Gespenstisch

07. April 2016 08:03; Akt: 07.04.2016 09:45 Print

Drachentausendfüssler in China entdeckt

Im Süden Chinas sind Forscher auf sechs neue Arten von Tausendfüsslern gestossen. Manche davon sind beinahe durchsichtig und farblos.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beinahe wie ein Geist sieht er aus, der Desmoxytes similis. Entdeckt wurde er in einer Höhle im Süden Chinas. Er verlässt seinen Lebensraum nie, weshalb er im Laufe der Evolution seine Pigmentierung verloren hat. Das sei typisch für Bodentiere in Höhlen, teilte das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig am Mittwoch in Bonn mit.

Der Gespenster-Drachentausendfüsser ist eine von insgesamt sechs in Guangdong und Guangxi neuentdeckten Desmoxytes-Arten, die Wissenschaftler im Fachjournal «ZooKeys» beschreiben.

Spektakulär sei darunter auch der Stabschrecken-Drachentausendfüssler mit seinen extrem langen Beinen und Antennen, hiess es vom Museum weiter. Mit seinem Aussehen erinnere er an eine Stabschrecke.

Gas als Waffe

Vier der entdeckten Arten kommen demnach nur in Höhlen vor. Drachentausendfüssler sind eine in Südostasien verbreitete Gruppe von Tausendfüsslern, die sich mit Stacheln und Blausäuregas vor Fressfeinden schützen.

Die Forscher gehen davon aus, dass in vielen tropischen Ländern noch unentdeckte Tausendfüsslerarten leben. Besonders aus China seien bisher nur wenige Arten bekannt geworden.

(jcg/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • John Kipkoech am 07.04.2016 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Uebersetzungsfehler

    Richtig, die Bilder zeigen Hundertfüssler oder Skolopender. Ich habe die Autoren der Studie über den Fehler orientiert, vermutlich ist es ein Uebersetzungsfehler aus dem Chinesischen.

    einklappen einklappen
  • mamo am 07.04.2016 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sehe

    Also ich sehe auf den Bildern keine Tausendfüsser (Myriapoda), dafür Hundertfüsser (Chilopoda)

    einklappen einklappen
  • Gabi am 07.04.2016 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Igitt

    Ich weiss das ist ungerecht aber ich empfinde 100 und 1000Füssler als extrem eklig....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gabi am 07.04.2016 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Igitt

    Ich weiss das ist ungerecht aber ich empfinde 100 und 1000Füssler als extrem eklig....

    • Dani B. am 07.04.2016 17:08 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist keine Schande

      Die Tiere ekeln sich wohl auch von Dir.

    • SchlaffesBruder am 07.04.2016 20:06 Report Diesen Beitrag melden

      für wen denn?

      ungerecht für wen? Den Tausendfüssler interessieren doch deine Empfindungen gar nicht. Hört doch mal auf die Tiere nach eurem Empfinden zu klassifizieren. Nur weil jemand aussieht wie auf einem Hochglanz Magazin Cover, kann man ihn trotzdem eklig finden ;-) Ich zum Beispiel finde den überspitzten Materialismus unserer Gesellschaft eklig. Oder der schon fast penetrante Wunsch sich perfekt in die Gesellschaft einzugliedern. Ohne auch nur je einmal etwas zu hinterfragen.

    einklappen einklappen
  • John Kipkoech am 07.04.2016 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Uebersetzungsfehler

    Richtig, die Bilder zeigen Hundertfüssler oder Skolopender. Ich habe die Autoren der Studie über den Fehler orientiert, vermutlich ist es ein Uebersetzungsfehler aus dem Chinesischen.

    • mamo am 07.04.2016 14:30 Report Diesen Beitrag melden

      Taxonimie

      Interessant. Wenn ich mir die Taxonomie anschaue, ist die Gattung der Drachentausendfüsser in der Klasse Diplopoda (Tausendfüsser) eingeordnet. Wissenschaftliche Publikationen wie diese (Link reden dann von Millipede, eben Tausendfüsser. Können sie diese Ungereimtheit genauer erläutern?

    einklappen einklappen
  • mamo am 07.04.2016 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sehe

    Also ich sehe auf den Bildern keine Tausendfüsser (Myriapoda), dafür Hundertfüsser (Chilopoda)

    • Das Brot am 07.04.2016 11:24 Report Diesen Beitrag melden

      Das dacht ich mir auch...

      ... der Fachartikel spricht jedoch durchgehend und ausdrücklich von "millipedes" und nicht von "centipedes". - Merkwürdig... Entweder sind das merkwürdige Tausendfüsser oder die Wissenschaftler haben selbst keinen Plan was sie da verzapfen.

    • mamo am 07.04.2016 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      Klärung

      Also das Geheimnis der Zuordnung der Drachentausendfüsser (Desmoxytes) liegt in höheren taxonomischen Ebenen versteckt. Der Unterstamm Myriapoda (Tausendfüsser und Hundertfüsser) teilt sich in 5 Klassen. 2 dieser Klassen sind die Diplopoda (Tausendfüsser) und Chilopoda (Hundertfüsser). Die Drachentausendfüsser sind nun aus mir nicht bekannten Gründen der Klasse Tausendfüsser und dort drin der Familie Paradoxosomatidae zugeordnet. Paradox sagt dann irgendwie schon alles ;-) Kann jemand die besondere Zuordnung der Drachentausendfüsser zu den Tausendfüsser aufklären?

    • Mike H am 07.04.2016 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mamo

      ich hab schon Mühe Ihren Text zu verstehen.... ;)

    • mamo am 07.04.2016 18:46 Report Diesen Beitrag melden

      @Mike H

      Ganz einfach erklärt: Es geht um die Einordnung von Tier- (oder Pflanzenarten) in Gruppen gemeinsamer Abstammung (Fachgebiet der Taxonomie). D.h. näher verwandte Arten (z.B. Mensch - Schimpanse) sind sich ähnlicher, als weit entfernt verwandte Arten (z.B. Mensch - Krokodil). Nach bestimmten Kriterien, welche solche Verwandtschaft bzw. Ähnlichkeit beschreiben, wird so eine hierarchische Ordnung hergestellt. Die Stufen (ohne Zwischenstufen) ausgehend von der Art (= unterste Ebene dieser hierarchischen Stufen) heissen: Art - Gattung - Familie - Ordnung - Klasse - Stamm - Reich - Domäne

    • Mike H am 07.04.2016 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @mamo

      das nenn ich mal ne Erklärung. Danke! Waren wohl zuviele noch nie gehörten Wörter dabei.

    • Carma80 am 09.04.2016 13:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mike H

      Hahaha;)) ich auch...

    einklappen einklappen