Hightech

24. Juni 2014 13:43; Akt: 24.06.2014 14:45 Print

Nun kommt der E-Joint

von J.-C. Gerber - Nach der E-Zigarette rollt der nächste Dampfer an: Diesmal in der Kiffer-Version. Der E-Joint verspricht «gesundes» Rauchen und kommt in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

storybild

Noch gibt es erst eine Version ohne THC, doch bald schon soll es möglich sein, mit dem E-Njoint richtig zu kiffen. (Bild: PD)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Wichtigste vorweg: Noch enthält der E-Njoint der gleichnamigen Firma kein Cannabis. Die erste Version des Dampfers mit dem leuchtenden Hanfblatt ist eher eine elektronische Shisha, die sich mit sechs verschiedenen Geschmäckern von Apfel bis Wassermelone befüllen lässt. Auf ihrer Website hat E-Njoint aber bereits eine Version angekündigt, mit der sich auch «trockene Kräuter» und «Wachs» verdampfen lassen.

Die E-Joints sind für den mehrmaligen Gebrauch konzipiert, spätere Modelle sollen sich wiederaufladen lassen. Wenn man daran zieht, leuchtet an einem Ende ein Hanfblatt grün auf. Bereits produziert E-Njoint täglich 10'000 elektronische Joints.

«Im legalen Rahmen»

Das Unternehmen betont, nichts Verbotenes zu machen: «Holland ist weltberühmt für seine liberale und tolerante Haltung gegenüber weichen Drogen. Die Präsentation dieses neuen Produkts ist eine klare Ansage. Solange du niemanden belästigst oder störst und dich im legalen Rahmen bewegst, ist alles gut», erklärt Menno Contant, CEO von E-Njoint.

Auf seiner Website betont der Hersteller, dass im E-Njoint weder Nikotin noch Teer enthalten sind und nur harmlose und sichere Inhaltsstoffe im Wasserdampf verdampft werden. Allerdings verhält es sich beim E-Njoint ähnlich wie bei herkömmlichen E-Zigaretten: Noch gibt es von der Wissenschaft kein abschliessendes Urteil zu möglichen Gefahren für die Gesundheit.

Mit E-Zigaretten möglich

Allerdings bleibt die Frage, ob bei Cannabiskonsumenten überhaupt Bedarf nach dem E-Njoint besteht. Auch in konventionellen E-Zigaretten kann Hanfextrakt verdampft werden. Dazu braucht man dieses lediglich in die übliche Basislösung für E-Zigaretten zu geben, wie Werner Bösch von Werners Head Shop erklärt. Da Hanfextrakt aber unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, ist es hierzulande nicht legal erhältlich. Konsumenten, die sich ihr Hanfextrakt aus anderen Quellen besorgen, laufen Gefahr, an schlechte Substanzen zu geraten.

Bösch sähe es deshalb lieber, dass bereits fixfertige Hanflösungen für E-Zigaretten verkauft werden dürfen – und zwar in einem staatlich regulierten Markt. Dies sei bereits in denjenigen US-Bundesstaaten der Fall, in denen der Cannabiskonsum legalisiert worden ist. Besonders für Konsumenten von medizinischem Marihuana wäre die Einnahme über eine E-Zigarette optimal. «Das ist die Zukunft», ist Bösch überzeugt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kai Luscht am 24.06.2014 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Zeit für die Legalsisierung

    Da will sich jemand ne goldige Nase verdienen. Besser endlich LEGALISIEREN! So können die Kantone durch die vielen Hanfprodukte Steuern kassieren, anstatt dass 500'000 Konsumenten gezwungen sind, kriminelle Strukturen (a la Mafia) zu finanzieren und der Staat sinnlos Geld durch die Verfolgung harmloser Kiffer verschwendet!

  • andy candy am 24.06.2014 14:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    thc

    es gibt bereits ein liquid mit hanf geschmack. sogar aus schweizer hanf... wenn ihr high werden wollt, dNn baut euch eine richtige tüte.. :-)

    einklappen einklappen
  • hans pressant am 24.06.2014 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Joint?

    Ist ja eine ganz normale E-Zigarette/E-Shisha. Was hat das mit Joint zu tun?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hiltus am 24.06.2014 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Pax by Ploom

    Seit mehr als zwei Jahren hab' ich mit dem Pax "loose herb vaporizer" meinen Frieden. Er ist stylisher und sehr wahrscheinlich besser als dieses Exemplar. Man kann überall high werden, ohne dass jemand was davon mitkriegt, stört niemanden, schadet seiner Lunge nicht und sitzt dann einfach seelig lächelnd im Bus/Zug/Kino - the future is NOW guys! :) Voraussetzung für den Frieden ist einfach, dass ihr euch den Nikotinkonsum komplett abgewöhnt, sonst werdet ihr früher oder später wieder zum herkömmlichen Joint greifen - wegen der Nikotinsucht.

  • Peter am 24.06.2014 16:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hightech ...

    Der Übertitel passt perfekt ;)

  • txtDealer am 24.06.2014 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    geschmack ?

    Will mal hoffen das die Firma die vielen geschmacksorten hinkriegt von Hanf. aber so ist einfach nur ein weiterer Vaporizer. Leider langweilig

  • Scorp am 24.06.2014 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Scherzartikel

    E-Joint ohne THC:-D Also einfach eine stinknormale E-Zigarette in konischer Form...Super:-P

  • Kai Luscht am 24.06.2014 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Zeit für die Legalsisierung

    Da will sich jemand ne goldige Nase verdienen. Besser endlich LEGALISIEREN! So können die Kantone durch die vielen Hanfprodukte Steuern kassieren, anstatt dass 500'000 Konsumenten gezwungen sind, kriminelle Strukturen (a la Mafia) zu finanzieren und der Staat sinnlos Geld durch die Verfolgung harmloser Kiffer verschwendet!