Atemluftmessung

10. Oktober 2017 14:50; Akt: 10.10.2017 14:52 Print

ETH entwickelt günstigen Fettweg-Sensor

Verbrennt der Körper Fett, setzt er Azeton frei. Ein neuer Sensor der ETH Zürich kann dieses in der Atemluft messen und so helfen, das Training zu optimieren.

So funktioniert die Atemanalyse. (Video: ETH Zürich)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer überzählige Kilos loswerden möchte, sollte bekanntlich weniger essen und sich mehr bewegen. Ausdauertraining ist eine Möglichkeit, um Fett zu verbrennen. Um festzustellen, ab wann der Körper beginnt, Fett zu verbrennen, brauchte es bisher aber umständliche Blut- oder Urinanalysen. Dank einer Entwicklung der ETH und des Universitätsspitals Zürich lässt sich der Fettabbau nun ganz einfach und in Echtzeit in der Atemluft von Sporttreibenden nachweisen, wie das Video oben zeigt.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 10.10.2017 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut für Sportler

    Na dann werden sich die Sportler extrem freuen!

  • Herr Max Bünzlig am 10.10.2017 19:11 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    liebe ETH was nützt meiner Frau der günstigen Fettweg-Sensor, wenn das Fett immer wieder kommt, Jo Jo-Effekt, das sieht sie leider auch ohne ihren Sensor

    einklappen einklappen
  • frage am 10.10.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    intelligenter Chip

    Merkt der Chip auch, ob der Körper nun Körperfett oder ihm gerade eben zugeführtes Fett verbrennt? Kaum oder?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • leicht "übergewichtige" sucht ETH Test am 11.10.2017 23:42 Report Diesen Beitrag melden

    Sensor für "Wohlstands Speck"

    o la la, eine sensationelle Erfindung. sind Testpersonen gesucht? ich bin im goldenagealter und habe noch nie eine Diät gemacht. Als "leicht Übergewichtige " fühle ich mich wohl in meiner Haut und bin mit Gott und der Welt zufrieden. Diese ewigen Nörgeleien von den Wohlstands-speck -ulanten/innen finde ich schade. Man sollte sich doch etwas gönnen können, sonst wird es öde.

  • Beat Klauser am 11.10.2017 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Weniger essen geht auch..

    Das ist genau das, was die Menschheit braucht. Geht bei mir in Richtung Verblödung.

  • Dr. Klug Scheisser am 11.10.2017 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Mhhhh...

    Bin ich der Einzige der sich darüber nerft das Aceton mit einem "z" geschrieben wurde?

    • Der Chemiker am 11.10.2017 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      lieber Azeton statt nerft

      Azeton ist auch korrekt(siehe Duden oder ältere Chemiebücher). Mich nervt es viel mehr, wenn Leute nicht wissen wie man "nervt" schreibt.

    einklappen einklappen
  • Velo am 11.10.2017 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hübsche frau auf dem fahrad

    Würde gerne wissen wer die wunderschöne frau ist die im video auf dem fahrad fährt. Ich wär für ein date zu haben:)

  • Angeber am 11.10.2017 00:21 Report Diesen Beitrag melden

    Unnötig

    Nach entsprechendem Training rieche ich das Azeton selber ...