Unsere Favoriten

27. Dezember 2014 20:18; Akt: 28.12.2014 20:02 Print

Diese 10 Wissensbücher sollten Sie gelesen haben

Sie glauben, Bücher zu Wissenschaftsthemen seien langweilig und dröge? Wir sagen: Das ist Quatsch – und treten zehn Mal den Gegenbeweis an.

Bildstrecke im Grossformat »
An den Feiertagen ist endlich einmal Zeit, ein gutes Buch zu lesen. 20 Minuten hat die zehn besten Wissensbücher der letzten Jahre auserkoren, die es schaffen, nicht nur Experten, sondern auch Laien zu begeistern. Orgasmusmaschinen, Audio-Stimulation oder Vaginalkameras - um die menschliche Sexualität zu erforschen, gaben und geben Forscher alles. Was das heisst und wie die Sexualforschung einst ihren Anfang genommen und sich seither entwickelt hat, verrät die Wissenschaftsjournalistin Mary Roach in «Bonk» - die Schilderung von lehrreichen Selbstversuchen inklusive. Grossartig! Zahlen lügen nicht. So heisst es. Aber ganz so einfach ist es nicht. Denn Statistiken können nur dann die Wahrheit sagen, wenn man sie zu interpretieren weiss. Wie das geht, verraten die Autoren von «Warum dick nicht doof macht und Genmais nicht tötet» anhand haarsträubender Beispiele und erklären, wie wir zwischen echter Information und Panikmache unterscheiden können. Das ist zum Schreien komisch und auch wahnsinnig interessant. Zugegeben: Wirklich sexy ist der Darm nicht. Kein Wunder, wird er des Öfteren als schwarzes Schaf unter den Organen bezeichnet. Richtig ist das aber nicht, wie Medizinstudentin und Science-Slammerin Giulia Enders mit viel Fachwissen, grossem Witz und voller Freude in «Darm mit Charme» beweist. Man kann es nicht anders sagen: Ihre Begeisterung steckt an. Ohne Studien wären wir heute nicht da, wo wir sind. Doch der Preis, den tierische und menschliche Probanden dafür zahlen, war und ist mitunter hoch. In «Von Menschen und Ratten» begibt sich der Leser auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Psychologie und Psychiatrie, die es ihm ermöglicht, über Sinn und Unsinn verschiedener Laborversuche und ihre Bedeutung nachzudenken. Ein unterhaltsamer Augenöffner. Was würde passieren, wenn die Erde sich plötzlich nicht mehr drehen würde? Was, wenn sich alle Menschen der Erde an einem Ort hochsprängen und gleichzeitig landeten? Auf abwegige Fragen wie diese antwortet Physiker Randall Munroe mit wissenschaftlicher Ernsthaftigkeit und konsequent zu Ende gedacht. Das Resultat ist clevere Unterhaltung und der Beweis, dass man vor Physik keine Angst haben muss. Biografien zu J.R.R. Tolkien behandeln oft die Zeit, in der er in Oxford gelehrt hat und «Herr der Ringe» entstand. Jugend und Kriegsdienst werden hingegen weitestgehend unter den Tisch gekehrt. Nicht so in «Tolkien und der Erste Weltkrieg». Das verschafft dem Leser einen völlig neuen Zugang zu Tolkiens Gedankenwelt und zeigt, wie der Krieg sein Werk prägte. Bei Astronomie denken wir an weit entfernte Galaxien und schwarze Löcher. Doch warum bei diesem Thema in die Ferne schweifen? Schliesslich sind wir Teil des Universums. Damit beeinflussen die Geschehnisse im All auch unser Leben. Den Beweis dafür tritt Florian Freistetter mithilfe von Frühstücksbrötchen, Suppenschüssel - und dem besagten Cocktailglas an. Wem es beim Thema Physik eiskalt den Rücken runterläuft, dem sei «Die Genussformel» ans Herz gelegt. Denn darin stellt Physiker, Autor und Kabarettist Werner Gruber( «Physik ist besser als Sex») nicht nur seine Lieblingsrezepte aus der österreichischen Küche vor, sondern erklärt en passant auch, was bei der Zubereitung physikalisch passiert. Das ist lehrreich und lecker. 1839 klebt die Engländerin Georgiana Molloy die Orchideen, die sie beim Swan River in Australien gefunden hat, in ihr Herbarium und ergänzt das Blatt mit einer Tuschezeichnung. 175 Jahre später klappt man «Das Herbarium der Entdecker» auf und glaubt tatsächlich, das Original in den Händen zu halten. Denn darin finden sich - neben 79 anderen - die getrockneten Pflanzen in voller Grösse, sorgsam abfotografiert. Dazu gesellen sich spannende Hintergrundberichte, Karten und Zeichnungen. Kurz: ein wahrer Prachtband. Im Alltag schenken wir vielen Dingen nicht die Aufmerksamkeit, die sie eigentlich verdienen. Warum auch? Sie sind ja da - und sie erfüllen im besten Fall verlässlich ihren Zweck. Vielen reicht das schon. Dem Journalisten Bill Bryson nicht. Im Gegenteil: In «Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge» windet er Gabeln, Bett, Sofa und selbst dem WC ein Kränzchen und erzählt ihre Geschichten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wenn es draussen feucht, kalt und ungemütlich ist: Was gibt es da Schöneres, als es sich drinnen mit einem schönen Buch bequem zu machen? Im Bett, vor dem Cheminee, auf der Couch. Gerade die Zeit über die Feiertage lädt zum Schmökern ein.

Umfrage
Welche Art Bücher lesen Sie am liebsten?

Doch welche Art Buch darf es sein? Ein Krimi, eine Biografie oder etwas Romantisches zum Träumen? Oder lieber etwas mit Humor? Sie sagen: auf jeden Fall etwas, das Ihnen nicht zu viel abverlangt, vor allem nicht an den freien Tagen?

Clevere Unterhaltung

Kein Problem! 20 Minuten zeigt, dass eine Entscheidung für die perfekte Lektüre nicht unbedingt eine Entweder-oder-Entscheidung verlangt – oder anders gesagt: dass Wissensbücher durchaus das Zeug haben, gut zu unterhalten. Und das von A wie Astronomie bis S wie Sexualforschung.

Die aktuellen Favoriten der Wissens-Redaktion finden Sie in der Bildstrecke.

Haben auch Sie ein Lieblingssachbuch, das Sie jedem ans Herz legen möchten? Dann tun Sie das doch – in den Kommentaren.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • FCB am 27.12.2014 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Ist nur bei mir ein Fehler in der Umfrage, so dass ich nicht abstimmen kann, oder noch bei anderen?

    einklappen einklappen
  • X.G am 27.12.2014 21:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FEUER

    Wissensbücher....und da gehört das Bellerbuch dazu? Ich hab beim Verlag angefragt, ob ichs als Brennmaterial fürs Cheminee haben kann.

    einklappen einklappen
  • Sibile am 27.12.2014 20:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hmmm??

    Habe keines der hier vorgestellten Büchern gelesen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Liliane am 03.01.2015 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    Bei mir auch, kann nicht abstimmen

  • The Man who am 28.12.2014 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Besten Bücher

    Mit Krimis kann ich nicht viel anfangen, doch gibt es einige Bücher die mein Weltbild nachhaltig geprägt haben. Allem voran ein Bebilderter 7kg. Schinken mit dem Nahmen -Mystica- Die grossen Rätsel der Menschheit (ISBN 3-8289-0804-7) vom Weltbild, eine ware Bewusstseinserweiterung. Aber wichtig sind für mich auch, Zecharia Sitchin- der zwölfte Planet, E von Däniken- Chariots of the Gods, J van Helsing- Geheimgesellschaften und ihre Macht im 21 Jahrhundert. Und Natürlich die Bibel, die Apokryphen (allem voran das Buch Enoch), der Koran, die Mahabarata und weitere Schriften aus einer Zeit wie wir sie uns nicht mehr Vorstellen können. Ich wünschte, man könnte das Voynich Manuskript endlich lesen.

    • ccc oooo am 29.12.2014 00:11 Report Diesen Beitrag melden

      Echt gut gemeinter Rat

      Meine Büchertips für sie: Ein Universum aus dem nichts von Lawrence Krauss und Der entzauberte Regenbogen von Richard Dawkins. Das ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber "Geheimgesellschaften und ihre Macht im 21 Jahrhundert"... Ernsthaft???

    einklappen einklappen
  • Fritz am 28.12.2014 19:51 Report Diesen Beitrag melden

    Die Umfrage

    Es scheint mir, als sei Claude Longchamp für die Umfrage in diesem Artikel verantwortlich. Doch doch, sehr repräsentativ. ;)

  • BILD-Leser am 28.12.2014 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Ich habe mal ne Frage

    Gibt's die Bücher auch in Filmform? Ich habe nämlich nicht so viel Zeit und meine Augen schmerzen bei zu vielen Buchstaben. Zudem mag ich Bilder.

  • Claudia am 28.12.2014 14:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das Buch der Bücher

    Was hier fehlt ist anscheinend das Lehrbuch für Zeit und Ewigkeit. Es berichtet die Vergangenheit in perfekter Wahrheit und sagt die Zukunft fehlerfrei voraus, die BIBEL.

    • Hat nen Schäferhund am 28.12.2014 17:37 Report Diesen Beitrag melden

      Alternativ dazu empfehle ich

      Die Tora (dann kann man sich die Bibel sparen), den Koran, Lotos-Sutra, Die Gespräche des Konfuzius, das Daodejing von Laotse, das Kapital und 50 Shades of Grey. Alles Bestseller über Jahrhunderte hinweg. ;)

    • J.T. am 28.12.2014 17:50 Report Diesen Beitrag melden

      Naja,..

      50 Shades of Grey Bestseller seit Jahrhunderten? Hm, noch nicht ganz, aber wer weiss... :D

    • Golum am 28.12.2014 20:47 Report Diesen Beitrag melden

      Geht um Wissenschaft, nicht Märchen

      Es geht hier aber über Bücher mit Wissenschaftlichen Themen und nicht um Märchenbücher., Und selbst wenn es um Märchchenbücher gehen würde sind die Herr der Ringe/Hobbit Bücher besser als die Biebel.

    einklappen einklappen