Top für Beziehungen

25. Februar 2015 21:29; Akt: 25.02.2015 21:29 Print

Verspielte Menschen sind die perfekten Partner

Was macht einen Menschen zum idealen Partner? Zürcher Forscher zeigen: Neben Freundlichkeit, Intelligenz und Humor ist auch Verspieltheit wichtig.

Bildstrecke im Grossformat »
Auf der Suche nach Mr. oder Mrs. Right spielt laut einer neuen Studie Verspieltheit eine grosse Rolle. Doch auch andere Faktoren spielen mit rein. So lässt sich der Mensch von seinen Urinstinkten leiten. Ob wir eher auf ältere oder jüngere Gesichter stehen, . So zeigen sich diejenigen, deren Eltern wie Gianna Nannini bei ihrer Geburt älter als 30 waren, «weniger beeindruckt von jugendlichem Aussehen». Sie favorisieren ältere Semester. Wie wichtig der Vater für Töchter ist, zeigt auch eine Studie von Forschern der Uni Chicago. Dabei kam heraus, dass Frauen den Geruch von Männern am liebsten haben, die. Auch das Aussehen der Eltern ist nicht ganz unwesentlich. bevorzugt der Mensch oft Partner, die die gleiche Haar- und Augenfarbe wie sein gegengeschlechtliches Elternteil haben. Den Beweis dafür lieferte gerade Lady Gaga. Ihrem Verlobten ... ... kann man durchaus eine gewisse Ähnlichkeit zu ihrem Vater Joseph Germanotta nachsagen. Relevant sind auch die, weil sie Hinweise auf die Fruchtbarkeit liefern. So bevorzugen Frauen Männer mit breitem Kinn und buschigen Brauen (viel Testosteron), Männer hingegen kleine Kinne und schmale Brauen (viel Östrogen). Frauen finden behaarte Gesichter übrigens besser als glattrasierte. Am liebsten haben sie einen Dreitagebart, . Dafür werden Männer mit Vollbart für bessere Väter gehalten, die Kinder beschützen und versorgen können. Seit Jahrhunderten finden Männer Frauen mit begehrenswert. Das könnte evolutionstechnisch bedingt sein, da das Taille-Hüft-Verhältnis als Indikator für die Fruchtbarkeit dienen kann. Im optimalen Fall liegt es bei 1:0,7, wie etwa bei Jennifer Lopez. Sind Männer hungrig, bevorzugen sie, wie britische Forscher herausgefunden haben. Sie vermuten, dass das höhere Gewicht der Frauen unterbewusst einen Zugang zu Ressourcen wie Nahrung verspricht. Auch Kleider können den Unterschied machen. So finden Männer Frauen als in blauer. Die Begründung stammt aus dem Tierreich. So zeigen beispielsweise Affendamen ihre Erregung durch eine Rotfärbung ihrer Geschlechtsteile. Die Farbe Rot macht auch Männer begehrenswerter. finden Frauen rot gekleidete Männer nicht nur attraktiver, sondern vermuten bei ihnen auch mehr Macht und einen höheren Sozialstatus. Um herauszufinden, ob eine Frau auf ihn steht, sollte ein Mann ihr gut zuhören. Denn, was auf einen höheren Östrogenspiegel hinweist. Laut dem Evolutionsbiologen David Buss bevorzugen Männer weltweit Frauen, die sind als sie selbst - wohl ein Erbe aus der Urzeit, als Männer mit 30 ihre grössten Jagderfolge feierten, während die Fruchtbarkeit der Frau ab Mitte 20 sank. Der weibliche Menstruationszyklus hat einen Einfluss darauf, wen eine Frau attraktiv findet. An ihren fruchtbaren Tagen - in der Zeit um den Eisprung herum - zieht sie femininen Typen eindeutig vor. Das ist jedoch anders, wenn sie die Pille nimmt. Dann bevorzugt sie generell eher mit runderem Gesicht und weniger markanten Wangenknochen. Auch . So konnte Nicolas Guéguen von der französischen Université de Bretagne-Sud vor kurzem zeigen, dass der Gang fruchtbarer Frauen langsamer ist und von Männern als sexier bewertet wird. Fruchtbare Frauen sind zudem als normal. Das könnte laut Forschern an ihrem intensivierten Interesse an Männern mit guten Genen liegen. Schliesslich wollen sie nur das Beste für ihr Kind.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Verspielte Menschen mögen Wortspiele, improvisieren gern und gehen leichtherzig an eine Herausforderung heran. Ausserdem erfreuen sie sich an ungewöhnlichen Dingen, setzen sich spielerisch mit anderen auseinander, necken gerne – und gestalten eine Situation so, dass sie selber und andere dabei unterhalten werden.

Umfrage
Ist Ihr Partner verspielt?
11 %
40 %
27 %
22 %
Insgesamt 2851 Teilnehmer

Wer das kann, hat bei der Partnersuche gute Karten, wie Forscher der Universität Zürich im «American Journal of Play» schreiben. Der Grund: Männer mit solchen Wesenszügen wirken auf Frauen nicht aggressiv. Verspielte Frauen wiederum wirken auf Männer besonders vital. Verspieltheit ist somit ein erwünschtes Merkmal in der sexuellen Selektion.

Wichtiger als gute Erbanlagen und ein Hochschulabschluss

Die Forschenden befragten für ihre Studie 327 junge Erwachsene aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Aufgabe der Testpersonen war es, in einer Liste mit 16 Eigenschaften jene anzugeben, die sie für einen künftigen Partner oder eine künftige Partnerin wünschenswert finden. Es zeigte sich, dass Männer und Frauen bei ihren Wünschen sehr gut übereinstimmten.

Als wichtigste Wesenszüge wurden Freundlichkeit, Intelligenz und Humor angegeben, danach kam bereits die Verspieltheit. «Diese Persönlichkeitseigenschaft scheint somit ebenfalls wichtig für die Partnerwahl zu sein – wichtiger jedenfalls als ein Hochschulabschluss, gute Erbanlagen oder die Religion», wird Psychologe René Proyer in einer Mitteilung zitiert.

Weitere Analysen zeigen, dass jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich selbst als verspielt einstufen, am liebsten auch einen verspielten Partner oder eine verspielte Partnerin wählen.

(fee/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gameboy am 25.02.2015 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Funktioniert nicht

    Ich bin sehr verspielt, sitze den ganzen Tag hinter der Gamekonsole und trotzdem fliegen mir die Frauenherzen nicht zu. Etwas ist falsch an dieser Studie!

    einklappen einklappen
  • Thom am 25.02.2015 23:40 Report Diesen Beitrag melden

    Bin unfreundlich, dumm und humorlos

    ..meine Frau hat mich trotzdem geheiratet. Das muss echte Liebe sein..

  • Jäcki am 25.02.2015 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spielerisch

    Ich habe 50 Jahre auf diesen Partner warten müssen! Es hat sich gelohnt....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Doris j. am 26.02.2015 16:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit Kinder braucht man viel Humor

    Mit Kinder braucht man eine Riesen Portion Humor. Immerhin geben sie ihr Bestes um uns zu gefallen. das kommt halt manchmal im querformal angerannt. Ohne Humor wäre mir das Leben viiiel zu Ernst ;)

  • Ruedi am 26.02.2015 15:12 Report Diesen Beitrag melden

    ich bin verspielt!

    Ich spiele gerne und bin verspielt. Vor allem an Frauen herum. Leider bin ich aber nicht Monogam.

  • Mona Lisa am 26.02.2015 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Perfection is Imperfection

    Man kann nie so genau sagen, wer oder was perfekt ist. Denn Perfektion liegt im Auge des Betrachters und variiert von Mensch zu Mensch. Aber es ist schön, wenn zwei Personen zueinander finden und beide sich bemühen für einen glücklichen Zusammenhalt. Mein Freund ist verspielt, gar sehr kindisch. An manchen Tagen find ich es toll, an Anderen find ich es nur nervig. Er ist 7 Jahre älter, manchmal komm ich mir so erwachsen vor. :') Ach, ich kann ihm einfach nicht böse sein.

  • Bruder Motzi am 26.02.2015 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt KEINE "perfekte" Partner!!

    Es ist an der Zeit, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren. Der Mensch ist nun mal der grösste Fehlerhaufen unter den Tieren......

    • James am 26.02.2015 17:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Romance

      Gebe Dir recht.. jedoch bin ich der Ansicht das für jeden der Partner perfekt ist so wie er ist, oder nicht? ;-)

    einklappen einklappen
  • baba am 26.02.2015 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    je nach situation

    kann ich nur bestätigen, mein Mann und ich sind seit 16 jahren glücklich zusammen und machen noch heute jeden Tag Spässchen miteinander, worauf der andere auch meist eingeht. Natürlich ist es wichtig, dass man sich in ernsten Situationen auch vernünftig verhält und weiss wann es genug oder nicht angebracht ist.