kilo, konnte kaum laufen und wäre bald gestorben, hätte seine neue Besitzerin Nora Vanatta, eine Tierärztin, nicht eingegriffen.

Obie lebte bis dahin mit einem älteren Ehepaar, das den kleinen Hund nicht mit dem passenden Hundefutter ernährte. Vanatta setzte den dicken Obie auf Diät und schon purzelten die Kilos nur so. Doch mit diesem rasanten Abnehm-Tempo konnte die Haut nicht mithalten. «Obwohl er so viel abgenommen hat, konnte er immer noch nicht gehen. Er hat zu kurze Beine und die Haut von Hals und Magen hängt bis zum Boden. Obie ist immer noch in seinem übergewichtigen Körper gefangen», erzählte Vanatta der «ABC News».


Obie vor seiner Diät, im August 2012

Darum habe sie sich entschieden, Obie einer Schönheits-Op zu unterziehen. Heute wiegt Obie 17 Kilo und wird – sobald er sich vom Eingriff erholt hat – bald wieder gehen können.


Obie am 30. April 2013, schlank und bald auch wieder fit

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erika am 04.05.2013 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dackelübergewicht

    Jö! Ich muss bei unseren 2 Dackeln auch sehr aufpassen, dass sie nicht viel zu dick werden. Sie sind verfressen. Man kann sie mit kleinen Portionen überlisten. Ich darf nicht auf den Dackelblick herein fallen. Auch wenn es so aussieht, sie sind nicht am verhungern.

  • Obi Wan am 03.05.2013 11:34 Report Diesen Beitrag melden

    Go Obie go...

    Obie hatte Glück so ein Frauchen gefunden zu haben... ich wünsche ihm auf jeden Fall noch ein langes, schönes, fittes Hundeleben mit toben und rennen und was alles so dazu gehört zu einem glücklichen Hund!

  • Roxi am 03.05.2013 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Obie

    Die Geschichte von Obie verfolge ich über Facebook: Der wurde angeblich "aus Liebe" so gefüttert...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erika am 04.05.2013 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dackelübergewicht

    Jö! Ich muss bei unseren 2 Dackeln auch sehr aufpassen, dass sie nicht viel zu dick werden. Sie sind verfressen. Man kann sie mit kleinen Portionen überlisten. Ich darf nicht auf den Dackelblick herein fallen. Auch wenn es so aussieht, sie sind nicht am verhungern.

  • Obi Wan am 03.05.2013 11:34 Report Diesen Beitrag melden

    Go Obie go...

    Obie hatte Glück so ein Frauchen gefunden zu haben... ich wünsche ihm auf jeden Fall noch ein langes, schönes, fittes Hundeleben mit toben und rennen und was alles so dazu gehört zu einem glücklichen Hund!

  • Roxi am 03.05.2013 07:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Obie

    Die Geschichte von Obie verfolge ich über Facebook: Der wurde angeblich "aus Liebe" so gefüttert...