Braune Brühe

01. Februar 2015 10:09; Akt: 01.02.2015 10:09 Print

Pottwal nutzt seinen Kot als Waffe

von F. Riebeling - Als Unterwasserfotograf ist der Kanadier Keri Wilk ungewöhnliche Anblicke gewohnt. Doch eine Begegnung mit einem Pottwal toppt alle bisherigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war bei weitem nicht sein erster Tauchgang. Trotzdem wird Fotograf Keri Wilk die Unterwasser-Tour vor der Westküste der Karibikinsel Dominica nie vergessen. Denn gemeinsam mit seinem Team hatte er dort eine ganz besondere Begegnung mit einem Pottwal.

Obwohl sich die Gruppe dem Tier vorsichtig näherte, wie Wilk auf seiner Website schreibt, setzte es sich mit aller Macht zur Wehr – mit einer Wolke aus Kot. Zuerst dachten die Taucher, es handele sich um einen ganz gewöhnlichen Stuhlgang.

«Es war überall»

«Doch dann begann sich der Wal auf der Stelle um seine eigene Achse zu drehen», so der Kanadier. Dabei wirbelte der Meeressäuger die ausgestossenen Fäkalien auf und hüllte die vermeintlichen Angreifer in eine braune Wolke. «Es war ein regelrechter Poopnado», erinnert sich Wilk. Und zwar einer, der höchst selten ist. Auch Aufnahmen hat es davon noch nie gegeben.

Von der Attacke des Wals überrascht, konnten sich die Taucher nicht schnell genug wappnen: «Der Kot war überall – in meinen Augen, in meinem Mund, sogar in meinem Neoprenanzug», so der Fotograf. Doch nachdem er die Wolke hinter sich gelassen habe, seien die Spuren auch schon wieder verschwunden. Trotzdem: «Zurück an Land habe ich eine extra lange Dusche genommen.»


Normalerweise zeigen sich die Tiere von einer anderen Seite. (Video: Youtube/Rotorpixel)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bernerin am 01.02.2015 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das war...

    ... wortwörtlich ein Shitstorm! :D Und erst noch ein feuchter.

  • Experte am 01.02.2015 12:29 Report Diesen Beitrag melden

    Spass erlaubt

    Das Tier hat sich mal einen kleinen Wal-Spass erlaubt. Leider konnte nicht gefilmt werden, wie er dabei gelacht hat.

  • lucky am 01.02.2015 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wunderschöne Begegnung

    Auch ich hatte einmal eine Begegnung mit so wunderschönen, eindrucksvollen Tieren, allerdings nur vom Boot aus. Es wird immer ein unvergessliches, schönes Ereignis bleiben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • rene am 02.02.2015 01:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vorbild

    evtl klappts auch beim chef :)

  • Shitstorm am 01.02.2015 22:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierrechte

    Was soll der Potwal sonst für Waffe nehmen ??? Das ist das einzige das den armen Tieren noch bleibt. Der Mensch ist die Wurzel alles Übels, nicht die Tiere,Natur punkt..

    • Mäsi am 02.02.2015 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Von wegen wehrlos

      Ich glaube das war noch sehr human, ich bin sicher es wäre kein problem für so ein tonnenschweres sich zu wehren, was glauben sie würde ein schlag mit der schwanzflosse anrichten?

    einklappen einklappen
  • mike am 01.02.2015 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    beste Abwehr

    nützt nicht nur beim Pottwal!!! machen sie das mal in einem überfüllten Pool:-)

  • Peter Koller am 01.02.2015 13:07 Report Diesen Beitrag melden

    "BRAVO"

    Eine eindrückliche Meinungsäusserung des tierischen Wesens was er vom Besuch in seinem Revier hält!

  • Bernerin am 01.02.2015 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das war...

    ... wortwörtlich ein Shitstorm! :D Und erst noch ein feuchter.