WHO-Warnung

17. Mai 2018 17:40; Akt: 17.05.2018 17:40 Print

Ein Lebensmittel sorgt für 500'000 Tote pro Jahr

Sie galt als gesunde Alternative zu Butter. Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO bekannt gibt, ist das aber nicht wirklich korrekt.

Die in Margarine enthaltenen Transfette sollen für 500'000 Tote jährlich verantwortlich sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie gesund ist Margarine? Diese Frage wird schon seit längerem kontrovers diskutiert. Fakt ist: Das Streichfett enthält Transfette. Die sind laut einem neuen Bericht der WHO gefährlicher als bisher angenommen – und angeblich sogar für 500'000 Tote pro Jahr verantwortlich.

Umfrage
Butter oder Margarine?

Transfette, im Fachjargon Transfettsäuren, sind ein typisches Nebenprodukt der (teilweisen) Fetthärtung. Sie sind hauptsächlich in Margarine, Backfetten und in mit diesen Fetten hergestellten Produkten wie Kartoffelchips, Blätterteig, Guetsli und Fertigmenüs enthalten.

Aufgeführt sind sie etwa als «pflanzliches Fett teilweise gehärtet». Hersteller verwenden sie oft, da sie länger haltbar sind als andere Fette.

Risiko für Herzerkrankungen

Mittlerweile gilt es als bewiesen, dass Transfettsäuren das Risiko für eine koronare Herzerkrankung (kurz KHK, Erkrankung der Herzkranzgefässe) und für einen plötzlichen Herztod erhöhen. Es gibt auch starke Hinweise auf einen Zusammenhang mit anderen Erkrankungen, vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

«Die WHO fordert die Regierungen auf, das Replace-Massnahmenpaket zu nutzen, um industriell hergestellte Transfettsäuren aus der Nahrungsmittelversorgung zu verbannen», wird Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus in dem Bericht zitiert.

Demnach sollen die Regierungen etwa Gesetze verabschieden, die die Verwendung von Transfetten verbieten. Solche haben in Dänemark, dem ersten Land, das Beschränkungen für industriell hergestellte Transfette gesetzlich verankerte, gefruchtet.

Der Transfettgehalt von Lebensmitteln nahm drastisch ab. Und die durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachten Todesfälle gingen schneller zurück als in vergleichbaren Ländern.

(20 Minuten)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Theophrastus Bombastus von Hohenheim am 17.05.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Alles ist Gift

    Margarine ist ohnehin nicht besonders gesund. Lieber richtige Butter, aber mit Augenmass bei der Menge.

    einklappen einklappen
  • R.M. am 17.05.2018 17:59 Report Diesen Beitrag melden

    ...

    In der Regel ist es ganz einfach... je weniger ein Nahrungsmittel bearbeitet wird, desto gesünder ist es. Je verarbeiteter ein Produkt ist, desto ungesünder wird es. Also... was kommt zuerst... Butter oder Margarine?

    einklappen einklappen
  • Markus H. am 17.05.2018 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Sichtweise

    Andersrum gesagt: die Weltbevölkerung würde jährlich um 500000 zumehmen, wenn es keine Margarine geben würde........

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • 807687 am 23.05.2018 20:52 Report Diesen Beitrag melden

    Dass Margarine gesund sein soll,

    war nur ein Vermarktungsargument für billigst hergestellten Füllstoff (Lebensmittel kann man das nicht nennen). in meinem Haushalt gibt es nur hochwertigste Fette (natives Bio-Kokosöl aus fairem Handel, Demeter-Butter von Kühen, die ihre Hörner behalten dürfen und die auf die Weide gehen, um so das kostbare Vitamin K2 in ihrem Produkt zu speichern, Lein- und Hanföl, wertvollstes Olivenöl, usw.)

  • Jens am 22.05.2018 01:11 Report Diesen Beitrag melden

    Ich mache Butter selbst

    Also ich mache mir lieber meine Butter selbst aus Sahne die ich mir beim die ich beim Milchbauer kaufen kann

  • Hiltrud Peter am 19.05.2018 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Gesunde Ernährung geht nur mit gesunden Fetten und nicht mit Transfetten!

  • Alejandro Romero am 19.05.2018 11:57 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie müssen wir gehen

    Lieber unverhofft schneller an einem Herzkollaps sterben als durch Altersschwäche und so als Pflegefall in einem Heim auf den Sensemann dahinsiechend warten oder an Exit denken müssen. Es gibt nichts Schlimmeres als so zu sterben und gar dies planen zu müssen.

    • 807687 am 23.05.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

      Wer sehr gesund lebt, sich mit

      wertvollen Lebensmitteln und Supplementen ernährt, stirbt gesünder, d.h. er siecht eben nicht dahin. Wer dahinsiecht, hat in der Regel falsch gelebt. Ich schliesse Behinderte und Liäsionen davon aus.

    einklappen einklappen
  • die gute alte Zeit = auch viel Positives am 18.05.2018 22:52 Report Diesen Beitrag melden

    früher war nicht alles falsch

    Und, jetzt scheiden sich die Geister. Ich lasse mich weder durch Medien noch Hersteller beeinflussen. Jedem nach seinem Einkommen und gusto. Es gibt kein richtig oder falsch. Buttergeschmack ist für mich etwas vom Besten. Es muss nicht so faustdick aufgetragen werden wie Lügen. In vergangen Zeiten war nicht so Kleingedrucktes auf den Verpackungen, man bräuchte eine Lupe um es zu entziffern und ist dann so verunsichert wie zuvor. Ich bin für Fortschritt, doch nicht für Volksverdummung.