«NO CPR»

06. Oktober 2011 22:43; Akt: 06.10.2011 23:35 Print

Todes-Stempel stürzt Ärzte ins Dilemma

Mit einem Stempel auf der Brust kann man neu klar machen, dass man im Notfall nicht wiederbelebt werden will. Ärzte und Sanitäter stecken in einem Dilemma.

storybild

John Marinello von der No CPR GmbH präsentiert seinen Stempel gegen Herzmassagen.

Fehler gesehen?

«NO CPR» prangt in Grossbuchstaben auf der Brust von John Marinello. Es steht für «No Cor-Puls-Reanimation», also «keine Beatmung oder Herzmassage». Wie der 70-Jährige haben sich seit dem 1. September rund 130 vor allem ältere Menschen bei der Firma No CPR für 141 Franken einen Stempel bestellt. Sie alle wollen im Notfall nicht reanimiert werden, weil sie fürchten, danach mit schweren Hirnschäden weiterleben zu müssen. «Ich will lieber sterben als nur noch dahinzuvegetieren», sagt Marinello. Alle zwei, drei Tage drückt er den abwaschbaren Stempel auf seine Brust.

Die «Lizenz zum Sterben» konnte man bisher schriftlich in Patientenverfügungen festhalten. Im Notfall werden diese von den Sanitätern aber nicht beachtet: «Suchen sie im Portemonnaie nach einer Patientenverfügung, geht wertvolle Zeit verloren», erklärt Roland Portmann von Schutz und Rettung Zürich im «Tages-Anzeiger». Der Stempel bringt die Helfer nun in ein Dilemma: Sie wissen um den Willen des Patienten, aber ihr oberstes Credo ist es, Leben zu retten. Zudem sind rechtliche Fragen offen. Sie würden deshalb «zurzeit trotz Stempel reanimieren», sagt Portmann. Marinello will dagegen «jeden juristisch verfolgen, der mich gegen meinen Willen wiederbelebt». Klare Anweisungen für Ärzte und Sanitäter sind also unumgänglich. Denn schon in wenigen Wochen soll der Stempel auch in Apotheken zu kaufen sein.

(hal/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Momo am 07.10.2011 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Auch meine

    Patientenverfügung ist rigoros: Unter keinen Umständen wiederbeleben, wenn ich nur noch mit Behinderung oder mit Hirnschäden weiterleben würde. Lieber sterben als so weiterleben. Wenn jemand eine Patientenverfügung hat oder so einen Stempel, sollten die Rettungssanitäter UNBEDINGT diese respektieren - da pfeif ich auf deren Credo!

    einklappen einklappen
  • moritz am 07.10.2011 08:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    freiheit

    finde ich ganz ok, freiheit heisst eigene entscheidungen treffen. wer gehen will soll das.

  • Luna am 18.10.2011 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Selbst entscheiden

    Es macht mich wütend, wenn einem Leute bei solch heiklen Themen ihre Meinung aufdrängen wollen. Wieso fällt es so vielen Menschen so schwer, zu akzeptieren, wenn jmd nicht mehr leben will? Meiner Meinung nach muss man eine solche Entscheidung zu 100% akzeptieren und gar nicht darüber diskutieren. Ausserdem, jeder stirbt früher oder später.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luna am 18.10.2011 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    Selbst entscheiden

    Es macht mich wütend, wenn einem Leute bei solch heiklen Themen ihre Meinung aufdrängen wollen. Wieso fällt es so vielen Menschen so schwer, zu akzeptieren, wenn jmd nicht mehr leben will? Meiner Meinung nach muss man eine solche Entscheidung zu 100% akzeptieren und gar nicht darüber diskutieren. Ausserdem, jeder stirbt früher oder später.

  • peter am 09.10.2011 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Unternehmer

    Da macht ja wohl jemand ein gutes Geschäft, wenn so ein Stempel ganze 141 Franken kostet. Clevere Geschäftsidee!

    • Dayu am 13.10.2011 12:59 Report Diesen Beitrag melden

      Abzocke, wahnsinn...

      Ziemlich, ja. So einen Stempel kann man für ca. 20. auch auf einer Website machen lassen. Ok, da gehört, dass man die Gestaltung selbst hochladen muss, etc Absolute Abzocke, der Stempel da.

    einklappen einklappen
  • Cow Boy am 07.10.2011 19:52 Report Diesen Beitrag melden

    Credo aus Heldenfilmen

    Das Problem ist nicht, dass "no CPR" (was btw: cardiopulmonary resuscitation heisst) irgendeinem Credo widerspricht. (Das Credo von medizinischem Fachpersonal ist viel eher Menschen helfen, als Leben retten. Wenn der Wille der Person also ist, nicht reanimiert zu werden, dann sei es so.) Das Problem ist viel mehr, dass dass man absolut sicher sein muss, dass es der aktuelle Willen des Patienten ist und dass die Person zum Zeitpunkt der Entscheidung voll urteilsfähig war. Vorteil des Stempels: man muss ihn alle paar Tage neu machen, der Wille darf also als aktuell angesehen werden.

    • yayas08 am 15.10.2011 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Wer machte den Stmpel wirklich?

      Aber wer sagt, dass der Stempel von dieser Person aufgetragen wirde? Den jeder hat die moeglichkeit, wenn er so skrupellos ist, einer alten Frau/Mann so einen Stempel zu verpassen... Also ist dies eine richtig dumme Idee

    einklappen einklappen
  • Atheist am 07.10.2011 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    woher wollt ihr das wissen?

    ich finds ulkig wie viele Menschen das für richtig finden und selber sagen sie wollen nicht reanimiert werden. Alle die sowas sagen haben doch Null Ahnung wie es ist wenn ihr tatsächlich in so einer Situation seid. Ich hoffe dass ihr selber in solche Situationen kommt, wenn ihr euer Leben an euch vorbeifliessen seht und dessen Endlichkeit bewusst werdet, hoffe ich, dass ihr diese Entscheidung überdenken und bereuen werdet.

  • Momo am 07.10.2011 09:30 Report Diesen Beitrag melden

    Auch meine

    Patientenverfügung ist rigoros: Unter keinen Umständen wiederbeleben, wenn ich nur noch mit Behinderung oder mit Hirnschäden weiterleben würde. Lieber sterben als so weiterleben. Wenn jemand eine Patientenverfügung hat oder so einen Stempel, sollten die Rettungssanitäter UNBEDINGT diese respektieren - da pfeif ich auf deren Credo!

    • Tobe am 07.10.2011 13:01 Report Diesen Beitrag melden

      Woher weiß ich

      ob es zu Behinderungen oder Hirnschäden kommt? Eine Prognose ist schwer, hängt von Zeit, -Sauerstoff-Blutsättigung, Körpertemperatur, Umgebungstemperatur, allgemeiner Konstitution der Person, und so vielen Faktoren ab! Vor allem wann weiß ich wie lange der Herzstillstand schon vorhanden ist? Ich hoffe ich werde reanimiert, bekomme also eine CPR und alles medizinisch Mögliche!

    einklappen einklappen