Astronomie

07. September 2016 13:55; Akt: 07.09.2016 15:38 Print

Asteroid rast heute Abend knapp an der Erde vorbei

Der Asteroid 2016 RB1 mit zehn Metern Durchmesser wird heute Abend an unserem Planeten vorbeifliegen. Die dazu benötigten Messdaten lieferte die Schweiz.

storybild

Keine Kollisionsgefahr: Der Lichtpunkt des Kleinen Planeten 2016 RB1 ist vor dem Sternhintergrund unterwegs. (7. September 2016) (Bild: Markus Griesser/Sternwarte Eschenberg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Asteroid wird am heutigen Abend um 19.12 Uhr in 38'000 Kilometer Entfernung an der Erde vorbeifliegen. Das ist ungefähr ein Zehntel der Distanz der Erde zum Mond. Das Risiko einer Kollision konnte ausgeschlossen werden, auch dank Messdaten aus der Schweiz.

Der Asteroid 2016 RB1 mit einem Durchmesser von rund zehn Metern wurde von einem US-Roboter-Teleskop am Montag erspäht, wie die Astronomische Gesellschaft Winterthur mitteilte.

Daten aus der Schweiz zur Berechnung der Bahn

Der Schweizer Sternwartenleiter Markus Griesser hatte ihn in der Nacht auf heute von der Sternwarte Eschenberg in Winterthur aus beobachtet, fotografiert und präzise vermessen.

Die Ergebnisse wurden kurz nach Mitternacht Schweizer Zeit vom «Minor Planet Center» MPC in den USA publiziert und halfen den Experten, die Bahn des Asteroiden genauer zu bestimmen. So konnte auch bestätigt werden, dass keine Gefahr einer Kollision mit der Erde besteht. Bei seinem Vorbeiflug wird der Asteroid allerdings nur von der südlichen Hemisphäre aus zu sehen sein, schrieb die Astronomische Gesellschaft Winterthur.

(sep/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kugi am 07.09.2016 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Happy

    Ich bin froh, dass der Asteroid die Erde nicht trifft. Ich fahre nämlich am Samstag in die Ferien.

    einklappen einklappen
  • Nico S. am 07.09.2016 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Asteorid

    Wenn uns kein Asteorid auslöscht, tun wir Menschen das noch früh genug ;)

    einklappen einklappen
  • Spacy am 07.09.2016 14:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wöchentliche Vorbeiflüge

    Kommt in letzter Zeit ein bisserl häufig vor...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Franco 26 am 08.09.2016 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorsichtig

    Kann man sich dagegen impfen lassen?

  • BVBkusi am 08.09.2016 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach herie

    ja er rast wieder(mal)knapp an der erde vorbei.was soll diese panikmacherei,macht die leute nicht ängstlich die eh schon sind.dann rast er halt vorbei-eben vorbei.

  • benny am 08.09.2016 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Schweiz gegen Asteoriden

    ich als Schweizer bin gegen Asteoriden, mann sollte verbieten

    • Carlos am 08.09.2016 09:19 Report Diesen Beitrag melden

      Das stimmt

      Ich auch und ich bin sicher dass diese Asteroiden aus EU stamen und dank der Asteroidenfreizügigkeit noch frei reisen können . Was machen die Polizei und Grenzkontrolle?

    einklappen einklappen
  • Mimmi am 07.09.2016 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut fliegt er vorbei

    Und ich hab doch am Montag geträum dass ein Asteorid einschlägt! Wie gut dass dieser vorbei fliegt! Aber mal ehrlich ein einschlag konnte ausgeschlossen werden?! Haha! Was hätte es gebracht wenn er nicht ausgeschlossen werden könnte? Nehme an nichts?

    • The Bulldog am 08.09.2016 06:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mimmi

      ich würde nicht zu früh lachen es kann alles passieren du kannst auch in die ferien gehen und von einer kokonuss erschlagen werden oder ins offene meer getrieben werden... auch zuhause ausgerutscht in der dusche den kopf auf einen ecken schlagen dan ist es auch vorbei ausser hilfe kommt....die natur lacht am letzten und am besten unterschätze Sie nicht

    • R v N am 08.09.2016 11:01 Report Diesen Beitrag melden

      Kokosnuss

      @Bulldog Aber du weisst doch: Die Kokosnüsse fallen nur den schlechten Menschen auf den Kopf - den Guten aber in die Hand...

    einklappen einklappen
  • Sid am 07.09.2016 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grösse

    Ein 10 m Asteroid verglüht noch beim Eintritt in die Erdatmosphäre. Ein 50 m löscht eine Grossstadt aus. Ab 500 bis 1000 m Durchmesser könnte schon alles Leben auf der Erde auslöschen. Die Grösse ist sehr wohl entscheidend!

    • Chris D. am 08.09.2016 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      @Sid

      Es kommt aber auch auf die Zusammensetzung und die Geschwindigkeit an. Schon ein 10m Teil kann einen grossen Krater hinterlassen, während ein 50m in der Atmosphäre zerbröselt... 10m klingt nach wenig, aber schätzen sie die Distanz mal ab. Das ist ein recht grosser Brocken.

    einklappen einklappen