Verbreitetes Phänomen

06. März 2018 15:51; Akt: 06.03.2018 15:51 Print

Darum gehen derzeit so viele Uhren nach

Sind Sie in den letzten Tagen zu spät in die Schule, an die Uni oder zur Arbeit gekommen? Dann sind Sie nicht allein. Das Problem besteht europaweit.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der tickt doch nicht richtig! Das dürfte manch einer beim Blick auf seinen Wecker oder die Uhr an der Mikrowelle denken. Denn von diesen gehen momentan viele fünf bis sechs Minuten nach.

Umfrage
Ging bei Ihnen auch eine Uhr falsch?

Das Phänomen wird in ganz Europa beobachtet – auch in der Schweiz. Schuld daran ist das Stromnetz (siehe Video).

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jasi am 06.03.2018 16:01 Report Diesen Beitrag melden

    Dank dem Video

    werde ich den Grund wohl nie erfahren.

    einklappen einklappen
  • Urs. am 06.03.2018 16:05 Report Diesen Beitrag melden

    Gut zu wissen

    Gut zu wissen, weshalb beim Herd die Uhr kurz nachdem man sie richtig gestellt hat, wieder falsch geht. Ich dachte schon, dass ich nicht richtig ticke.

    einklappen einklappen
  • Larissa am 06.03.2018 16:12 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Ich hab mich schon gewundert, wieso am Bedienteil Backofen/Kochherd die Uhr 6 hinterherhinkt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rolando am 07.03.2018 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Flatterenergie

    Solang jeder unkontrolliert Flatterenergie ins Netz einspeisen darf, ist es problematisch, die Netzfrequenz auf +- 10 Millihertz zu regeln. Früher war es ein Muss die 50 Hertz möglichst Punktgenau zu regeln.

  • Genialdilletant am 07.03.2018 19:03 Report Diesen Beitrag melden

    Darum bezahle ich den billigsten Strom

    Wenn ich bedenke, dass das mit dem grünen Strom, so ähnlich ist, wie mit dem lieben Gott. Man muss sehr fest im Glauben sein, dass man nicht Grünstrom bezahlt und Dreckkohlestrom oder Atomstrom bekommt. Der Überschuss bekommt der CEO.

  • sugusli am 07.03.2018 15:31 Report Diesen Beitrag melden

    Aah ja....

    Ich habe nur noch Funkuhren. Die gehen Automatisch wieder richtig. Ausser der Uhr am Backofen. Die ging vor ca. 2 Wochen tatsächlich etwa 7 min nach. Jetzt ist klar warum. Eben wurde im ntv in den News das gleiche gesagt. Wegen Überlasteter Stromnetze und Strommangel

  • Eddy am 07.03.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    100 Jahre alte Pendelwanduhr auch betroffen

    Sogar meine rund 100 Jahre alte Pendelwanduhr ging falsch. Auch ca. 5 Minuten hintennach. Die Uhr ist immer genau gewesen. Einfach unglaublich aber wahr.

  • Pascal am 07.03.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Heute meistens nicht relevant

    Das mag wohl nur noch bei ganz alten Wecker etc stimmen. Heute werden die meisten Geräte mit Gleichspannung betrieben (Steckernetzteil in der Steckdose) somit ist die Netzfrequenz nicht mehr relevant. Weiter befindet sich heute in jedem Wecker eine Microcontroller welche über einen Oscillator angetrieben wird. Teuer? Ein Quarz kostet ein paar Rappen.