Revolutionär

09. Juni 2013 05:38; Akt: 09.06.2013 07:58 Print

3D-Drucker produziert Haut für verletzte Kinder

In der Medizin bahnt sich eine Revolution an: Schon bald könnten Ersatzhaut und Knochen ausgedruckt werden. Schweizer Firmen spielten bei der neuen Technologie vorne mit.

storybild

3D-Drucker könnten die Industrie auf den Kopf stellen. Dieses Modell der Uni Luzern druckt eine Skulptur. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Kinder mit schweren Verbrennungen gibt es neue Hoffnung. Ein Team am Kinderspital Zürich ist dabei, eine Haut mit patienteneigenen Zellen zu entwickeln, die man den Kindern transplantieren kann, wie Recherchen der «NZZ am Sonntag» ergaben.

Dafür arbeitet das Team mit einem 3D-Drucker, der das Gewebe Schicht um Schicht aufbaut. So soll die Herstellung der Haut im Labor automatisiert werden. 3D-Drucker sind Hoffnungsträger der produzierenden Industrie. Sie sind in der Lage, komplizierte Objekte überall und in kurzer Zeit herzustellen. Neben dem Gerät braucht es nur Material und einen elektronischen Bauplan.

3D-Druck: Die nächste Dampfmaschine?

Die Schweiz spielt bei der Entwicklung vorne mit, vorab in der Biomedizin und der Medizinaltechnik. Die Firma regenHu aus der Romandie hat nicht nur den Drucker fürs Kinderspital gebaut. Im nächsten Februar wird sie das weltweit erste gedruckte Organ auf den Markt bringen: einen Knochen, der als Implantat in der Zahnmedizin dienen soll. Beim Schweizer Hersteller von Hörimplantaten Sonova ist die 3D-Revolution schon voll in Gang. Hier werden die Geräteschalen alle mit 3D-Druckern hergestellt. Ihre Form ist perfekt auf den einzelnen Patienten abgestimmt.

Auch in der Maschinenindustrie sind die Hoffnungen gross. So können mit dem 3D-Druck beliebig komplexe Teile gebaut werden, ohne dass die Kosten explodieren. Für die Flugzeug- und Autoindustrie ist interessant, dass gedruckte Teile viel leichter sind. Experten sehen in 3D-Druckern eine Technologie, welche die Industrieproduktion ähnlich stark umwälzen wird wie einst die Dampfmaschine.

(rey)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Müller am 09.06.2013 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dampfmaschine

    Wir dürfen nun alle miterleben, was unsere Ururgrosssväter anno dazumals erlebten. Eine technische Revolution. Das ist ein privileg unserer Generation und wir Menschen dürfen auch mal stolz sein auf die Errungenschaften welche unsere Spezies hervorbringen kann. Wie man Sie einsetzt ist abhängig der Absichten...

  • Hanswurst am 09.06.2013 09:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie geht das?

    Ich frage mich, wie das mit dem material funktioniert! Da muss ja das drukmaterial bereits aus haut sein oder wie funktioniert das genau?!

    einklappen einklappen
  • Romi am 09.06.2013 10:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die perfekte Frau

    Ich drucke mir dann meine perfekte Frau!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daniel Hofmann am 10.06.2013 00:49 Report Diesen Beitrag melden

    Fluch oder Segen in Zukunft ?

    Also der 3D Drucker ist schon was sehr Interessantes, mit den richtigem Bauplan mal eben die Torte x machen, die so nie gelungen wäre. Wenn es möglich ist die Rohstoffe dazu so zur verfügung zu stellen, das ein 3D Drucker diese verarbeiten kann. Mit Kunstoff geht dies ja schon sehr Gut, Metall geht auch und Bauteile des Menschens kann man langsam auch drucken, Irgendwie jedoch auch beänstigend. Was wird in Zukunft möglich sein? Ein Hirn eine Identität löschen und durch eine neue ersetzen? hmm

    • Pit Rorschach am 10.06.2013 11:48 Report Diesen Beitrag melden

      Die Traumfrau

      Künftig kannst Du Dir die Frau Deiner Träume ausdrucken lassen ;-)

    einklappen einklappen
  • Fabian am 09.06.2013 23:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auto

    Cool :D Dann kann ich in ein paar Jahren ja mal den einen oder anderen Sportwagen ausdrucken.

  • Ton am 09.06.2013 23:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hammer

    Die Sex Toys werden dann aber gedruckt wie Geld.

  • Maria am 09.06.2013 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haus renovieren

    Ich drucke mir jetzt dann wohl mein Ganzes Haus, ich denke die Wände sollten mal renoviert werden um die Ecke hat es ein 3D-Druck geschäft, ich werde mich wohl dort erst mal erkundigen was das kostet.

    • Kevin am 10.06.2013 09:10 Report Diesen Beitrag melden

      Ein solcher wie oben

      mit dem du ABS Kunststoff modelle machen kannst bekommst du ca für 1200 Franken im Selbstbaukit

    einklappen einklappen
  • Hannes Meier am 09.06.2013 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ewig leben

    Das ist nur der Anfang. Diese Generation wird dank solchen maschienen, die in der zukunft hergestellt werden ewig leben