Ressourcen schonend

12. Oktober 2012 11:48; Akt: 12.10.2012 13:50 Print

Schlaue Heizung macht Energiesparen leicht

von Claudia Hoffmann - Beim Heizen geht viel Energie verloren. Ein in der Schweiz entwickeltes Gerät soll helfen, nicht mehr zu verbrauchen als nötig.

storybild

Der neuentwickelte Heizregler soll Einsparungen von bis zu einem Drittel ermöglichen. (Bild: PD)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn es draussen kalt wird, sorgt drinnen die Heizung für wohlige Wärme. Doch herkömmliche Heizsysteme verschwenden häufig Energie, weil ihre zentrale Steuerung zu unflexibel ist. Denn sie berücksichtigt nur die aktuelle Aussentemperatur. Anders bei intelligenten Systemen: Diese registrieren zusätzliche Einflüsse wie zum Beispiel Sonneneinstrahlung und Nutzergewohnheiten und können die Heizung deshalb vorausschauend steuern.

Einen solchen Heizregler haben Forscher am Schweizerischen Elektronik- und Mikrotechnikzentrum (CSEM) in Neuenburg entwickelt. Dieser ist in der Lage, die Temperatur des Heizwassers ständig dem tatsächlichen Bedarf anzupassen. In einem unscheinbaren Gehäuse verbirgt sich eine intelligente Software. Diese sammelt mit Hilfe von Sensoren fortlaufend Informationen über Klima, Gebäudeeigenschaften und Gewohnheiten der Bewohner. So messen unter anderem Bewegungssensoren, zu welchen Zeiten diese das Haus verlassen. Rechtzeitig zu ihrer Rückkehr ist dann bereits die richtige Raumtemperatur eingestellt.

«Dadurch wird die Energie optimal genutzt, während im Haus immer eine angenehme Temperatur herrscht», sagt Sohail Malik, Leiter der Firma Neurobat, die das Gerät marktreif macht. Bisher wurde dieses erst in wenigen Gebäuden getestet. Doch dort erreichte es Einsparungen von bis zu einem Drittel der Heizenergie. Der intelligente Heizregler kommt noch dieses Jahr als Ergänzung für bereits installierte Heizungen auf den Markt.