Leberentzündung

04. November 2016 12:51; Akt: 04.11.2016 12:58 Print

Mann bekommt Hepatitis wegen Energy-Drinks

Rätselraten im Spital: Der Patient leidet an einer akuten Leberentzündung und weist mysteriöse Blutwerte auf. Der Auslöser ist unerwartet.

Bildstrecke im Grossformat »
Energy-Drinks machen wach, schädigen aber die Gesundheit, wie ein aktueller Fall aus den USA zeigt. In Florida begab sich ein Mann ins Spital , weil er unter anderem über Bauchschmerzen, Gelbfärbung der Haut sowie Übelkeit und Erbrechen klagte. Die Diagnose war schnell gefunden. Sie lautete: akute Hepatitis. (Symbolbild) Schwieriger gestaltete sich die Suche nach dem Auslöser der Beschwerden. Doch die auffälligen Vitamin-B-Werte verrieten bald, dass es die grosse Menge Energy-Drinks war, die der Patient in den drei Wochen zuvor täglich getrunken hatte. Verantwortlich für die gesundheitlichen Beschwerden ist laut den Wissenschaftlern das auch als Vitamin B3 bekannte Niacin. Dieses wird den Drinks beigemischt, weil es den Körper beim Energiestoffwechsel unterstützt. Auch Mary Allwood landete durch exzessiven Konsum von Energy.-Drinks im Spital. Die Mutter aus Brixham in der britischen Grafschaft Devon trank vier Jahre lang 20 Dosen Red Bull täglich. Der viele Zucker hatte ihre Leber stark anschwellen lassen. Fit und gut drauf: Bei solchen Werbebildern wundert es nicht, dass einige Menschen noch immer zu Energydrinks greifen, um sich wach zu halten. Doch die süssen Wachmacher schädigen - nicht nur die Leber. Dass die flüssigen Aufputschmittel üble Auswirkungen auf die Gesundheit haben, haben US-Forscher am Beispiel von Rockstar Energy nachgewiesen. Der Energydrink steigerte den Blutdruck im Vergleich zu einem Placebo um durchschnittlich 6,4 Prozent. Das Level des Hormons Noradrenalin stieg sogar um 74 Prozent. Das ist bedenklich, denn hohe Noradrenalin-Werte führen zu Herzinsuffizienz. Auch wenn in der Studie die Langzeitfolgen nicht berücksichtigt werden, nennen die Forscher die Ergebnisse besorgniserregend - vor allem für Leute, die oft und eine grosse Menge an Energydrinks zu sich nehmen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Negativ-Schlagzeilen zu trinkbaren Wachmachern reissen nicht ab. Offenbar sorgen sie nicht nur augenblicklich und zum Teil langfristig für Herzprobleme, sondern ruinieren auch die Leber. Und das auch dann, wenn man keine 20 Büchsen Red Bull pro Tag trinkt wie die Britin Mary Allwood. Das zeigt ein Fall aus den USA.

Umfrage
Trinken Sie Energy-Drinks?
30 %
40 %
30 %
Insgesamt 13658 Teilnehmer

In Florida wurde nun ein Mann im Spital vorstellig, der unter anderem über Bauchschmerzen, Gelbfärbung der Haut sowie Übelkeit und Erbrechen klagte.

Gängige Hepatitis-Ursachen spielten keine Rolle

Die Diagnose war schnell gestellt, wie die verantwortlichen Mediziner im «BMJ Case Reports» schreiben: Der 50-Jährige litt offenkundig an einer schweren akuten Hepatitis. Wodurch diese ausgelöst worden sein könnte, blieb erstmal ein Rätsel.

Es gab weder Anzeichen für einen viralen Infekt noch für einen übermässigen Alkohol- oder Drogenkonsum, halten Jennifer Harb und ihre Kollegen vom University of Florida College of Medicine fest. Die gängigsten Ursachen einer Hepatitis konnten damit ausgeschlossen werden.

Vier bis fünf Büchsen täglich

Deshalb richteten die Ärzte ihre Aufmerksamkeit auf die ungewöhnlichen Vitamin-B-Werte in der Leber des Patienten und stiessen so auf den Auslöser der Beschwerden: Energy-Drinks. Davon hatte der Patient in den drei Wochen zuvor vier bis fünf Büchsen pro Tag getrunken – um der Überlastung bei der Arbeit entgegenzuwirken.

Und tatsächlich: Als der 50-Jährige während seines stationären Aufenthalts auf die Wachmacher verzichtete, normalisierten sich die Werte rasch. Auch die Leberentzündung heilte. Diese Entwicklung betrachten die Forscher als Bestätigung ihrer Annahme.

Studien zu Toxikologie von Energy-Drinks fehlen

Verantwortlich für die gesundheitlichen Beschwerden ist gemäss Harb und ihren Kollegen das auch als Vitamin B3 bekannte Niacin. Das wird den Drinks in verhältnismässig grossen Mengen beigemischt, weil es dem Körper beim Energiestoffwechsel unterstützt.

Pro Dose konsumierte der Mann 40 bis 50 Milligramm Niacin, wie die Zutatenliste seiner Energy-Drink-Marke verriet. Das entspricht einer Tagesdosis von rund 200 Milligramm.

Da schädliche Auswirkungen von Niacin erst ab 500 Milligramm bekannt sind, vermuten die Forscher, dass bei ihrem Patienten auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen könnten. Sie weisen jedoch darauf hin, dass für viele Bestandteile von Energy-Drinks genaue Studien zur Toxikologie und Überdosierung fehlen. Ausserdem habe es 2011 bereits einen ähnlichen Fall gegeben: Damals hatte eine Frau aufgrund von 300 Milligram Niacin eine akute Hepatitis entwickelt. Welche Energy-Drinks die Betroffenen jeweils konsumiert haben, ist nicht bekannt.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritik Ker am 04.11.2016 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    noch mehr?

    20 Dosen (also über 6 Liter) pro Tag an Energy Drinks, das scheint vorher ein psychisches Problem gewesen zu sein, nachher halt ein Leberproblem. Welcher normale Mensch würde sowas tun?

    einklappen einklappen
  • Werner E. am 04.11.2016 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bäh

    Wie kann man nur solchen Müll zu sich nehmen? Und schmecken tust darüber hinaus auch noch eklig - Bäh

    einklappen einklappen
  • Wädi L am 04.11.2016 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Brauch ich nicht diese Drinks

    War gestern an einem Vortrag über Nierensteine .Musste selber einen ausoperieren.Der Professor sagte das diese Energy Drinks nicht gut sind für Nierensteine .Auch speziell Eistee nicht. Brauche nicht diese Drinks :zuviel Zucker =ungesund.!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Orion am 05.11.2016 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur Wasser

    Ich trinke nur Wasser. Schon als Kind mochte ich nichts anderes . Wasser ist klar und rein und kalorienfrei. Der Körper braucht nix anderes. Gesüsste Getränke finde ich eklig.

    • nivo am 05.11.2016 09:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Orion

      gute sache. du hast natürlich vollkommen recht... mir wärs aber irgendwie zu "langweilig", muss ich ehrlich gestehen :)

    • Keine E-Stoffe am 06.11.2016 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      Entschmackt

      Ich finde entschmacktes auch so...neutral!

    einklappen einklappen
  • G.f.B. am 04.11.2016 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    Au weia!

    Das wird den Gsöff-Hersteller wohl ein paar Millionen kosten.

  • Walter Pfister am 04.11.2016 18:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol und Drogen?

    Ich frage mich vielmehr wie lange noch Alkohol als keine Droge gilt. Alkohol ist eine Droge und laut Wikipedia sogar mit grossem abstand die härteste und gefährlichste Droge überhaupt. Gefährlicher als Heroin. Blos weil man diesen müll an jeder Tankstelle kaufen kann heisst dies noch lange nicht das es keine Droge ist!

    • Tatjana. am 04.11.2016 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Walter Pfister

      Das wird nicht in frage gestellt. Wieso wohl? Wie viele politiker trinken? Sehr viele und von irgendeinem suchtmittel müssen ja die staatskassen gefüllt werden.

    einklappen einklappen
  • Tatjana. am 04.11.2016 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt krass

    Gibt einem schon zudenken. Ich trinke pro tag 1 redbull. Ich glaub, ich lass mal besser in zukunft die finger davon...

    • Sid am 06.11.2016 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tatjana.

      Ich trinke auch jeden Tag eins, aber nur die kleine Dose. Das werde ich mir weiterhin gönnen, weil diesr kleine Menge bestimmt nicht schadet. Die Binsenweisheit gilt auch für Energiedrinks. Man kann alles zu sich nehmen und auch geniessen. Aber in Massen!

    • Tatjana. am 06.11.2016 11:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sid

      Das stimmt.

    einklappen einklappen
  • Büchsenkipper am 04.11.2016 18:12 Report Diesen Beitrag melden

    entlastet enorm

    tolle Idee, um "der Belastung am Arbeitsplatz entgegenzuwirken". Ich kaufe einen Karton der Gummibärlisauce, und wenn die Chefin mir Arbeit geben will, sage ich: "Sorry, bin gerade für eine Stunde am Trinken."

    • Hülsenvernichter am 04.11.2016 20:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Büchsenkipper

      Wenn ich eine Chefin hätte müsste ich bei der Arbeit 20 Bier trinken und nicht Redbull.

    • Anita Stein am 05.11.2016 10:36 Report Diesen Beitrag melden

      Anita

      Diese Energy Drink ist sowieso Schwachsinn weil es hilft nur par Minute nachher ist man ein tiefes loch. Mehr müde als vorher. Da hilft Vitamin C besser Zitrone oder Orange.

    einklappen einklappen