Energie-Moloch

13. Februar 2012 10:59; Akt: 13.02.2012 10:59 Print

Wie warm ist eine Stadt?

Forscher haben ein thermografisches 3D-Modell der Bremer Innenstadt erstellt. Die Aufnahmen decken Schwachstellen in der Isolierung auf und helfen so, die Energie-Effizienz zu steigern.

(Quelle: YouTube/AutomationAtJacobs)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kamerafahrt durch die Bremer Innenstadt sieht ein wenig wie Google Street View aus. Allerdings dienen die 3D-Aufnahmen der Jacobs University nicht zur besseren Wegfindung, sondern der Entdeckung von Wärmebrücken. Diese verursachen bei Gebäuden einen Wärmeverlust an die Aussenwelt. Mit «ThermalMapper», dem thermografische 3D-Verfahren, können wertvolle Daten für Energieeffizienz gewonnen werden.

Ein mobiler Roboter erfasste die Umgebung durch einen dreidimensionalen Laserscan. Die blauen Stellen entsprechen Temperaturen ab -5°C und rote Stellen ab +10°C. Grosse Fenster alter Gebäude sind besonders wärmedurchlässig.

Ab in die Luft

Die Fahrt durch Bremens Innenstadt war der erste grössere Einsatz des thermografischen Verfahrens der Jacobs University. «Um die Effizienz des «ThermalMapper» in Zukunft zu steigern, planen wir unser nächstes Experiment in der Luft zu führen», erklärt Andreas Nüchter, Professor für Computer-Wissenschaft. Mit fliegenden Robotern könnte man Hausdächer wesentlich effizienter Messen, als von Boden. Und dort gäbe es grosses Isolierungspotential.

(pru)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Blindfisch am 09.02.2012 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Isolierung ist ja schön und gut, aber...

    in vielen Blöcken mit "bildungsfernen Schichten" werden die Fenster nur angekippt und die Heizung vollgas laufen gelassen. Auch da gäbe es massive einsparmöglichkeiten.

  • Mike am 09.02.2012 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nur fast wie Profis...

    1.Wie war denn die Aussentemperatur bei den Aufnahmen? 2.Wo ist die Temperaturfarbskala? Ohne die ist auch das "beste 3D Thermografievideo" praktisch wertlos. 3.Energietechnisch sinnvoll waere alle alten Gebaede abzureissen. Aber da blockt dann wohl der Denkmalschutz.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mike am 09.02.2012 22:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nur fast wie Profis...

    1.Wie war denn die Aussentemperatur bei den Aufnahmen? 2.Wo ist die Temperaturfarbskala? Ohne die ist auch das "beste 3D Thermografievideo" praktisch wertlos. 3.Energietechnisch sinnvoll waere alle alten Gebaede abzureissen. Aber da blockt dann wohl der Denkmalschutz.

  • Blindfisch am 09.02.2012 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Isolierung ist ja schön und gut, aber...

    in vielen Blöcken mit "bildungsfernen Schichten" werden die Fenster nur angekippt und die Heizung vollgas laufen gelassen. Auch da gäbe es massive einsparmöglichkeiten.