Dank Temperaturwechsel

19. November 2014 15:46; Akt: 19.11.2014 15:46 Print

Dieser Akku wird niemals leer

Nie mehr ohne Saft – so könnte es in Zukunft heissen. Der Temperatur-Unterschied zwischen Tag und Nacht soll künftig reichen, um eine Batterie aufzuladen.

storybild

Wenn es nach den Forschern geht, sorgen künftig Temperaturwechsel für volle Akkus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Akkus und Batterien verweigern immer dann den Dienst, wenn es am wenigsten passt. Wenn es ganz hart kommt, dann ausgerechnet in Situationen, in denen entweder Ladekabel oder Stromanschluss fehlen. Dann ist guter Rat teuer.

Abhilfe schaffen könnte eine am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelte Batterie. Die lädt sich auf, wenn die Temperatur schwankt (siehe Box). Bereits der Wechsel von Tag und Nacht soll dafür ausreichen, schreibt das Team um Ingenieur Gang Chen im Fachjournal «Proceedings of the National Academy of Sciences». Elektrizität werde dafür keine benötigt.

Energie-Ernte

Bis ein solcher Akku auf den Markt komme, dürfte es jedoch noch einige Zeit dauern: Der Prototyp funktioniert bislang nur bei einem relativ hohen Temperaturunterschied. Das System lädt sich bei Wechseln zwischen 20 und 60 Grad Celsius auf. Zudem ist der Energiegewinn noch sehr gering: Nach Angaben der Forscher beträgt die Effizienz bei der Umwandlung von Wärme in Strom gerade einmal ein bis zwei Prozent.

Das Verfahren zählt zum «Energy Harvesting», einem Ansatz, bei dem kleine Mengen elektrischer Energie für mobile Geräte aus gewöhnlichen Prozessen in der Natur oder der Industrie gewonnen werden.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schneehäsli am 19.11.2014 16:08 Report Diesen Beitrag melden

    Funktioniert?

    dann muss ich wohl das Handy in den Gefrierschrank stecken über Nacht, damit die Temperatur genug unterschiedlich ist :-)

    einklappen einklappen
  • Abdul am 19.11.2014 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was dann?

    und wenns immer gleich warm bzw kalt ist?

    einklappen einklappen
  • Nooo Kia am 19.11.2014 18:14 Report Diesen Beitrag melden

    Pipifax

    Phaa....habe mein N95 gefunden in der Schublade das ich vor 5 Jahren hatte, hatte noch 2 Balken Akku.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nöggu am 20.11.2014 07:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hezung 2.0

    z.b im zug bei der hezung mann geht zur heizung n8mmt das Handy wieder weg und dann legt man es wieder drauf

  • Erwin D am 20.11.2014 05:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Also wenn die Technik in Zukunft die noch Leistungsstärkeren Smatphones Aufladen kann, kostengünstig, wird man so ganze Kraftwerke bauen können. Denke eher nicht...

  • Tabea Wartenweiler am 20.11.2014 01:29 Report Diesen Beitrag melden

    Problemlösung

    Bei der kurzen Lebensdauer der heutigen Consumer - Electronic ist die Akku-Aufladung und-Laufzeit bald kein Thema mehr. Handys werden mit einer Einweg-Batterie ausgerüstet; und wenn diese leer ist, ist das Handy auch am Ende, beides kann entsorgt werden. Problem gelöst.

    • Li am 20.11.2014 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      steinalt

      Die Menschen werden so alt wie noch nie und das Alter wird auch immer höher werrden das haben wir der modernen Medizin zu verdanken

    einklappen einklappen
  • Studiosus am 19.11.2014 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bulova Thermochron

    Es gibt sogenannte Pelletier-Elemente, die Strom durch Temperaturunterschiede zwischen der einen und der anderen Seite erzeugen. Für Uhren reicht der Strom, da sie sehr wenig brauchen. 1981 gab es von der einst gloorreichen Bulova Prototypen, die durch den Temperaturunterschied von Körper und Aussentemperatur erzeugten. Klappte v.a. im Winter. Es mussten die Japaner kommen, um es serienreif zu machen. Heute gibt es Citizen-Uhren, die das mit Solarzellen kombinieren und es funktioniert im Winter wie im Sommer. Handys aber brauchen viel mehr Strom!!!

  • Tintan Snoc am 19.11.2014 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    klimwandel

    perfekte batterie für den klimwandel :)