Mit 43 Jahren

01. Mai 2018 18:30; Akt: 01.05.2018 18:30 Print

Älteste Spinne der Welt durch Wespenstich getötet

«Nummer 16» hatte ihr ganzes Leben unter Beobachtung von Wissenschaftlern verbracht. Mit unglaublichen 43 Jahren wurde sie älter als jede andere Spinne.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die vermutlich älteste Spinne der Welt ist tot. Die Falltürspinne (Giaus villosus) namens «Nummer 16» ist nach Angaben von Forschern der Curtin Universität in Perth, Australien, einem Wespenstich zum Opfer gefallen. Mit ihren 43 Jahren hat sie damit den bisherigen Rekordhalter, eine Tarantel aus Mexiko, um rund 15 Jahre geschlagen, wie das Team um Wissenschaftlerin Leanda Mason in einer im Fachmagazin «Pacific Conservation Biology Journal» veröffentlichten Studie schreibt.

«Nummer 16» hatte praktisch ihr ganzes Leben in Beobachtung der Biologen verbracht. Seit 1974 wurde sie im Rahmen eines Langzeitprojektes regelmässig in der Wildnis kontrolliert. Falltürspinnen verbringen in der Regel ihr gesamtes Leben im selben Bau.

Normalerweise höchstens 25 Jahre alt

Das Weibchen soll den Angaben zufolge bereits im Oktober des vergangenen Jahres getötet worden sein. Ihr Tod wurde aber erst durch die Publikation der Studie bekannt. Das hohe Alter der Falltürspinne sorgte weltweit für Schlagzeilen, denn normalerweise werden ähnliche Spinnen nur zwischen fünf und 25 Jahre alt.

(chi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ritchy Rich am 01.05.2018 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ausnahme

    Tja, das bestätigt nur dass es Immer + überall Ausnahmen gibt

    einklappen einklappen
  • Freiheit am 01.05.2018 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehrfurcht vor der Natur und ihren Geheimnissen

    Schade, es wäre sicher spannend gewesen, einen "natürlich Tod" (altern Spinnen auch, sehen schlechter, können nicht mehr richtig jagen oder fressen?) "abwarten zu können"... Vermutlich ist die Todesursache ja meistens eine Fremdeinwirkung (wie in diesem Fall der Wespenstich) und verhindert Spinnen-Leid!? Solche Überlegungen lassen immer wieder neu staunen über Grösse und Geheimnisse der Natur, zugleich wird uns vor Augen geführt, wie wenig wir tatsächlich wissen. - Es schadet nicht, wenn uns solche Nachrichten jeweils wieder etwas "auf die Erde hinunter holen"!?

  • @intoDivided am 01.05.2018 19:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verblüfft

    Ich bin erstaunt über dieses Alter!! Die wäre bestimmt noch älter geworden....Meine Zwei ältesten Vogelspinnen wurden auch über 26 Jahre alt! Die die ich jetzt noch habe sind um die 20-23 Jahre alt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Theo am 02.05.2018 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P.

    Wäre es ein Superstar, dann kämen nun Beileidsbekundungen... Gut dann mache ich es für das Tierchen: R.I. P.

  • Telefonmast am 02.05.2018 08:24 Report Diesen Beitrag melden

    So Lange???

    Faszinierend, wusste nicht das Spinnen überhaupt 25 Jahre Leben können. Super Info Danke

  • Rudolf am 01.05.2018 20:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Titel

    Wie heisst diese Spinne, die sich in Tierischen odet Menschlichen Körpern einistest und bis zu 7cm gross werden kann

  • sepp tierforscher am 01.05.2018 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dachte ichs mir :

    Genau Spinnen und Hexen halten sich lange im Amt !

  • Liberty am 01.05.2018 19:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nummer 16

    Wenn die Spinne so alt geworden ist, hätte man ihr anstatt Nummer 16 auch einen richtigen Namen geben können. Sie hört wohl nicht darauf aber es wäre ein wenig persönlicher gewesen.