Wissen kompakt

25. Juli 2014 10:40; Akt: 25.07.2014 10:52 Print

Diese Verträge binden die Schweiz an die EU

Die EU will die Personenfreizügigkeit nicht neu verhandeln. Diese ist Teil der Bilateralen I. Was sonst noch Bestandteil dieses Vertragswerk ist, zeigt die Infografik des Tages.

Infografik des Tages
Verstehen Sie die grossen Zusammenhänge, ordnen Sie wichtige Ereignisse ein und begreifen Sie die Wunder von Natur und Technik! Mit den Infografiken von 20 Minuten ist das ein Kinderspiel.
Die bilateralen Abkommen
  • ...
Klar ist: Die EU verhandelt die Personenfreizügigkeit (PFZ) mit der Schweiz nicht neu. Unklar ist, ob bei einer Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative neben der PFZ auch die anderen Vertragsbestandteile der Bilateralen I hinfällig werden.
Lance Armstrong
  • ...
Sieben Mal in Serie gewann Lance Armstrong zwischen 1999 und 2005 die wichtigste Radrundfahrt der Welt mehr als jeder vor ihm. Schon zu seiner aktiven Zeit gab es immer wieder Doping-Gerüchte. Doch erst 2012 konnte ihm der Betrug nachgewiesen werden, worauf ihm alle Titel aberkannt wurden.
Der Nahostkonflikt
  • ...
Die Wurzeln des Nahostkonflikts lassen sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen. Nach der Gründung des Staates Israel 1948 nahm der Konflikt eine neue Dimension an.
Gasversorgung in Europa
  • ...
Russisches Gas ist für viele Länder Europas ein unverzichtbarer Bestandteil ihrer Energieversorgung. So beziehen Länder wie Finnland oder Polen 100 Prozent ihres Gases aus Russland.
Der lange Weg zum Mond
  • ...
Es war der 21. Juli 1969 um genau 3.56 Uhr MEZ, als Neil Armstrong als erster Mensch die Mondoberfläche betrat und die legendären Worte sprach: «Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein grosser Sprung für die Menschheit!»
Die Tour de France 2014
  • ...
Die 101. Austragung des wichtigsten Radrennens der Welt startete am 5. Juli in Leeds. Neben drei Etappen in England machte die Tour de France auch einen Abstecher nach Belgien, bevor es nun über die Alpen und die Pyrenäen nach Paris geht, wo die Tour nach 21 Etappen auf den Champs-Élysées endet.
Verkehrsregeln in Europa
  • ...
Jedes Land hat seine eigenen Bestimmungen im Strassenverkehr. Wer sie kennt und sich daran hält, erspart sich in den Ferien mit dem Auto viele Probleme.
Die Kehrichtverbrennungsanlage
  • ...
Die Schweiz produziert europaweit nicht nur am meisten Abfall, sondern ist auch beim Recycling und Kompostieren ganz vorne mit dabei. Trotzdem müssen immer noch rund 50 Prozent der Siedlungsabfälle entsorgt, sprich verbrannt werden.
Die Atommächte
  • ...
«Alle Nationen müssen zu der Entscheidung kommen, freiwillig auf die Gewalt als letztes Mittel der Politik zu verzichten. Sind sie dazu nicht bereit, so werden sie aufhören zu existieren» diesen deutlichen Worten der «Mainauer Erklärung» (1955) schlossen sich im darauf folgenden Jahr weitere 34 Nobelpreisträger an. Aber ihr Wunsch blieb unerhört, denn auch heute noch sind Staaten im Besitz von Atomwaffen.
Umweltkatastrophen
  • ...
Infolge der Bombardierung eines südlich von Beirut gelegenen Elektrizitätswerks während des Zweiten Libanonkrieges laufen ab dem 14. Juli 2006 zwischen 20000 und 30000 Tonnen Heizöl in das Mittelmeer und lösen dort eine der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten aus. Durch die von Israel verhängte Blockade ist eine Bekämpfung der Katastrophe nicht möglich.