Er hats wieder getan

15. Oktober 2012 20:44; Akt: 16.10.2012 17:57 Print

89-jährig und schneller als der Schall

65 Jahre nachdem er als erster Mensch die Schallmauer durchbrochen hatte, gedachte Chuck Yeager am Sonntag seiner historischen Tat – stilecht in einer F-15 bei Schallgeschwindigkeit.

(Quelle: YouTube/AP)
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Fast auf die Minute genau 65 Jahre nach nachdem Chuck Yeager die Schallmauer durchbrochen hatte, tat er es erneut: In einem F-15-Kampfjet der US-Luftwaffe flog der 89-jährige ehemalige Testpilot noch einmal schneller als der Schall. Um 10:24 Uhr Ortszeit wurde über der Mojavewüste im US-Bundesstaat Nevada die Geschwindigkeit von knapp Mach 1,4 (rund 1730 km/h) gemessen. Am selben Ort flog Yeager am 14. Oktober 1947 in einem raketengetriebenen Bell-X-1-Flugzeug bereits mit Mach 1 durch die Lüfte.

Der legendäre Pilot war allerdings nicht alleine in der F-15 unterwegs. Ein Air-Force-Kapitän sass vor ihm im Cockpit und übernahm bei den hohen Geschwindigkeiten den Steuerknüppel. «Ich hätte den Flieger schon auch alleine geflogen. Da es aber nicht mein Flugzeug ist, überliess ich das Kommando dann dem Vordermann», erklärte Yeager im TV-Interview mit CNN.

Der 14. Oktober scheint allgemein ein guter Tag für Erstdurchbrüche der Schallmauer zu sein. 65 Jahre nachdem Yaeger als erster überhaupt die Schallmauer durchbrochen hatte, hat es ihm Felix Baumgartner am Sonntag ohne Flugzeug aber mit Raumanzug gleichgetan und den 14. endgültig als «Mach-Tag» etabliert.

(Video: CNN)

(mgi/dapd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jacky am 17.10.2012 08:42 Report Diesen Beitrag melden

    Verantwortungslos

    Finde ich sehr gefährlich einen 89-Jährigen einen Jet fliegen zu lassen, wenn man an die physischen Belastungen denkt, denen man in solch einem Flugzeug ausgesetzt ist. Wenn der eine Herzattacke gekriegt hätte, wäre der Jet ungesteuert abgestürzt, womöglich mitten in ein Wohnquartier rein. Sehr verantwortungslos

    • leser am 17.10.2012 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      Wer lesen kann ist im Vorteil

      wer lesen kann ist im Vorteil ! -> es war ein zweiter Pilot im Flugzeug, ausserdem gibts in der Mojavewüste keine Wohnquartiere..... tz..tz.tz...

    einklappen einklappen
  • Diego am 16.10.2012 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    The right stuff

    Cool!! Go, Chuck go!

  • Nachdenker am 16.10.2012 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seltsame Geschichte

    Als "erster" Mensch, mit Begleitung??? Flog denn die 2. Person im gleichen Flugzeug nicht mit Schallgeschwindigkeit???

    • Denker am 18.10.2012 12:00 Report Diesen Beitrag melden

      Textverständnis

      1947 flog er alleine, 65 Jahre später mit Begleitung.

    einklappen einklappen
  • Guido Vonderach am 16.10.2012 06:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erinnerungen...

    Erinnert sich jemand an Chuck Yeager's Flight Simulator? Das war doch auch schon vor gut 20 Jahren :-)

  • George Washingt am 15.10.2012 23:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ablenkung...

    Ganz ehrlich? da probiert Amerika Europa aus den News zu verdrängen indem man einen eigenen Opa aus dem Ruhestand holt und diesen was wiederholen lässt, hat mehr Beachtung, als ein Europäer, ergo, nur 1 Tag auf Seite 1 bei den Amis... ;)

    • Paris-Berlin am 16.10.2012 00:54 Report Diesen Beitrag melden

      Der Stoff, aus dem die Helden sind

      Würde mir mal den Film "Der Stoff aus dem die Helden sind" anschauen. Alle Testpiloten, die vor Chuck Yeager den Überschallflug versucht haben, sind dabei ums Leben gekommen. Aus einer Gondel in 39 km abzuspringen mag mutig sein. Ohne GPS, ohne Konstruktions- oder Bordcomputer in ein Geschoss einzusteigen, dass von einer B-52 abgeworfen wurde, mit extremen Vibrationen knapp unterhalb von Mach 1, die kein Mensch erklären konnte braucht Mut. Dieser Film zeigt auch die Geschichte der Frauen, die ihre Männer verloren, da die BellX1 nichts anderes war als ein nicht ausgereiftes Experimentalflugzeug

    • Martin M. am 16.10.2012 00:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Der Stoff aus dem Helden sind

      Schaut euch euch diesen Film an und ihr werdet Yeagers Leistung ebenso würdigen wie Baumgartners. Für mich sind beide Männer tollkühne und bewundernswerte Helden.

    • HIHI am 16.10.2012 06:14 Report Diesen Beitrag melden

      Chuck Yeager

      Chuck Yeager hat vor Baumgartner die Schallgrenze durchbrochen. Nur weil Baumgartner am gleichen Tag Fallschirm springen ging, heisst das doch nicht, dass Amerika Chuck Yeager und seine Leistung nicht feiern darf, oder?

    • Davito am 16.10.2012 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hallo...?

      Chuck Yaeger ist eine Legende. My 2 cents

    • Davito am 16.10.2012 10:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Stoff aus dem die Helden sind

      Geiler Film, absolut

    • Diego am 16.10.2012 13:51 Report Diesen Beitrag melden

      Yep, Heroes

      Yeager ist ein Held. Yeah, the right stuff. Zusammen mit den damaligen Mercury Astronauten. Wenn man sich das damalige Material anschaut staunt man dass die da überhaupt reingestiegen sind.

    einklappen einklappen