Erfolgreiche OP in China

20. Januar 2016 17:29; Akt: 21.01.2016 10:16 Print

Wissenschaftler transplantieren Affen-Kopf

Der italienische Chirurg Sergio Canavero ist sich sicher: «Die Transplantation eines Kopfes wird bald auch bei Menschen funktionieren.»

storybild

Mit dieser Methode können Gelähmte vielleicht bald geheilt werden. (Bild: Screenshot Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Kopf funktioniert tadellos, doch der Körper will einfach nicht mehr: Gelähmte Menschen kämpfen oft mit den gleichen Problemen. Das könnte sich bald ändern. Eine Gruppe aus chinesischen Wissenschaftlern unternimmt einen weiteren Schritt, Lähmungen irgendwann heilen zu können, schreibt die englische Zeitung «Express».

Das Team transplantierte einen vollständigen Kopf eines Affen – erfolgreich. Sergio Canavero, ein italienischer Chirurg, der die Operation beaufsichtigte, sagt: «Bei dem Eingriff wurde zuerst der Kopf mit dem Körper verbunden, so funktionierte die Blutversorgung. Danach setzten wir Kopf und Körper zusammen.» Damit keine bleibenden Hirnschäden entstehen würden, sei es wichtig, dass der Kopf auf Minus 15 Grad heruntergekühlt werde, sagt Canavero weiter. Und er hat Recht: Das «Versuchsäffchen» hat die Prozedur ohne bleibenden Schaden überlebt.

Wie auch immer. Nur 20 Stunden nach der Operation wurde der Affe getötet – aus ethischen Gründen, wie es heisst. In spätestens zwei Jahren wolle man solche Eingriffe aber auch bei Menschen vornehmen, sagt der Chirurg weiter. «Die ersten Versuche mit menschlichen Kadavern haben bereits begonnen, wir machen täglich Fortschritte.»

(nab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Abc123 am 20.01.2016 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frage...

    Wird dann der erste Mensch auch getötet?

    einklappen einklappen
  • B0B am 20.01.2016 17:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht.....

    Also kann man wenn man 80 wird einfach einen 20 jährigen Körper auf Körperscout bestellen und dann länger leben?

    einklappen einklappen
  • Dr. FrankenStein am 20.01.2016 17:42 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Limits

    Düster sieht die Zukunft aus...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • faded am 24.01.2016 02:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ethik+Wissenschaft=no way

    Seit wann haben Wissenschaftler ethische Gründe??

  • Benji7 am 22.01.2016 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Von wegen Ethik

    Wahrer Grund ist die Medien-Angst, wenn der Affe kurz danach sterben würde, wie bei den vorherigen missglückten Experimenten.

  • JeggoSkateYT am 21.01.2016 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hender no anderi Hobbies?

    Die Menschen sind definitiv zu besessen von dem Gedanken alles wissen zu müssen.

  • Übermensch am 21.01.2016 13:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmhm

    Das mit dem Töten aus ethischen Gründen versteh Ich nicht ganz. Wäre doch interessant gewesen zu sehen ob der Affe verheilt und überlebt.

    • Benji7 am 24.01.2016 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Übermensch

      Das war mit Sicherheit die grosse Angst um Medienaufschrei bei schnellen Tod zu verhindern.

    einklappen einklappen
  • smoe am 21.01.2016 12:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hää!?!?

    Ich weiss ja nicht ob ich das richtug verstanden habe aber wenn die es geschafft haben die nerven vom kopf zu dem neuen körper zu verbinden löst das doch schon das problem für gelähmte und man kann seinen eigenen körper behalten für das muss man keine solchen frankensteins zusammenbasteln