Alarmierend

23. November 2010 21:56; Akt: 23.11.2010 22:01 Print

Jugendliche hören zu laut Musik

Lautes Musikhören mit Handy, iPod oder MP3-Player schädigt das Gehör massiv. Eine Studie von Hear the World ergab, dass 60 Prozent der befragten Schweizer Jugendlichen fast täglich und oft stundenlang Musik hören.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dabei drehen 40 Prozent die Lautstärke auf 80–100 Prozent. Das hat dramatische Folgen: Von 2003 bis 2009 stieg die Anzahl Jugendlicher, die ein Hörgerät brauchen, um 39 Prozent. Besonders gefährdet sind die 15- bis 19-Jährigen. Bei Pro Audito ist man alarmiert: «Es kommt eine Katastrophe auf uns zu.» Präsidentin Barbara Wenk ­fordert darum Massnahmen: «Weder der Bund noch die Suva machen genügend für die Lärmprävention. Dass es wirklich schlimm um das Gehör von Jugendlichen steht, wird fast nie thematisiert. Es braucht mehr Kampagnen.» Hear the World rät, täglich maximal 60 Minuten Musik zu hören – begrenzt auf 60 Prozent der Maximallautstärke.

(NAS)