Seltene Spezies

17. Dezember 2015 14:41; Akt: 17.12.2015 14:41 Print

Fischer finden 1,4 Meter langen Riesensalamander

Der Chinesische Riesensalamander ist die grösste Amphibie der Welt. Doch ein 1,4 Meter langes Exemplar ist auch für diese Spezies extrem selten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einer Höhle nahe der chinesischen Millionenmetropole Chongqing sind Fischer auf ein ganz und gar aussergewöhnliches Tier gestossen: einen Schwanzlurch der Art Andrias davidianus, auch Chinesischer Riesensalamander genannt. Der sanfte Riese wiegt 53 Kilo und ist über 1,4 Meter lang, wie das staatliche Newsportal «People's Daily Online» berichtet.

Demnach sorgten sich die Fischer um die Gesundheit des Salamanders und riefen die Behörden. Diese fingen das Tier ein und brachten es in eine Einrichtung, «um es zu schützen und weiter zu untersuchen».

Vom Aussterben bedroht

In einigen Medienberichten war anschliessend die Rede davon, das Tier sei 200 Jahre alt. Theodore Papenfuss, Amphibienforscher an der University of California in Berkeley, hält das für übertrieben. «Es ist ein grosser Salamander und sie wachsen langsam, aber das höchste Alter, von dem ich gehört habe, ist 50 Jahre, und zwar in Gefangenschaft», erklärte er dem «National Geographic».

Der Bestand an Riesensalamandern ist in China in den letzten Jahrzehnten um 80 Prozent zurückgegangen. Die Weltnaturschutzunion IUCN führt ihn auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Wie viele Exemplare es noch gibt, ist unbekannt.

«Eines der Hauptprobleme besteht darin, dass sie in China sobald sie gefangen werden, entweder auf Zuchtfarmen kommen oder gegessen werden», so Papenfuss. Es gibt in China Zuchtbetriebe, die Tausende von Riesensalamandern aufziehen, um die Nachfrage zu bewältigen. Diese Massentierhaltung ist umstritten, da so Krankheiten verbreitet werden könnten, die auch Wildtieren gefährlich werden können.


Auch das chinesische Fernsehen stattete dem Prachtsexemplar einen Besuch ab. (Video: Youtube/CCTV News)

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zack am 17.12.2015 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Chinesen essen alles

    Schon von anfang an gedacht das die chinesen die essen die essen auch echt alles was sich bewegt und nicht bei 3 versteckt ist.

    einklappen einklappen
  • Wunderland am 17.12.2015 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Biologe

    Was für ein wunderschönes Exemplar!!! Diese braune Farbe ist aussergewöhnlich dunkel für diese Spezies. Die Grösse von 1,4 Metern ist einfach unglaublich. Was für ein wunderschönes und ästetisches Amphieb!

    einklappen einklappen
  • Rapinsel am 17.12.2015 15:07 Report Diesen Beitrag melden

    Cooles Tier

    Toll und so gross, fazinierend. :)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Parom am 17.12.2015 22:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schönheit

    ...was heisst er/sie ist keine Schönheit? Es ist eine faszinierende Spezies von Tier, vielleicht ist er/sie seinesgleichen ein absoluter Traumpartner/in :-) i

  • Kugelfisch am 17.12.2015 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chinesen verwerten alles

    alles ist für irgendetwas gut und hilfreich, leider fehlt der Respekt von vielen Tieren. Sie trocknen sogar Quallen, das nimmt ihnen auch niemand übel, wenn sie jetzt noch Blöcke aus dem Smoke herausschneiden, diese filtern und die saubere Luft wieder loslassen, haben sie meine Hochachtung, ach, noch nicht ganz, Tieger und Salamander lässt man in Ruhe.

  • Xiaomi78 am 17.12.2015 21:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In China sagt man...

    "Chinesen essen alles wo fliegt, ausser Flugzeuge. Essen alles wo schwimmt, ausser U-Botte. Essen alles wo vier Beine hat, ausser Tische und Stuehle."

    • Papierlischweizer am 18.12.2015 10:18 Report Diesen Beitrag melden

      Traumschiff Szechuan-Style

      In China isst man folglich Kreuzfahrtschiffe.

    • Feinschmecker am 18.12.2015 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      @Papierlischweizer

      Naja mit so einer leicht scharfen Sauce und Kartoffeln ist das eine echte Delikatesse!

    einklappen einklappen
  • Eveline am 17.12.2015 20:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bergsalamander

    Ich fand gestern in meiner Wohnung einen lebenden Salamander. Mit Absprache eines Mitarbeiters von Karch, habe ich ihn dann an einen geschützten Ort in meinem Garten freigelassen. Leider hat er es nicht überlebt-:( .Als ich ein paar Stunden später nachschaute, war er tot. Obwohl er schon ziemlich schlapp war, als ich ihn gefunden habe, hoffte ich, dass er überleben würde. Aber er war vermutlich schon zulange in der geheitzten Wohnung.

    • Feuersalamander am 17.12.2015 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline

      wie kommt den ein Salamander in ihre Wohnung, das gibt mir ein Rätsel auf. Grundsätzlich gilt Amphibien sollte man nicht umplazieren, sie wollen immer an ihren Ursprungsort zurück, sonst sterben sie " auf dem Weg?!"

    • dertäterist ihrekatze am 17.12.2015 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Eveline

      das war wohl die Katze, sonst kommt ein Salamander kaum in eine Wohnung, vermutlich gibt es in ihrer Umgebung ein Biotop.

    • Bergsalamander am 17.12.2015 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @dertäterist ihrekatze

      Ich habe keine Katze und abgesehen davon, wäre der Salamander, nach der Begegnung mit einer Katze, vermutlich nicht mehr in dem Zustand gewesen, in dem ich in gefunden habe- nämlich in einem Stück.

    • Rafi am 18.12.2015 06:48 Report Diesen Beitrag melden

      @Evelin

      Salamander sind Amphibien. Dass heisst, unter anderem, sie sind Kaltblüter. Wie warm war es den gestern bei dir?? Wenn du den Salamander in die Kälte legst, wird dieser immer langsamer bis er sich nicht mehr bewegen kann, weil im, sprichwörtlich, das Blut "einfriert". Dies ist nur ein vorübergehender Zustand. Ich hoffe du hast in nicht weggeworfen oder die Toilete runtergespühlt . Ev. war der Salamander gar nicht tot. Ich habe auch schon einen starren Molch gefunden. Wen du ihn kurz in der Hand hältst fängt er sich wieder an zu bewegen

    • Bergsalamander am 18.12.2015 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rafi

      Ich würde niemals ein Tier die Toilette runterspülen! Er liegt immer noch bei mir im Garten unter einem Baum! Ich habe ihm aus Laub und ein wenig Meersäuli-Heu ein Nästchen gebaut und hoffe, dass er vielleicht doch nicht tot ist. Ich habe auch schon von der Winterstarre bei gewissen Tieren gehört.

    einklappen einklappen
  • sam b am 17.12.2015 19:59 Report Diesen Beitrag melden

    bravo

    toll.. vegetiert der nun den rest seines lebens "zu seinem schutz" in diesem jämmerlichen pool dahin oder wie? wieso können wir menschen nicht eeeeinmal etwas bewundern, ohne es gleich gefangen nehmen zu müssen und besitzen zu wollen?! einfach nur ekelhaft