Ausgezeichnete Fotos

19. November 2015 15:26; Akt: 19.11.2015 15:35 Print

Von denkenden Affen und fliegenden Kaulquappen

Wenn die Royal Society zum Fotowettbewerb ruft, dann kommen die Besten unter den Naturfotografen zusammen. Nun stehen die Gewinner fest.

Bildstrecke im Grossformat »
Diese von unten fotografierten Erdkröten-Kaulquappen (Bufo bufo) trugen dem Belgier Bert Willaert den Gesamtsieg ein. Platz zwei in der Kategorie «Ökologie und Umweltwissenschaften» holte sich Martha Robbins. Ihr Bild zeigt gleichzeitig die Stärke der Gorillas und ihre Verletzlichkeit angesichts des Drucks der Menschen auf ihren Lebensraum. Die spezielle Erwähnung in der Kategorie ging an Evan D'Alessandro. Sein Bild zeigt eine einzelne Kolonie Hirnkorallen (Colpophyllia natans) in der Karibik. Der Sieg in der Kategorie «Verhalten» ging an Claudia Pogoreutz. Ihr Bild zeigt einen Schwarm Heringe, der einen Sicherheitsabstand zu einem jungen Schwarzspitzen-Riffhai hält. Den zweiten Platz holte sich Luca Antonio Marino. Er fotografierte in Fazenda Boa Vista, Brasilien, diesen Rückenstreifen-Kapuziner (4,2 Kilo), der versucht, mit einem grossen Stein (3,5 Kilo) eine Palmnuss zu knacken. Eine spezielle Erwähnung gab es für das Bild eines balzenden Kragentrappen-Männchens auf Lanzarote. Das Foto knipste José Juan Hernández Martínez. Gewinner in der Kategorie «Evolutionsbiologie»: dieses Bild mit dem Titel «Farn im Trockenanzug». Die Blätter des Farns Salvinia molesta haben winzige Härchen, die eine wasserabstossende Wirkung haben. Fotografin: Ulrike Bauer. Eine perfekt getarnte Zwergpuffotter in der Namibwüste brachte dem Fotografen Fabio Pupin den zweiten Platz in dieser Kategorie ein. Eine spezielle Erwähnung gab es für diese Fischlaus. Der Parasit kommt in Europa, Ostasien und Sibirien vor und kann die Süsswasser-Fischbestände empfindlich dezimieren und damit auch den Ertrag der Fischer. Eine spezielle Erwähnung in der Kategorie Evolutionsbiologie ging schliesslich auch an Davide Gaglio, der diesen scheinbar in Gedanken versunkenen jungen Pavian fotografierte. Das Foto entstand in der Cape Point Reserve in Südafrika.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Unterwasserfoto einer Gruppe von Kaulquappen, die vermeintlich am blauen Himmel fliegen, hat den ersten Preis im Fotowettbewerb des Verlags der Royal Society gewonnen. Die britische Gelehrtengesellschaft hatte zum ersten Mal einen solchen Wettbewerb ausgerichtet.

Das Siegerfoto stammt von dem Biologen Bert Willaert. Er knipste es beim Schnorcheln in einem Kanal in seinem Heimatland Belgien, wie die Royal Society in einer Mitteilung schreibt. Das Siegerbild wurde von einer hochkarätigen Jury, der auch der mehrfache Gewinner des Wettbewerbs Wildlife Photographer of the Year, Alex Badyaev, angehörte, aus über 1000 Einsendungen gewählt.

Bert Willaert sagte zu seinem Gewinnerbild: «In dem Teil von Belgien, in dem ich lebe, sind klare Gewässer selten. Als ich diese Erdkröten-Kaulquappen im kristallklaren Wasser entdeckte, wollte ich diese Zufallsbegegnung aus ihrer Perspektive festhalten.»

Das Kaulquappenbild und weitere von der Royal Society ausgezeichnete Naturfotografien, darunter einen in Gedanken versunkenen Pavian, finden Sie in der Bildstrecke.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • clclcl am 19.11.2015 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pavian

    Mir gefällt speziell der in Gedanken versunkene Pavian...

  • Lin am 20.11.2015 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir auch

    Denkt sicher über die Rettung der vom Aussterben bedrohten Menschen nach...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lin am 20.11.2015 06:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mir auch

    Denkt sicher über die Rettung der vom Aussterben bedrohten Menschen nach...

  • clclcl am 19.11.2015 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pavian

    Mir gefällt speziell der in Gedanken versunkene Pavian...