Entdeckung

08. Juni 2017 21:01; Akt: 08.06.2017 21:01 Print

Kreisrundes Loch auf dem Mars lässt Nasa rätseln

In einer Mars-Region mit dem Übernamen Schweizer Käse-Terrain sind Forscher auf ein tiefes Loch gestossen. Wie es entstanden ist, können sie nicht sagen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Südhalbkugel des Mars gibt es eine Region, die mit gefrorenem Kohlendioxid bedeckt ist. Durchbrochen wird diese Fläche durch viele eisfreie Stellen, die ein bisschen an die Löcher im Emmentaler erinnern. Die Experten der Nasa-Forscher nennen die Gegend deshalb Schweizer Käse-Terrain. Auf einer aktuellen Aufnahme der Region sind sie nun auf ein grösseres und tieferes Loch gestossen, das sie stutzig gemacht hat.

Umfrage
Wie entstand das Loch im Mars?
20 %
20 %
50 %
10 %
Insgesamt 3157 Teilnehmer

Das Bild wurde am 23. März vom Mars-Satelliten Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) geschossen. Zu diesem Zeitpunkt herrschte in der Gegend Spätsommer, wie die Nasa schreibt. Das heisst, die Sonne stand tief und warf lange Schatten, die die Struktur des Geländes akzentuierten. Wie das neu entdeckte Loch entstanden ist, können die Forscher nicht sagen. Wurde es durch den Einschlag eines Objekts gebildet oder brach der Boden weg?

Eis am Boden

Das Loch dürfte einen Durchmesser von einigen hundert Metern haben. Wie tief es ist, ist unklar. Auf dem Foto ist allerdings zu sehen, dass der Boden des Lochs ebenfalls mit Eis bedeckt ist.

Der MRO umkreist seit 2006 unseren Nachbarplaneten und schiesst seither hochauflösende Fotos der Marsoberfläche. Die horizontale Bildauflösung beträgt dabei einen Meter pro Pixel. Der Mars-Satellit dient zudem als Relaisstation für die Signale des Mars Rovers Curiosity.

(jcg)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chlapf Anchopf am 08.06.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aufgepasst

    Hat eine Rakete vom kleinen Nordkoreanischen Wüterich das Ziel verfehlt?

    einklappen einklappen
  • heho am 08.06.2017 21:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Name

    Das Loch kann ich mir nicht erklären. Das Schweizer Käse-Terrain finde ich allerdings ein lustiger Name :)

    einklappen einklappen
  • Optimus Prime am 08.06.2017 21:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz klar

    Die Autoboots sind dort :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der Sterngucker am 13.06.2017 20:49 Report Diesen Beitrag melden

    Messbar

    460 Pixel ist der Durchmesser auf dem NASA Originalbild und die Auflösung sei 50cm pro Pixel und nicht 1 Meter. Also müsste demnach der obere Rand ca. 230m im Durchmesser sein und auch nicht 'einige hundert Meter'.

  • Andreas Lang am 11.06.2017 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Marslöcher

    Marsmäuse haben von dem Marskäse genascht und sich dann ein Loch gegraben, wo sie ihre Jungen (40 - 50 pro Marsjahr) bekommen und großziehen, bis sie fliegen können. Das Marsmausmännchen baut die Höhle, beteiligt sich aber nicht an der Brutpflege.

  • Peter Pan am 10.06.2017 11:13 Report Diesen Beitrag melden

    Yeshua Hamashiach

    Die Erde ist flach, die Nase ist ein hollywood Studio, es gibt keine anderen Planeten im perfekten Vakuum.

  • Beobachter am 09.06.2017 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    Mond giebt es 2 gleiche objekte zb auf einer linie

    Ich hab bilder über google earth vom mars sowie vom momd da hätte der artikel mit dem Loch keine chance!.. Aber ich warte ab bis aufjedenfall das einte vom mars gefunden wird und in die öffentlichkeit geht.. Ihr werdet staunen!..

    • Travelin am 14.06.2017 07:49 Report Diesen Beitrag melden

      @Beobachter

      Ich bekomme Kopfschmerzen, wenn ich den Kommentar lese. Vor allem die Orthographie, aber auch der Inhalt ist schuld.

    einklappen einklappen
  • Frank Reich am 09.06.2017 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Gletschermühle oder Gletschertopf?

    Sieht aus wie eine eine Gletschermühle oder dadurch entstandenen Gletschertopf. Ist das Loch im gefrorenen Kohlendioxid, dann würde ich es marsianische Gletschermühle nennen. Falls dieses Loch im Stein ist, wird es wohl ein Gletschertopf sein. Interessant, dass solche Effekte auch bei gefrorenem Kohlendioxid entstehen kann.

    • Rolf Schweizer am 09.06.2017 15:43 Report Diesen Beitrag melden

      Mühle oder Topf?

      Nein doch, das ist die Abschussbasis der Marsmenschen.

    einklappen einklappen