Angespült

13. Dezember 2016 17:12; Akt: 13.12.2016 17:12 Print

Das «Muriwai Monster» lässt Neuseeland rätseln

Als Melissa Doubleday das riesige Etwas entdeckte, dachte sie sofort an einen Gruselfilm. Doch das vermeintliche Monster ist weltlichen Ursprungs.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war ein mehr als ungwöhnlicher Fund, den Melissa Doubleday am Muriwai Beach in ihrer Heimat Neuseeland machte. Sie stiess auf ein riesiges, mit Algen und Muscheln überzogenes Gebilde, auf dem sich jede Menge Tentakeln windeten.

Weder der Anblick noch der grässliche Gestank trieben die Neuseeländerin in die Flucht. Stattdessen zückte sie ihre Kamera und hielt den mysteriösen Fund fest. Zu Hause postete Doubleday die Fotos auf der Facebook-Seite der Muriwai & Waimauku Area Community Group und fragte, ob jemand wisse, worum es sich bei dem unheimlichen Wesen handeln könne.

Erste Hinweise

Sofort entbrannte eine rege Diskussion über das mittlerweile als «Muriwai Monster» bezeichnete Ding. Neben zahlreichen scherzhaft gemeinten Antworten fand sich auch jene von Nicola Sherrock, die sich daran erinnerte, etwas Vergleichbares schon einmal gesehen zu haben – wenn auch deutlich kleiner. Zum Beweis baute sie in ihren Post noch einen Link ein. Folgt man diesem, erfährt man, dass es sich damals um ein von sogenannten Entenmuscheln (siehe Box) bevölkertes Stück Treibgut handelte.

Forscher schalten sich ein

Dass Sherrock mit ihrem Vergleich richtig lag, bestätigten schliesslich auch Forscher der Neuseeländischen Gesellschaft für Meeresbiologie, wie die Nachrichtenseite Stuff.co.nz schreibt.

Nach der Auswertung der von Doubleday geposteten Bilder kamen sie zum selben Schluss. Das «Muriwai Monster» dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein riesiges, mit Entenmuscheln überzogenes Stück Treibholz sein.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • -Lucky Trucker- am 13.12.2016 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Mich würde interessieren...

    ...um was es sich bei den unzähligen tentakel handelt... Kommen die aus den muscheln oder aus dem treibgut ?? Kann mir da jemand helfen ?

    einklappen einklappen
  • Pete G. am 13.12.2016 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht am Strand verrotten lassen!

    Entenmuscheln sind eine teure und gesuchte Delikatesse, und in der Regel sehr schwierig zu sammeln!

    einklappen einklappen
  • Spaghettaner am 13.12.2016 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Das ist das Sagenumwobene Spaghetti-Monster :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 14.12.2016 21:33 Report Diesen Beitrag melden

    Princess Mononoke

    Das ist das Monster aus Princess Mononoke! Nicht berühren, weglaufen! Yakul, schnell!

  • mr. nice guy am 14.12.2016 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    zum glück

    lebt es nicht, denn wenn doch, wäre es schon längst getötet worden - im namen der wissenschaft.

  • Mr.Kuschelmuschel am 14.12.2016 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Die Tentakelmuschel

    Die Tentakel sind ein Teil der Entenmuschel. Äusserst faszinierend. Was mich noch mehr interessieren würde, was befindet sich darunter ? ;-)

  • Fredi am 14.12.2016 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Die Yrr

    Frank Schätzing wusste es schon länger. Das sind die Yrr

  • gagek am 14.12.2016 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    Gute wahl

    Ich stehe auf diesen Fisch, voll die Coolheit