Infografik des Tages

28. Mai 2015 09:15; Akt: 28.05.2015 09:16 Print

Tierische Weltall-Touristen

Bevor die Nasa Menschen ins All schiesst, schickt sie 1959 zwei Affen dorthin. Mehr über die Geschichte der Raumfahrt, verrät die Infografik des Tages.

Infografik des Tages
Verstehen Sie die grossen Zusammenhänge, ordnen Sie wichtige Ereignisse ein und begreifen Sie die Wunder von Natur und Technik! Mit den Infografiken von 20 Minuten ist das ein Kinderspiel.
Reisen ins All
  • ...
Im Rahmen des Mercury-Programms schiesst die Nasa am 28. Mai 1959 die beiden Primaten Able und Baker, einen Rhesusaffen und ein Totenkopfäffchen, mit einer Jupiter-Rakete in den Weltraum. Sie landen wenige Stunden später wieder wohlbehalten auf der Erde. Zwei Jahre später gelangt mit Alan Shepard der erste Astronaut der Vereinigten Staaten ins All.
Golden Gate Bridge
  • ...
Krisenzeiten erfordern Kreativität, Innovation und viel Mut. Trotz der Wirtschaftskrise wird in den 1930er-Jahren für 35 Millionen US-Dollar die Golden Gate Bridge gebaut – als Zeichen des Aufbruchs. Termingerecht wird sie am 27. Mai 1937 eröffnet. Bis zur Eröffnung der Verrazano-Narrows-Brücke in New York war sie die längste Hängebrücke der Welt.
ESC
  • ...
Der ESC, wie Fans den Eurovision Song Contest nennen, begeistert seit 1956 jährlich. Die erste Ausgabe fand in Lugano statt. Auch der erste Sieg ging in die Schweiz.
Monarchien
  • ...
Zehn Jahre nach der Hochzeit mit der Journalistin Letizia Ortiz bestieg Felipe VI. den spanischen Thron. Auch in anderen Ländern übernimmt die junge Generation das Zepter: Heute gibt in Europa noch zwölf Monarchien. Es handelt sich dabei um die letzten Überbleibsel eines Herrschaftssystems, das fast 2000 Jahre lang funktionierte.
Fussball
  • ...
Repräsentanten von sieben europäischen Fussballverbänden gründeten am 21. Mai 1904 in Paris den internationalen Fussballverband FIFA (Fédération Internationale de Football Association). Erster Präsident dieser Vereinigung wurde der Franzose Robert Robert Guérm.
HIV
  • ...
Vor 32 veröffentlichen Luc Montagnier und Françoise Barré-Sinoussi vom Institut Pasteur in Paris erstmals eine Beschreibung des HI-Virus, des Auslösers der Immunschwächekrankheit AIDS. Für ihre Entdeckung werden sie 2008 mit dem Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnet.
Mount St. Helens
  • ...
Seit 1857 galt der Mount St. Helens im US-Bundesstaat Washington als ruhender Vulkan. Doch nach einer Serie von Erdbeben brach er am 18. Mai 1980 erneut aus. Dabei rutschte der gesamte nördliche Berggipfel hangabwärts. Asche und Gaswolken wurden bis in eine Höhe von 18 Kilometer geschleudert. Ein Teil der Asche gelangte in den Jetstream und umrundete so innerhalb von zwei Wochen die Erde.
Mondlandung
  • ...
Die US-amerikanische Raummission Apollo 10 mit den Astronauten Tom Stafford, John Young und Eugene Cernan an Bord startet am 18. Mai 1969 mit einer Saturn-Trägerrakete vom Kennedy Space Center in Florida aus zur Simulation einer Mondlandung. Der Raumflug, Generalprobe für die geplante erste bemannte Mondlandung, dauert bis zum 26. Mai. Bereits am 20. Juli 1969 vermeldet Neil Armstrong dann «The Eagle has landed».
Wein
  • ...
Wein ist eines der ältesten alkoholischen Getränke und Landwirtschaftsprodukte überhaupt. Pro Kopf trinken Schweizer jährlich rund 34 Liter.
Sonnebaden
  • ...
Wer längere Zeit an der Sonne verbringt, muss sich gegen die schädlichen UV-Strahlen schützen, denn diese können Hautkrebs verursachen.