Offizielle Stellungnahme

29. September 2017 08:48; Akt: 29.09.2017 08:48 Print

EU-Forscher warnen explizit vor Homöopathie

Alternativmedizin ist nicht nützlich, sondern gesundheitsschädlich, urteilt der Wissenschaftliche Beirat der Europäischen Akademien. Das sind ihre Argumente.

Bildstrecke im Grossformat »
Homöopathie ist nicht nützlich, sondern gesundheitsschädlich, warnen Forscher vom Wissenschaftlichen Beirat der Europäischen Akademien (EASAC). Die einzige erwiesene Wirkung von Homöopathie sei der Placeboeffekt, so das Fazit der Verantwortlichen nach der Auswertung aller bisher zu diesem Thema veröffentlichten Studien. Besonders kritisch betrachten die Forscher, wenn durch ihre Verabreichung die Wirkung konventioneller Therapien verzögert oder sogar ganz aufgehoben wird. Oder wenn Patienten die konventionellen Behandlungsmethoden ganz ablehnen. Die Wissenschaftler fordern, dass in Europa nur nachweisbar wirksame Medikamente verkauft werden dürfen – und das sowohl für Menschen als auch für Tiere. Erst kürzlich hatten Forscher der Yale University berichtet, dass die Antwort auf die Frage «Alternativ- oder Schulmedizin?» bei Krebserkrankungen einer Entscheidung über Leben und Tod gleichkommen kann. Demnach haben diejenigen, die sich für eine alternative Behandlungsmethode entschieden haben, ein mehr als doppelt so hohes Risiko, innerhalb von fünf Jahren nach der Diagnose zu sterben. Bei den verschiedenen Krebsarten gab es jedoch deutliche Unterschiede. So starben Menschen mit Brustkrebs 5,68-mal häufiger im relevanten Zeitraum als solche, die sich auf Therapien aus der Schulmedizin verlassen hatten. Bei Lungenkrebs lag das Sterberisiko von alternativ behandelten Patienten doppelt so hoch. «Es gibt keine Beweise, dass alternative Methoden irgendjemandem helfen – ausser jenen, die Geld damit verdienen», kommentiert Onkologe John Bridgewater vom University College London Hospital das Studienresultat im «New Scientist».

Zum Thema
Fehler gesehen?

Alternative Krebsmedizin verdoppelt das Sterberisiko: Mit dieser Meldung sorgten kürzlich Forscher der Yale University für Aufruhr – vor allem bei Vertretern und Anhängern der nicht wissenschaftlich bestätigten Heilmethoden.

Umfrage
Wie halten Sie es mit Alternativmedizin?

In ein ähnliches Horn blasen nun auch Forscher einer vom Beirat der Europäischen Akademien (EASAC) eingesetzten Arbeitsgruppe mit einer Stellungnahme zum Thema.

Nach der Analyse aller bisher veröffentlichten Studien von offiziellen und unparteiischen Stellen kommen sie zum Schluss, dass es keinen «wissenschaftlich fundierten und reproduzierbaren» Beleg für die Wirksamkeit von Homöopathie gibt.

Wirkung muss erwiesen sein

Damit können homöopathische Produkte sogar schädlich sein, zum Beispiel, weil durch ihre Verabreichung die Wirkung klassischer Therapien hinausgezögert oder sogar ganz aufgehoben wird. Oder wenn Patienten die konventionellen Behandlungsmethoden ganz ablehnen.

Die Forscher betonen: Einzig der Placeboeffekt der alternativen Medikamente sei zweifellos bewiesen, heisst es in dem Statement. Alle anderen Effekte seien auf schlechte Studien oder Zufälle zurückzuführen beziehungsweise darauf, dass aus Marketingzwecken jene Studien bevorzugt veröffentlicht würden, die eine positive Wirkung herausstellten.

Sie fordern, dass in Europa nur nachweisbar wirksame Medikamente verkauft werden dürfen – das gelte sowohl für Menschen als auch für Tiere.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Vielleicht probierst du es mal mit Impotenz? Davon gibts auch keine Kinder mehr. Wir Lebewesen sind dazu da uns zu vermehren, das ist der grosse Lebensplan. Es gibt sicher auch kein Chügeli welches den Hunget stillt. – Sandra

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • KMR am 29.09.2017 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umsatzgewinn

    Da hat die Pharmaindustrie sicher freude drann ;)

    einklappen einklappen
  • der prinz am 29.09.2017 09:03 Report Diesen Beitrag melden

    alles nur gekauft.

    was hat die kommission wohl für gelder von der pharma lobby erhalten ;)

    einklappen einklappen
  • Panikroom am 29.09.2017 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    na ja...

    für mich klingt das ganze fragwürdig. Ein Bsp. aus meiner Erfahrung. Habe sehr lang unter Depressionen und Panikattacken gelitten. Habe Antidepressiva und Beruhigungsmittel bekommen. Seit einem Jahr bin ich weg von der Chemie und nehme Johanniskraut und im Notfall ein homöopathisches Mittel....und es klappt perfekt! Das nenne ich Angstmacherei auf hohem Niveau zu Gunsten der Pharmaindustrie!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Craycray am 01.10.2017 18:55 Report Diesen Beitrag melden

    So viel zu Placeboeffekt

    Die Wirkung basiert auf dem Placeboeffekt dann ja wohl die "gefährlichen" Bebenwirkungen auch Logik pur!

  • D.B. am 30.09.2017 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur bei der Homöopathie

    Also persönlich halte ich rein gar nichts von der Homöopathie. Ich halte sie für blanken Unfug. Aber der Vorwurf, dass die befürwortenden Kreise Studien bevorzugen, die sie positiv finden, der fällt auch auf die klassische Pharma zurück. Auch da wird nur veröffentlicht was gefällt und im Zweifel auch mal manipuliert. Und es gibt auch genug Studien über teure klassische Medis, die kaum über den Placeboeffekt hinauskommen. Ändert aber nichts dran, dass sich die Homöopathie mal einer wissenschaftlich sauber durchgeführten Doppelblindstudie stellen sollte.

  • Globi am 30.09.2017 18:40 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist so einfach...

    Der einzige Grund, warum Homöopathie heute noch existiert, sind die vielen Flachpfeifen, die bereit sind viel Geld für diesen Quatsch zu bezahlen. Natürlich verschreiben auch Ärzte diesen Quatsch, sie wollen ja was verdienen :) Wenn mein Patient keine "Chemie" will, dann geb ich ihm halt Kügeli. Die nützen an sich nix, aber ich verdiene was dran. Und wenn er zwischenzeitlich abkratzt, hätte er halt lieber Medis genommen... Mit den Dummen lässt sich immer am meisten Geld verdienen. War schon immer so, und wird auch so bleiben.

  • Lisa am 30.09.2017 16:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiere

    Das homeoöpatische mitel bei tieren funktionieren ist demnach auch reine einbildung...

    • Codeti am 01.10.2017 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      Nein der Effekt nennt sich Placebo by Proxy

    • Simsalabim am 01.10.2017 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lisa

      Ja, das ist es! Reine Einbildung, denn das Tier hatte keinerlei behandlungsbedürftige Erkrankung, welche nicht auch von alleine besser geworden wäre!

    einklappen einklappen
  • Martin Zippel am 30.09.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    EU Aktion Nr.23

    Man sollte mal nach EU Aktion Nr.23 googlen! Dann wird auch klar was hier los ist! Es ist ein Angriff auf die Gesundheit der Menschen!

    • nwo am 01.10.2017 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Zippel

      Man tut im Eigeninteresse und auf perfiede Art etwas gegen die Überalterung. Und es gibt heimliche Pläne, dass die Weltbevölkerung um die Hälfte! reduziert werden soll.

    einklappen einklappen