US-Präsident Tyler

13. Januar 2018 19:25; Akt: 13.01.2018 19:25 Print

1790 geboren und seine Enkel leben noch immer

John Tyler war von 1841 bis 1845 der 1o. Präsident der USA. Er starb 1862. Doch seine beiden Enkel weilen immer noch unter uns.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als John Tyler 1790 im Charles City County im Bundestaat Virginia zur Welt kam, waren gerade einmal 14 Jahre vergangen, seit die Vereinigten Staaten sich ihre Unabhängigkeit von Grossbritannien erkämpft hatten. In Frankreich tobte die Revolution und die Eidgenossenschaft war ein Geflecht souveräner Kleinstaaten, noch weit entfernt von einem modernen Staat.

Umfrage
Welches sind Ihre ältesten noch lebenden Verwanden in direkter, gerader Linie?

1841 wurde Tyler Präsident, nachdem sein Vorgänger William Harrison nach nur 32 Tagen im Amt gestorben war. Er war ein Verfechter der Sklaverei und als er 1862 starb, befanden sich die Vereinigten Staaten mitten im Bürgerkrieg, der sich hauptsächlich an der Sklavenfrage entzündet hatte.

15 Kinder

Zu Lebzeiten war Tyler zweimal verheiratet und zeugte 15 Kinder. Er war bereits 63 Jahre alt, als ihm seine 30 Jahre jüngere Frau Julia 1853 seinen Sohn Lyon Gardiner Tyler Sr. schenkte. Dieser war wiederum zweimal verheiratet. Als seine erste Frau 1921 verstorben war, nahm er sich Sue Ruffin zur Frau, die 35 Jahre jünger war als er.

Mit Sue hatte Lyon Tyler im hohen Alter noch drei Kinder, wobei Henry Tyler das Säuglingsalter nicht überlebte. Seine beiden anderen Söhne aus jener Ehe, Lyon Gardiner Tyler Jr. (geboren 1924) und Harrison Ruffin Tyler (geboren 1928), leben heute noch, wie «Business Insider» berichtete.

Lyon Tyler Jr. wohnt heute in Franklin im Bundestaat Tennessee, während Harrison Tyler auf dem Familienanwesen, der Sherwood Forest Plantation im Charles City County, residiert. Während über Lyon Tyler Jr., Anwalt und Historiker, wenig bekannt ist, hat Harrison Tyler 2007 für Schlagzeilen gesorgt, als er seine Firma ChemTreat für über 400 Millionen Dollar verkaufte und damit auch über hundert seiner Angestellten zu Millionären machte.

Veteranenrente aus Bürgerkrieg

Ein noch älterer Vater war Mose Triplett mit Jahrgang 1846. Er kämpfte im US-Bürgerkrieg (1861–1865) zuerst aufseiten der Konföderierten und lief später zur Union über. Er überlebte den blutigen Konflikt und erfreute sich offenbar bis ins hohe Alter bester Gesundheit. Mit 83 Jahren wurde er 1930 Vater von Irene Triplett.

Und da in den USA die Eheleute oder die Kinder von Kriegsveteranen Anrecht auf eine Rente haben, erhält Irene Triplett bis heute monatlich 73,13 Dollar für den Dienst ihres Vaters im Bürgerkrieg, wie Randy Noller, Sprecher des Kriegsveteranenministeriums, gegenüber Usnews.com bestätigte.

(jcg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gabbermieze am 13.01.2018 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Grosseltern

    Wenn ich überlege, mein Grossvater wurde am 18. Oktober 90 und meine Grossmutter am 1. Januar 91. Und beide sind noch top fit. Wohnen in ihrer Wohnung, haben einen Garten und gehen immer noch auf Reisen (wenn die Gesundheit es zulässt). Der Grossvater ist immer noch aktiv als Imker und die Grossmutter pflanzt immer noch Gemüse selber an.

    einklappen einklappen
  • Papa Bär am 13.01.2018 20:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Als Ausgestossener gelte wohl ich nun als Familienoberhaupt.

    einklappen einklappen
  • Peter E.. am 13.01.2018 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Grosseltern und Eltern tanzen auf Wolke 7. Sie halten mir einen Platz frei. Um mich muss nach Ablaufdatum niemand trauern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tim am 14.01.2018 12:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Liege auf der Couch

    Ich überlege mir grad, soll ich im 2018 heiraten?

  • Ms Isna am 14.01.2018 11:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stammbaum

    Einlanger Bericht für nichts. Ein Stammbaum würde das einfach klar machen.

  • Morlem am 14.01.2018 10:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alte Garde

    Wenn der Vater 1853 gebohren wurde, hat er mit 74/75 jahren noch ein Kind gezeugt? Wobei, sein Vater war ja auch erst 63 ......

  • anony am 14.01.2018 08:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hä?

    Wenn seine Kinder 1924 und 1928 geboren waren, kann er doch nicht 1862 gestorben sein?

    • USA am 14.01.2018 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @anony

      Die Enkel sind 1924 und 1928 geboren nicht die Kinder

    • Mr. Anonym am 14.01.2018 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @anony

      William Harrison nach nur 32 Tagen im Amt gestorben war. Er war ein Verfechter der Sklaverei und als er 1862 starb, befanden sich die Vereinigten Staaten mitten im Bürgerkrieg, der sich hauptsächlich an der Sklavenfrage entzündet hatte. Da geht es um William Harrison nicht um Tyler. ;)

    • xbert am 14.01.2018 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mr. Anonym

      falsch harrison starb 1841 und tyler 1862..

    • Rene G. am 14.01.2018 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @anony

      Enkelkinder

    einklappen einklappen
  • Erich Ehrlich am 14.01.2018 08:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Supi

    Mein Grossvater war Jahrgang 1885, meine Mutter 1930 und ich 1970. Damit dies alle wissen.

    • Stella68 am 14.01.2018 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Erich Ehrlich

      Danke. Bei mir ist es so: meine Grossmutter 1896 mein Vater 1936 ich 1968 meine Kinder 1993, 1996, 1997 mein erster Enkel 2016

    • Scnerberger am 14.01.2018 12:54 Report Diesen Beitrag melden

      @Erich Ehrlich

      Vielen Dank. Das wollte ich schon seit 14 Jahren wissen.

    • Gina am 17.01.2018 04:51 Report Diesen Beitrag melden

      warum nicht ?

      -)-))))-))))) das ist sehr schön)))), Erich))-)

    einklappen einklappen