Alles halb so wild

29. November 2012 15:05; Akt: 29.11.2012 15:09 Print

Der Grosse Weisse hat grossen Appetit

Ein Weisser Hai schnappt sich vor der Küste Südafrikas eine Robbe. Dabei wird er von einer Fotografin beobachtet. Das Resultat: Faszinierende Bilder – auch für zarte Gemüter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Er zog gemütlich seine Runden im Südatlantischen Ozean vor Kapstadt, vielleicht knurrte auch sein Magen. Da erblickte er die Silhouette einer saftigen Robbe.

Der Weisse Hai machte augenblicklich, was Weisse Haie in so einem Moment tun: Er pirschte sich von unten an die Beute heran und flitzte danach pfeilschnell darauf zu. Zielsicher packte er den Happen und wuchtete dabei seinen ganzen Körper aus dem Meer. Eine Meisterleistung übrigens, wenn man bedenkt, dass diese Tiere bis zu dreieinhalb Tonnen schwer werden können.

Ganz zufällig wurde Dana Allen Zeugin dieser Szene. Die Fotografin zögerte keinen Augenblick und schoss acht fantastische Bilder. Oder war es vielleicht doch kein Zufall? Finden Sie es heraus in unserer Diashow (s. oben). Und wer noch nicht genug hat – unten sind ausgewählte Videos zu sehen.


Diese Robbe dreht den Spiess um:


(Quelle: YouTube/benz1980i)


Dieser Hai lässt sich nicht veräppeln:


(Quelle: YouTube/TheMrborto)


Und hier hat die Robbe Pech:


(Quelle: YouTube/Javier Gomez-Mesa)

(kmo)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mäc am 30.11.2012 01:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Solche Bilder...

    ... macht Chris Fallows schon seit Jahren...

  • Vascolizzata am 29.11.2012 23:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traumhaft schön

    Traumhaft schönes Tier:-) Der weisse Hai ist wunder wunderschön!!! Schöne Bilder

  • H. von Mengden am 29.11.2012 18:35 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen als Robben

    Nun dürfte es nicht mehr überraschen, wenn ein Hai von unten einen robbenähnlichen Umriss/Schatten attackiert und dann mit Verwunderung feststellen muss, dass ein Teil aus Kunststoff und der Rest extrem knochig ist (pfui-ungeniessbar). In den Medien heisst es dann wieder "Hai greift Surfer an" und die Leserschaft spricht von bestialischen Killern. Leider sind dem Hai die ungeniessbaren "Robben" nicht bekannt, sonst könnte er sich die Energie für einen missratenen Angriff sparen.

    • Andreas Gasser am 30.11.2012 11:14 Report Diesen Beitrag melden

      Genau so ist es

      Aber wie so oft regiert nicht der Verstand, und das führt dazu, dass bald der letzte (vor allem weisse) Hai ausgerottet sein dürfte. Dabei sind Haie sehr interessante Tiere: U.a. bekommen sie keinen Krebs. Anstatt sie zu schlachten würde man sie besser studieren, denn das könnte für uns Menschen durchaus nützlich sein.

    einklappen einklappen
  • mike am 29.11.2012 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    Nice pictures, but...

    Der Hai sieht klasse aus aber was mich stört ist, dass das Tier eine Kunststoffattrape vorgesetzt bekommt. Ich weiss zwar nicth wie ein Haimagen funktioniert - ich denke jedoch dass ihm das nicth irklich bekommt. Fazit: nice pictures zu unverhältnismässigen Bedingungen - so super sind die Bilder auch wieder nicht, dass dafür ein Tier geschädigt wird.

    • Anthony am 29.11.2012 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Angst

      Weisse Haie beissen zuerst einfach mal rein, aber verschlucken nichts, dies um festzustellen ob das was da im Maul gelandet ist überhaubt essbar ist. Der Hai merkt schnell, dass es sich nur um eine Attrape handelt und spuckt es wieder aus. Haie sind keine Kopflosen Fressmaschinen, die wissen genau was gut ist und was nicht.

    • alkesh am 29.11.2012 18:18 Report Diesen Beitrag melden

      RE: picture

      keine Sorge der Hai frisst den Kunststoffköder nicht. Weisse Haie greifen von unten an, packen kurz zu (siehe Bilder/Video) und lassen dann wieder los. Die verletzte Beute beginnen Sie erst nach "ein paarmal umkreisen" zu fressen. Weisse Haie sind sehr wählerisch im Vergleich zu anderen Arten und testen zuerst, ob etwas fressbar ist - blöderweise für uns testen sie mit dem Mund (haben sie mal in einer Dokseundung erklärt)

    • Tommy76 am 29.11.2012 18:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ähm...

      ... Was machst du, wenn du aus Versehen in einen Gummifisch beisst? Genau du spuckst es wieder aus, und genau das macht der Hai natürlich auch... da war wohl eher dein Feedback unverhältnismäßig oder einfach unwissend....

    • Andreas Gasser am 29.11.2012 20:00 Report Diesen Beitrag melden

      Ach was

      Erstens spuckt er das wieder aus, weil es ja eben keine Robbe ist - blöd sind die Haie ja auch nicht - und zweitens würde es ihm nicht schaden, selbst wenn er das fressen würde. Man fand in Mägen von Haien schon ganz andere Dinge, die unverdaubar sind.

    einklappen einklappen
  • shimano am 29.11.2012 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Hai ist nicht irritiert!

    Der Blick auf Bild 4 hat nichts mit irritiert sein zu tun. Viele Haie drehen ihre Augäpfel kurz vor dem Zupacken nach innen, damit sie nicht verletzt werden.