Von wegen Sünde

20. April 2014 12:36; Akt: 22.04.2014 18:03 Print

Schoggi macht potent, gesund und schlank

Können Sie die Finger nicht von Osterhasen und Schoggi-Eiern lassen? Sie müssen trotzdem kein schlechtes Gewissen haben: Schokolade ist viel besser als ihr Ruf.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ostern ist die Zeit der süssen Versuchungen: Über 600 Gramm Schokolade isst jeder Schweizer im Schnitt über das verlängerte Wochenende. Etwa 16 Millionen Osterhasen werden jedes Jahr in der Schweiz produziert. Verkauft wird aber noch viel mehr: Insgesamt 4877 Tonnen Schokolade wanderten 2012 über den Ladentisch.

Viele haben deshalb nach den Osterferien ein schlechtes Gewissen. Über Schokolade herrschen viele Vorurteile: Sie mache dick und träge oder verursache Karies und Pickel. Das Gegenteil stimmt – behaupten zumindest Forscher aus der ganzen Welt. Zehn erstaunliche Fakten über Schokolade finden Sie in der Diashow.

(hal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anonymous am 20.04.2014 15:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arbeit macht auch krank...

    ...aber trotzdem geh ich weiterhin meinen Pflichten nach. Also darf ich auch feine Schoggi essen :)

    einklappen einklappen
  • Zaphod am 20.04.2014 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kakao. Nicht Schoggi

    Kakao macht gesund, aber sicher nicht Milchschokolade mit einem Kakaoanteil von wenigen Prozent, welche stattdessen zur Hauptsache aus Fett und Zucker besteht. Wie viel hat die Schoggi-Lobby fuer diesen Artikel bezahlt?

  • gentleman am 20.04.2014 15:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schoggi macht glücklich...

    und ein lächeln auf dem gesicht macht jeden schön :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lolo am 21.04.2014 09:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Realtionen

    Meine Güte wie einige Leute gleich durchdrehen. Nirgends steht dass sie tatsächlich für diese Dinge gut ist. Vielleicht sein Hirn, sofern vorhanden, einschalten oder halt sonst einfach auf den Mund sitzen. Vielen Dank und schöne Ostern

  • Shadow am 21.04.2014 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Möglich

    ich kann da nur sagen lesen und danach komentieren aber vor allem überlegen,es ist keine lüge,es heisst bei einem 50% kakao anteil und vor allem wurde ich sagen das milch Schokolade da nicht drin ist,ich hab 2 Monate Schockolade mit 70% Kakao anteil gegessen jeden Tag 2 reihen von der Taffel,hab insgesamg 17 kilo verloren.

  • Alois.B am 21.04.2014 02:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seit wann?

    Gesund ist wohl das schlimste was ich gehört habe! Es enthält Ochratoxin A spuren von schimmel gift!! Dazu enthält es Cadmiumgehalt was zu gesundheits problemen führt! Es macht abhängig bis zu süchtig! Mann weiss auch davon das frauen fehlgeburte hatten! Wo bitte soll es gesund sein mit den zusatz stoffen,50% zucker inhalt farb stoffe und aroma/ geschmacks versterkung besitzt? Ich arbeite in der schokoladen fabrik! Und das was ich hier lese stimmt zu 0% schade das mann menschen so was antut!

  • André Gubelmann Brasilien am 21.04.2014 01:01 Report Diesen Beitrag melden

    Schokolade

    Bei mir ist es so.Je dünkler die Schokolade,mit hohem Kakaoanteil umso besser geht es mir.

  • Mathias am 20.04.2014 22:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, aber ganz sicher nicht...

    ...die Tafelschokolade aus dem Supermarkt, welches mit billigstem Kristallzucker und Milchpulver, allerlei Aromen und sonstigen Zusatzstoffen gestreckt wird. Erforscht wird ja auch immer die Kakaobohne als solche, das industrielle Endprodukt hat aber mit der wertvollen Tropenfrucht allerdings nicht mehr viel zu tun - und ist nach wie vor eine Karies- und Diabetesfalle allererster Güte! Wer wirklich von den Vorzügen der Kakaobohne profitieren will, kommt um Sorten mit 80-100% Gehalt an seltenen Kakaoarten nicht rum. Kostet aber auch eine ganze Stange Geld und ist geschmacklich "speziell".