Ägypten

03. April 2017 20:29; Akt: 03.04.2017 20:35 Print

Überreste von 3700 Jahre alter Pyramide entdeckt

Die Baureste befinden sich rund 30 Kilometer südlich von Kairo. Die Pyramide stammt vermutlich aus dem 18. – 17. Jahrhundert vor Christus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Archäologen haben in Ägypten einen aufsehenerregenden Fund gemacht: Etwa 30 Kilometer südlich von Kairo entdeckten die Forscher die Überreste einer rund 3700 Jahre alten Pyramide, wie das Antiken-Ministerium mitteilte. Die bislang entdeckten Teile seien «in einem sehr guten Zustand». Sie werden der 13. Dynastie der ägyptischen Könige zugewiesen.

Noch seien die Ausgrabungen in einem «frühen Stadium», teilte das Ministerium am Montag in der ägyptischen Hauptstadt weiter mit. So sei die exakte Grösse der Pyramide, die nahe der berühmten Knickpyramide des Snofru in der Nekropole von Dahschur liegt, noch unklar.

Bislang entdeckt wurde unter anderem ein Alabasterstein mit Hieroglyphen. Weitere Ausgrabungen sollen nun folgen.

Dem früheren Leiter der ägyptischen Altertümerverwaltung, Zahi Hawass, zufolge wurden in Ägypten bislang 123 Pyramiden entdeckt. Die bekanntesten sind die Pyramiden von Gizeh, die vor etwa 4500 Jahren erbaut wurden.

(nag/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • xerxes am 03.04.2017 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitreise

    wie überwältigend das sein muss, wenn man einen Blick in die Vergangenheit werden darf. Unberührt seit fast 4000 Jahren. Einfach unfassbar!

    einklappen einklappen
  • Donna M. am 03.04.2017 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschichte

    Als Geschichtsinteressierte der alten Kulturen, finde ich es immer wieder Faszinierend, wenn solche Funde wie hier, gemacht werden. Man stelle sich mal die Zeit vor. 3700 Jahre. Was uns die Steine wohl alles über die lang vergangene Zeit erzählen würden? Wenn sie denn könnten?

  • marko 32 am 03.04.2017 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Ein krasser Fund

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lukas am 05.04.2017 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super! Aber jetzt aufpassen

    Bitte rund um die Uhr Wachen aufstellen,sonst verschwinden die interessantesten Funde wieder einmal in Privatsammlungen

  • Joschi am 05.04.2017 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    Steine datieren?

    Geht natürlich nicht. Nur weil ein paar Pharaonen die Pyramiden als Grab nutzen heisst das noch lange nicht dass diese zur gleichen Zeit erbaut wurden. Eine Hochkultur vor 35000 erscheint mir realistischer, vor allem mit Hinblick auf die Ausrichtung der Sphinx. Ich habe noch keine Simulation gesehen die aufzeigt wie die Pyramiden mit den vor 4000 Jahren zur Verfügung stehenden Mitteln gebaut werden können.

    • Peter am 05.04.2017 08:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Joshi

      Eine unbekannte Hochkultur von der nichts überliefert ist und völlig unbekannt ist ob es sie jemals gegeben hat ist für Sie realistischer als eine bekannte Hochkultur die deutliche Spuren hinterlassen hat? Das ist eine lustige Theorie. You made my Day!!!

    einklappen einklappen
  • Heinrich030 am 05.04.2017 04:49 Report Diesen Beitrag melden

    Kann das Probleme geben ?

    Was sagen dazu die diversen Religionsgemeinschaften, die abstreiten, dass es ausser Adam und Eva nichts gegeben habe?

  • susi am 04.04.2017 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so toll

    Warum grabt man diese Sachen aus? Auch die Skelte von den verstorbenen Pharaonen ? Würden wir dies tun im Friedhof, Verhaftung, Totenruhe gestört! Aber Uralte Gräber dürfen ausgebuddelt werden und somit noch Viren und Bakterien der alten Zeit auch wieder freigeben.

  • Radiesli am 04.04.2017 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Satelliten Archäologie

    Ob der Fund wohl ein Resultat von Dr. Sarah Parcak's Satelliten Archäologie ist? Würde mich sehr freuen für sie. In diesem Land liegen noch tausende von Schätzen unter dem Sand. Man darf ruhig gespannt sein, was da noch alles kommt. Im Tal der Könige weiss man auch, wo noch was ist, aber leider steht das Besucherzentrum genau an dieser Stelle, die man gefunden hat.