Winziger Trabant

12. Juli 2012 05:41; Akt: 12.07.2012 09:53 Print

«Hubble» entdeckt neuen Pluto-Mond

US-Forscher sind bei der Auswertung neuer Teleskop-Aufnahmen auf einen fünften Pluto-Mond gestossen. Die Entdeckung bringt ein komplexes System zum Vorschein.

Der fünfte Pluto-Mond wurde gesichtet. (Video YouTube/AlJazeera)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Weltraumteleskop «Hubble» hat einen neuen Mond des Zwergplaneten Pluto entdeckt. Der winzige Trabant ist ein unregelmässig geformter Brocken mit einem Durchmesser zwischen 10 und 25 Kilometern.

Er umkreist Pluto in 95 000 Kilometern Abstand, wie das Weltraumteleskop-Institut STScI in Baltimore und das europäische «Hubble»-Zentrum in Garching bei München mitteilten. Damit hat der eisige Zwergplanet am Rande unseres Sonnensystems mindestens fünf Begleiter.

Ein Mond namens P5

Das Entdecker-Team um Mark Showalter vom SETI-Institut in Kalifornien hatte den Mond auf einer Serie von neun «Hubble»- Aufnahmen entdeckt, die zwischen Ende Juni und Anfang Juli entstanden waren. Der Trabant bekam die vorläufige Bezeichnung P5.

Es ist nicht Hubbles erste Entdeckung eines Mondes bei Pluto: Vergangenes Jahr hatte das Weltraumteleskop bereits den Mond P4 entdeckt, 2006 die Pluto-Begleiter Nix und Hydra. Plutos grösster Mond Charon ist bereits seit 1978 bekannt.

«Fein säuberlich ineinander verschachtelte Umlaufbahnen»

Alle Monde umkreisen Pluto in derselben Ebene. Die Astronomen sind überrascht, dass ein Zwergplanet wie Pluto ein solch komplexes System von Begleitern haben kann.

«Die Monde bilden eine Folge fein säuberlich ineinander verschachtelter Umlaufbahnen, ein wenig wie russische Babuschka- Puppen», erläuterte Showalter in der Mitteilung vom Mittwoch. Die Entdeckung liefere neue Details zur Entstehung und Entwicklung des Pluto-Systems.

Pluto wurde 2006 von der Internationalen Astronomischen Union vom Planeten zum Zwergplaneten degradiert.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Emil S. am 12.07.2012 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Planet?

    Ist Pluto nun ein Planet oder nicht? Wenn man sich bloss einmal entscheiden würde...

    einklappen einklappen
  • JaGenauDieser am 12.07.2012 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Namek!

    Sieht aus wie Namek

    einklappen einklappen
  • M. Hullin am 12.07.2012 06:22 Report Diesen Beitrag melden

    Planet Pluto

    Somit wäre die Disskussion, ob Pluto ein Planet ist oder nicht, wieder eröffnet.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andy am 12.07.2012 09:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Planet X

    Warum Berichtet eifentlich niemand mehr von diesem Planeten X ooder Nibiru oder wie der heisst??

    • Ds am 12.07.2012 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ganz einfach

      Weil der von der NASA verleugnet wird. Warum? Keine Ahnung...

    • Markus Eberhard am 12.07.2012 11:47 Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt keinen Planeten Nibiru

      Nibiru gibt es nicht, das wurde von der Nasa schon lange korrigiert. Die Infrarotquellen des IRAS Teleskops wurden 1983 falsch gedeutet. Nachfolgeuntersuchungen haben gezeigt, dass es sich um eine weit entfernte Galaxie handelte. Die Verschwörungstheoretiker dieser Welt missachten aber gerne neue klärende Informationen, wonach diese Theorie des Planeten im Internet weiter existiert. Und nein, die Welt geht dieses Jahr nicht unter ...

    • A. H. am 12.07.2012 12:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Da hast du recht...

      Die Welt geht 2012 nicht unter. Mein Schokorigel ist bis 2013 haltbar.

    • Silvia F. am 12.07.2012 14:34 Report Diesen Beitrag melden

      Aber natürlich

      gibt es Nibiru. An der Tatsache ändert nichts, dass die NASA vermutlich unter dem Druck von der Regierung (oder der Bilderzwerge) einen bilderbuchhaften Krebsgang hingelegt hat. Zu stark die Beweislast. Warum aber diese Tatsache und die laufenden Erkenntnisse und Informationen im Zusammenhang der Öffentlichkeit vorenthalten werden ist leider nicht bekannt...

    • Markus Eberhard am 12.07.2012 16:12 Report Diesen Beitrag melden

      Unsinn

      @Silvia F. Welche Beweislast? Nachdem die NASA etwas (sie bezeichneten dies nicht als Planeten) hinter Pluto entdeckt hatte, wurde das kurz darauf korrigiert weil es sich um eine weit entfernte Galaxie handelte. Selbst wenn da draussen noch ein Planet ist (einer wird in der Oortschen Wolke vermutet), würde dieser von NASA unabhängigen Personen entdeckt werden. Gute Entdeckungsbeispiele kennt man ja von trans­nep­tu­ni­schen Objekten. Die US Regierung kann nichts der Öffentlichkeit vorenthalten, was jeder Mensch mit guter Ausrüstung selber entdecken kann ...

    • Mäsi B. am 12.07.2012 18:34 Report Diesen Beitrag melden

      Humbug

      ...weil es sowas wie Nibiru schlichtweg nicht gibt. Angenommen, es gäbe ihn tatsächlich und er stösst im Dezember angeblich mit der Erde zusammen, dann könnten ihn auch Hobbyastronomen mittlerweile beobachten. Zudem ist die NASA nicht die einzige Organisation die in den Weltraum guckt.

    • uhui am 15.07.2012 00:34 Report Diesen Beitrag melden

      Das Sonnensystem

      die Summerer wussten, dass es 9 Planeten in unserem Sonnensystem gibt? Es wurden Aufzeichnungen auf Taffeln endeckt mit Schriften und Zeichnungen gefunden tonnenweise. Nach alter überlieferung wurden die Summerer von den Anunaki (Aliens? Urväter etc. ) belehrt. Die Entdeckungen Jahr: Uranus 1781 Pluto erst 1930 etc. überlegen hilft ... Also wird sogar Nibiru erwähnt der eine unregelmäsige Umlaufbahn führt, was tatsächlich nach heutiger Erkentnis sich so verhält bei weiten Objekten im All um ein System, die Umlaufbahn wird Eiförmig.

    einklappen einklappen
  • JaGenauDieser am 12.07.2012 09:10 Report Diesen Beitrag melden

    Namek!

    Sieht aus wie Namek

    • Der Egon am 12.07.2012 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz

      Eher wie Kregrak finde ich.

    • Danijel R. am 12.07.2012 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Namek²

      Na dann besorg uns mal das Götter Raumschiff, damit wir nach namek fliegen können um die Dragon Balls zu sammeln. Jeder 1 Wunsch, der letzte für die Menschheit, aye?

    • A.R. am 13.07.2012 12:33 Report Diesen Beitrag melden

      Endboss

      Na aber zuerst müssen wir Freezer besiegen und das wird nicht einfach!

    einklappen einklappen
  • Emil S. am 12.07.2012 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Planet?

    Ist Pluto nun ein Planet oder nicht? Wenn man sich bloss einmal entscheiden würde...

    • Kastigator am 12.07.2012 09:23 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen ist Glücksache

      Hat man sich seit 2006 schon - man kreierte die Klasse der Zwergplaneten. Artikel zu Ende lesen hilft oft.

    • Emil S. am 12.07.2012 09:28 Report Diesen Beitrag melden

      Danke für den Hinweis

      Richtig lesen hilft tatsächlich: »Akt: 12.07.2012 07:59«

    • Marco Hürlimann am 12.07.2012 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Genau lesen

      Es steht ja nirgendwo das der pluto ein planet ist. Bitte nur kommentieren wenn man den artikel richtig durchgelesen hat. Es gibt zuviele unnötige comments. Danke

    • Emil S. am 12.07.2012 10:05 Report Diesen Beitrag melden

      @Marco Hürlimann

      Bitte nur andere rügen, wenn man genau weiss, worum es geht. Es gibt schon miese Stimmung genug, finde ich...Danke.

    • allan am 12.07.2012 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      halb-halb

      pluto ist ein zwergplanet. auf wiki steht ein interessanter und informativer text dazu =)

    • Marco Hürlimann am 12.07.2012 11:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Take it easy

      Wieso hast du das gefühl ich wisse nicht um was es geht. Ich hab dich nur darauf hingewiesen und war stets freundlich. Und mit schlechter stimmung verbreiten hat das ja nun gar nichts zu tun. Man sollte auch mit kritik umgehen können und es einfach akzeptieren. Schönen tag noch :)

    • Emil S. am 12.07.2012 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      Mit Kritik

      hat das nun nicht viel zu tun. Wenn man aber anderen Voreiligkeit vorwerfen möchte, sollte man schon darauf achten, dass keine Aktualisierung des Beitrages statt gefunden hat. Peace man und einen schönen Tag noch...

    • Kastigator am 12.07.2012 16:18 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt

      Da hast du recht, Emil. Handkehrum ist "20 Minuten" zum Glück nicht die einzige Infoquelle. Kurz googeln tuts auch. Besten Abend gleichwohl!

    einklappen einklappen
  • Markus H. aus R. am 12.07.2012 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Urknall?

    Immer wieder erstaunlich, welche Perfektion der sogenannte Urknall hervorgebracht hat. Noch viel erstaunlicher jedoch, dass trotzdem noch soviele daran glauben...

    • Zlottl am 12.07.2012 09:21 Report Diesen Beitrag melden

      Religion?

      Du hast recht. Es ist viel realistischer daran zu glauben, dass irgend ein übernatürliches Wesen aus Langeweile mit einem Fingerschnippen ein Universum mit Milliarden von Galaxien und Billionen von Sternen erschaffen hat, nur damit eine Rasse namens "Menschen" einen hübschen Nachthimmel beobachten kann.

    • Kastigator am 12.07.2012 09:27 Report Diesen Beitrag melden

      Ächz, wieder einer

      Zwischen Urknall und Entstehung des Sonnensystems liegen fast 9 Milliarden Jahre. Was genau will uns der Herr Gläubige sagen? Wissenschaft ist im Fall kein Glaube - dafür sorgt die Prämisse der Falsifizierbarkeit. Aber es ist doch nett, dass man bei uns auch die unbedarftesten Ansichten in die Öffentlichkeit tragen kann, nicht? Und zur Info: Nein, die Menschen sind nie mit den Dinos über die Erde gewandelt, und zum Glück stammen wir auch nicht alle von denselben Ureltern ab.

    • Michael Stöckli am 12.07.2012 09:35 Report Diesen Beitrag melden

      Glauben?

      Das hat nichts mit Glauben zu tun, der Urknall ist die beste Erklärung für die Hintergrundstrahlung, die Galaxieentwicklung, dafür das nicht der Himmel komplett mit Sternen überdeckt ist und vieles mehr. Wenn Sie eine besseren Vorschlag haben bitte, wir sind alle ganz Ohr und der Nobelpreis wartet auch schon.

    • Julius Läppler am 12.07.2012 09:38 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, Urknall!

      Bist Du so ein Kreationist? zum Urknall/Evolutionsteorie gitb es keine plausible Alternative!

    • elin am 12.07.2012 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      big bang ftw!

      also die urknalltheorie erklärt die entstehung und funktionsweise unseres universums um einiges besser als die bibel. man könnte sogar soweit gehen und sagen dass die bibel eigentlich genau gar nichts erklärt. was nicht erklärbar ist wird folgendermassen gelöst: gott will es so! super erklärung...

    • allan am 12.07.2012 10:10 Report Diesen Beitrag melden

      kein glaube

      der urknall hat bloss das universum hervorgebracht. der rest hat sich von alleine so eingependelt. urknall hat nichts mit glauben sondern wissen zu tun. weil man gewisse dinge einfach messen kann. wie es jedoch zum urknall kam, weiss man nicht. was danach passierte aber shcon

    • S.R. am 12.07.2012 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      Science flies you to the moon. Religion

      Spätestens wenn wir das erste extraterestrische Leben finden sollte die Gott Diskussion sowieso beseitigt sein, oder hat Gott uns einfach nichts davon erzählt das wir nicht die einzigen/besten/grösten sind?

    • Ueli. B am 12.07.2012 10:18 Report Diesen Beitrag melden

      Hallo

      Markus H. Das sind die Gesetze der Physik... das hat nichts mit Gott zu tun.. aber immer wieder lächerlich zu lesen. Freue mich schon auf das erste Zeichen von ausserirdischen ( ob Bakterien oder intelligentes leben ist egal) mal schauen was ihr gläubigen dann sagt ;)

    • Gläubiger am 12.07.2012 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ Ueli B

      In der Bibel steht nirgends geschrieben dass es kein ausserirdisches leben gibt! Ich bin zwar Gläubiger Christ aber dennoch glaube ich dass Gott noch andere Lebensformen im Universum erschaffen hat! Es wäre sonst unnötig so viel Platz für nichts zu schaffen. Ihr Argument stützt also die Bibel!

    • Bruno M. am 12.07.2012 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Begegnung

      Das ist echt zum Schmunzeln...keiner muss warten bis Ausserirdische kommen um zu sehen ob es Gott gibt oder nicht...spätestens zum Zeitpunkt, wo jeder von uns sein irdisches Leben beendet dürfen wir ihm begegnen...und jeder, der ihn heute verleugnet kann dann versuchen IHM die Gründe dafür zu erklären

    • gummi am 12.07.2012 13:18 Report Diesen Beitrag melden

      cool..

      8 Antworten auf deinen Kommentar :D:D:D:D schreit nach einer neuen Herausforderung... Morgen bin ich wieder dran ;)

    • Mäsi B. am 12.07.2012 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Schildkröte

      Natürlich stimmt keine der handelsüblichen Theorien. Das Universum wurde von einer Schildkröte vor sehr langer Zeit ausgewürgt. Jeder, der schon mal ein Stephen King Buch gelesen hat, weiss das!

    einklappen einklappen
  • M. Hullin am 12.07.2012 06:22 Report Diesen Beitrag melden

    Planet Pluto

    Somit wäre die Disskussion, ob Pluto ein Planet ist oder nicht, wieder eröffnet.

    • Hans Meier am 12.07.2012 10:08 Report Diesen Beitrag melden

      Nein

      Nein, eigentlich nicht.

    • allan am 12.07.2012 10:09 Report Diesen Beitrag melden

      nein

      er ist ein zwegplanet. auf wiki kannst den unterschied nachlesen zwischen planet und zwergplanet. ist also keine diskussion nötig

    • C.P. am 12.07.2012 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      Schau unten im Artikel

      Wieso? Steht doch zuunterst im Artikel : Pluto wurde 2006 von der Internationalen Astronomischen Union vom Planeten zum Zwergplaneten degradiert. (Für die die gerne alles lesen ^^)

    • Nash Pluto am 12.07.2012 16:54 Report Diesen Beitrag melden

      Pluto soll als Planet gelten!

      Im namen aller Hunde rufe ich auf diesen Entscheid Rückgängig zu machen, was erlaubt sich Internationalen Astronomischen Union vom Planeten eigentlich? Ich boykotiere diesen Entscheid für mich ist und bleibt Pluto ein Planet und zwar ein ganzer Planet nicht Zwergplanet oder sonstwas.

    • F.K. am 12.07.2012 18:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      warum auch immer...

      @Nash Bin ganz deiner Meinung! Unsinnige Haarspalterei! Pluto ist und bleibt ein Planet und Bestandteil unseres Sonnensystems! Mein Senf dazu, schönen Abend.

    einklappen einklappen