Infografik des Tages

01. April 2015 10:29; Akt: 01.04.2015 10:29 Print

Wo der Staat noch tötet

22 Länder haben 2014 die Todesstrafe vollstreckt. Dabei exekutierte China mehr Menschen als alle anderen zusammen, wie die Infografik des Tages zeigt.

Infografik des Tages
Verstehen Sie die grossen Zusammenhänge, ordnen Sie wichtige Ereignisse ein und begreifen Sie die Wunder von Natur und Technik! Mit den Infografiken von 20 Minuten ist das ein Kinderspiel.
Todesstrafe in der Welt
  • ...
607 Menschen sind 2014 in 22 Ländern exekutiert worden, berichtet Amnesty International. Es dürften jedoch Tausende mehr sein, da die Menschenrechtsorganisation die – zu tiefen – offiziellen Zahlen Chinas nicht berücksichtigt.
Eiffelturm
  • ...
Sieben Millionen Menschen besuchen jährlich den Eiffelturm, der eigentlich 20 Jahre nach seiner Errichtung hätte demontiert werden sollen. Zum Glück überlegten es sich die Pariser damals dann doch anders.
Tsunami
  • ...
Das Beben vom Montag hatte die Stärke 7,5, das Epizentrum lag nur 55 Kilometer vor der Küste Papua-Neuguineas. Verständlich, dass die Behörden eine Tsunamiwarnung ausgaben, auch wenn die Flutwellen schliesslich ausblieben. Denn Tsunamis gehören zu den tödlichsten Naturgewalten.
Die zehn schlimmsten Flugzeugcrashs
  • ...
Am 27. März 1977 stiessen auf der Startbahn des Flughafens Los Rodeos auf Teneriffa im Nebel eine Boeing 747-121 der PanAm und eine Boeing 747-206B der KLM zusammen. Mit 583 Toten ist es bis heute das schwerste Flugzeugunglück der Zivilluftfahrt.
Das Schengener Abkommen
  • ...
Bereits 1985 unterzeichneten Deutschland, Frankreich und die Benelux-Staaten ein Abkommen, das unproblematisches und zügiges Reisen garantieren sollte. Doch es sollte bis 1995 dauern, bis die Binnengrenzen zwischen zunächst sieben Staaten wirklich aufgingen. Die ersten Länder des Schengenraums waren neben den oben erwähnten auch Spanien und Portugal.
Eigernordwand
  • ...
Gestartet waren sie als Konkurrenten: Ein US-britisches Team und ein deutsches Team waren 1966 aufgebrochen, um als erste die Eiger direkt zu durchsteigen. Jedoch nachdem der US-Amerikaner John Harlin wegen eines Seilrisses von unterhalb der Spinne abstürzte und starb, schlossen sich die beiden Teams zusammen. Die erste Direttissima wurde nach ihm benannt: «John-Harlin-Route».
Der Zerfall Jugoslawiens
  • ...
Am 24. März 1999 begann die Nato ihren ersten Krieg in ihrer damals 50-jährigen Geschichte. Durch die Bombardierung Jugoslawiens sollte die Belgrader Führung dazu bewegt werden, im Kosovo die Unterdrückung der Bevölkerung und ihre Vertreibung zu beenden.
Kaffee
  • ...
Am Morgen ohne Kaffee in die Gänge zu kommen, ist für viele Menschen unvorstellbar. Doch Kaffee ist nicht nur der Wachmacher der Welt, sondern auch eines der meist konsumierten Genussmittel überhaupt.
Die Galaxis
  • ...
Unsere Heimatgalaxie ist die Milchstrasse. Sie wird sie auch Galaxis genannt und dehnt sich über 100'000–120'000 Lichtjahre aus.
Die Geschichte der Raumfahrt
  • ...
Der erste Weltraumspaziergang endete am 18. März 1965 fast in der Katastrophe. Alexei Leonow schaffte den Wiedereinstieg in die Raumkapsel Woschod 2 beinahe nicht mehr, da sich sein Raumanzug wegen des Vakuums stark ausgedehnt hatte. Erst nach einer Druckreduzierung im Anzug passte er durch die Luke.