Pinkeln mit Folgen

13. März 2014 06:17; Akt: 14.03.2014 13:54 Print

Pipi im Pool ist ebenso ungesund wie eklig

Wer im Schwimmbad ins Becken uriniert, verunreinigt das Wasser gleich mehrfach: Denn der Harn reagiert auch mit dem Chlor im Wasser. Das Resultat ist gesundheitsschädlich.

storybild

Wer ins Schwimmbecken uriniert, schadet der Gesundheit der anderen Badegäste. (Symbolbild) (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich denke, alle pinkeln in den Pool», offenbarte der ehemalige US-Schwimmstar Michael Phelps einst in der britischen Zeitung «Telegraph». Sein Argument für das Austreten im Wasser: Das Chlor wird es schon richten.

Wie falsch Phelbs mit dieser Aussage lag, zeigt nun eine Studie von Forschern der China Agricultural University und der Purdue University im US-Bundesstaat Indiana, die im Fachjournal «Environmental Science and Technology» veröffentlicht wurde: Zwar tötet Chlor im Badewasser Bakterien ab. Allerdings reagiert es auch mit der im menschlichen Harn enthaltenen Säure.

Chemie-Cocktail mit unangenehmen Folgen

Dabei entstehen — abhängig vom Verhältnis die beiden Stoffe, von pH-Wert und Temperatur des Wassers — unterschiedliche Mengen Chlorcyan und Trichloramin. Diese chemischen Verbindungen können sich in der Luft verflüchtigen. Beim Kontakt mit Augen-, Nase- und Mundschleimhäuten führen sie zu Reizungen. In hoher Konzentration können sie sogar Asthma auslösen. Weiter stehen sie im Verdacht, Herz-Kreislauf-Probleme zu bedingen.

Da sich mit einer Heraufsetzung des Chlorgehalts im Badewasser nur die vom Chlorcyan verursachten Probleme in den Griff bekommen lassen, jedoch nicht die vom Trichloramin ausgelösten, fordern die Forscher Schwimmer dazu auf, zum Wasserlassen das Becken zu verlassen.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maische am 13.03.2014 10:18 Report Diesen Beitrag melden

    Kindsköpfe

    Man sollte wie in Kindsköpfe chemikalien zumischen, damit das Wasser sich blau färbt wenn einer reinpullert! XD Dann würde viel weniger Menschen reinpinkeln, weil alle es sehen würden und negativ über ihm/ihr denken.

    einklappen einklappen
  • Allex Klar am 13.03.2014 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Piss-Cine

    Deswegen heißt es auf französisch La Pis(s)cine!

    einklappen einklappen
  • Nina am 13.03.2014 07:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ihhhh!!!

    Warum machen das so viele Leute? Total eklig!!! In Deutschland ist es erlaubt das Wasser mit einer bestimmten Lösung die auf Urin reagiert zu versetzten. Das finde ich richtig, denn seit dem die Leute das Wissen, traut sich praktisch kaum einer noch dieses zu tun... Die Schweiz könnte sich das mal als Vorbild nehmen und auch diese Massnahme treffen!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bademeister am 14.03.2014 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Indikator

    Einfach ein bisschen Indikator dazugeben (gibt genug nicht reizende), d.h. wenn sich jemand erlaubt im Pool Wasser zu lassen, verfärbt sich das Wasser rund herum. So wäre das Problem innerst kürzester Zeit gelöst, niemand wird sich öffentlich so blamieren wollen.

  • WasserratteOhneZuPinkeln! am 14.03.2014 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Chemie hin oder her-trotzdem eklig!

    Ich bin wirklich nicht heikel und ertage viel, aber ich finde es einfach total eklig wenn man in einem gewissen Alter noch ins Becken pinklet! Früher habe ich dies selber gemacht, aber da war ich noch ein Kleinkind -dies finde ich normal! Mittlerweile bin ich knapp 16 Jahre alt und finde es nur noch EKLIG! Verständnis für die Kleinkinder, aber nicht für ältere Leute wie Erwachsene und Grosseltern! Das Schlimmste und hässlichste finde ich wenn es die Grosseltern/Senioren machen... "das gruset eim"Dies sollte wirklich geändert werden! Ich bade heut noch sehr gern -Wasserratte- ohne Pinkeln!

  • Bad Meister am 14.03.2014 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hygienekultur

    Ich versichere euch, Harnsäure bringt jeder Badegast mit und zwar ca. 30 ml... Man rechne: gibt bei einer vollen Badi ein paar hundert Liter ! Ist aber halb so schlimm. Tragischer finde ich die mangelnde Hygiene im allgemeinen und speziell bei unsren ach so schön herausgeputzten Adonis & Selfie-teenies-Generation ... Schämt euch!

  • Becker am 14.03.2014 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Früher auch keinem geschadet

    Was heut zu Tage alles schädlich ist :-(

  • SChwimmer am 14.03.2014 10:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit

    Ich trainiere sechs mal in der Woche und habe atembeschwerden nach einem harten Training. Dies kommt von der chlorverbindung und dem darausentstehenden ozon. die betreiber könnten aber auch das wasser öfters wechseln. Die leute, die am meisten dreck machen sind soviso die, die nicht vor dem baden duschen. Die ganze kosmetika im wasser stinkt herrlich. das hineinpullern ist nur noch zugabe. hoffentlich krieg ich im nächsten training keinen atemstillstand das ist das Wichtigste ps viele hallenbäder sind davon betroffen