Wilde Delfine zeigen Kunststücke

21. August 2008 12:56; Akt: 21.08.2008 13:22 Print

Das sonderbare Benehmen der Delfine

Wilde Delfine, die freiwillig Kunststückchen machen, stellten die Wissenschaftler vor ein Rätsel. Welches nun aber gelüftet scheint.

Fehler gesehen?

Vor der Küste der südaustralischen Stadt Adelaide erstaunten wilde Delfine die Forscher: Sie glitten auf der Schwanzflosse stehend übers Wasser.

Laut bbc.co.uk. wird diese Art der «Fortbewegung» den Meeressäugern in Delfinarien beigebracht - sie sollen damit das Publikum entzücken.

Wieso aber sollte ein wilder Delfin dies tun?

Diese Frage konnten die Forscher bald beantworten. Denn sie fanden heraus, dass ein weiblicher Delfin der Sippe, Billie, in den 80er Jahren kurze Zeit in einem Delfinarium verbrachte. Das Delfinweibchen wurde dort wegen einer Krankheit behandelt. Ihr selber brachte man zwar nicht bei, wie man auf der Schwanzflosse «geht», sie dürfte den Trick aber bei ihren in Gefangenschaft lebenden Artgenossen gesehen haben.

Ob sie damit angeben wollte oder ob ein anderer Grund dahinter steckt, dass sie den Trick den anderen Delfinen vorführte, hat man noch nicht herausgefunden. Tatsache ist aber, dass sich mehrere weibliche Kolleginnen von Billie das «Tailwalking» angewöhnt haben.