Paartherapeut

03. Oktober 2014 16:09; Akt: 03.10.2014 16:18 Print

«Das Internet verleitet zur Untreue»

von Claudia Hoffmann - Gelegenheit macht Liebe. Wie sich das Internet-Angebot auf Beziehungen auswirkt, erklärt der Zürcher Psychologe und Paartherapeut Guy Bodenmann.

storybild

Internet und Handy stellen Beziehungen auf die Probe. (Bild: Colourbox.com/lev Dolgachov)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dem eigenen Partner treu zu bleiben, fällt so manchen schwer, wenn Chat-Foren und Dating-Plattformen Gelegenheiten zum Seitensprung bieten.

Herr Bodenmann, verändert das Internet unser Verständnis von Untreue?
Ja, denn bisher war damit vor allem sexuelle Untreue, also Fremdgehen, gemeint. Mit Chat-Foren und Dating-Seiten ist eine andere Form häufiger geworden: die emotionale Untreue. Damit ist gemeint, dass man intime Gefühle und Gedanken, die eigentlich nur den Partner etwas angehen, mit einem anderen Menschen über das Internet austauscht.

Was ist daran so schlimm?
Der eigentliche Partner empfindet das meist als Vertrauensbruch. Selbst dann, wenn es in einem Chat nicht um Sex ging. Das Fundament einer Partnerschaft besteht darin, dass sie exklusiv ist hinsichtlich Nähe und Intimität. Man möchte der wichtigste Mensch im Leben des Partners sein. Diese unausgesprochene Abmachung wird verletzt.

Sind Beziehungen durch das Internet zerbrechlicher als früher?
Ja. Zum einen sehnen sich besonders Menschen in lang andauernden Beziehungen nach mehr Zuwendung – die sie sich dann in Chats holen. Dadurch vergeben sie aber die Chance, Probleme in der eigenen Partnerschaft anzugehen. Zum anderen werden Ehen umso eher geschieden, je mehr Alternativen man hat. Und diese haben sich durch die Dating-Plattformen und Partnerbörsen im Internet vervielfacht.

Wie können Paare damit umgehen?
Man sollte gemeinsam Spielregeln definieren: Wo fängt online die Untreue an? Was ist okay und was nicht? Viele finden einen harmlosen Chat in Ordnung. Doch daraus kann sich schnell ein Austausch über Gefühle und Sex entwickeln – selbst wenn man das ursprünglich nicht beabsichtigt hat. Diese Gefahr ist den wenigsten bewusst.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • verheiratet38 am 03.10.2014 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein

    es ist zur mode geworden alles aufs internet zu schieben! sorry, aber möglichkeit zur untreue gabs schon immer! entweder klappt es zu hause( dafür muss man halt was tun) und man ist dann logischerweise treu und glücklich, oder es klappt nicht zu hause und dann trennt man sich. fremdgehen muss man nämlich nicht...

    einklappen einklappen
  • Phio am 04.10.2014 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Unreale welt

    Mein ex hat sich den Problemen unserer Ehe mit Kindern nicht gestellt. Im Internet fand er Verständnis und Versprechen dass mit anderen Frauen alles besser wäre. Es geht nicht ums Fremdgehen, sondern um eine Flucht aus dem Alltag das einem das Netz bietet. Diese nicht realen Beziehungen halfen mit unsere Ehe zu enden.

    einklappen einklappen
  • Tim Ammann am 03.10.2014 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    ist nichts neues, aber..

    deswegen wird man das Internet, und Android/iPhones etc trotzdem nicht abschaffen. heutzutage gehen Menschen eine Beziehung per sms ein, und beenden die Beziehung auch wieder per sms. das sind nun mal die Negativ-Auswirkungen des technischen Fortschritts. es leben immer mehr Menschen auf engstem Raum, trotzdem vereinsamen viele, und Besserung ist nicht in Aussicht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • gögli am 04.10.2014 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ist es

    Mit der richtigen Frau an der seite muss Mann/Frau auch keine Angst vorm Fremdgehen haben.

    • filomena am 04.10.2014 22:22 Report Diesen Beitrag melden

      So und nicht anders

      @gögli Mit dem richtigen Partner an der Seite, hat man auch kein Bedürfnis seine intimsten Gefühle, Gedanken und Körperflüssigkeiten mit einem anderen Menschen - als dem eigenen Partner - zu tauschen...

    einklappen einklappen
  • Phio am 04.10.2014 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Unreale welt

    Mein ex hat sich den Problemen unserer Ehe mit Kindern nicht gestellt. Im Internet fand er Verständnis und Versprechen dass mit anderen Frauen alles besser wäre. Es geht nicht ums Fremdgehen, sondern um eine Flucht aus dem Alltag das einem das Netz bietet. Diese nicht realen Beziehungen halfen mit unsere Ehe zu enden.

    • Irgendeine am 04.10.2014 16:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Phio

      Dass die Leute dann vom Regen in die Traufe laufen merken sie erst, wenn sie mit dem Chatpartner in der realen Welt ankommen. Feiglinge sind und bleiben Feiglinge

    einklappen einklappen
  • liatia am 03.10.2014 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    Seich

    Blödsinn. Frauen vertrauen Intimes seit Jahrhunderten der besten Freundin an und nicht ihrem Partner, ohne dass das was mit Vertrauensbruch zu tun hat.

    • femme fatale am 04.10.2014 22:25 Report Diesen Beitrag melden

      Quatsch

      @liatia Blödsinn. Ich vertraue Intimes meinem Partner und nicht irgendwelchen "Freundinnen"...Werfe also nicht alle Frauen in einen Topf -NUR weil DU so handelst...

    einklappen einklappen
  • verheiratet38 am 03.10.2014 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein

    es ist zur mode geworden alles aufs internet zu schieben! sorry, aber möglichkeit zur untreue gabs schon immer! entweder klappt es zu hause( dafür muss man halt was tun) und man ist dann logischerweise treu und glücklich, oder es klappt nicht zu hause und dann trennt man sich. fremdgehen muss man nämlich nicht...

    • Bruno Bersig am 04.10.2014 09:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      eher ja

      doch! Gibt ja sogar extra Seitensprung-Portale. Klar gabs das früher schon, aber heute ists weit einfacher.

    • Au38gi am 04.10.2014 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Verleitet zur Untreue..

      ..verleitet zur Untreue.. In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen. Und es kann passieren das man sich in einem schwachen Moment verleiten lässt. Dank Internet auch sehr einfach geworden. Sicher einfacher als früher. Heute wird man regelrecht umworben mit solchen Seiten.

    einklappen einklappen
  • Tim Ammann am 03.10.2014 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    ist nichts neues, aber..

    deswegen wird man das Internet, und Android/iPhones etc trotzdem nicht abschaffen. heutzutage gehen Menschen eine Beziehung per sms ein, und beenden die Beziehung auch wieder per sms. das sind nun mal die Negativ-Auswirkungen des technischen Fortschritts. es leben immer mehr Menschen auf engstem Raum, trotzdem vereinsamen viele, und Besserung ist nicht in Aussicht.