Sitzplatz entscheidend

22. März 2018 11:20; Akt: 22.03.2018 11:20 Print

So schnell verbreiten sich Krankheiten im Flugzeug

Um auf einer Flugreise gesund zu bleiben, lohnt es sich, seinen Sitzplatz im Flugzeug mit Bedacht zu wählen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Flugzeug haben die meisten Passagiere ihre klaren Präferenzen, was ihren Lieblingsplatz anbelangt. Die einen bevorzugen einen Sitz am Fenster, weil sie ihre Ruhe haben oder die Aussicht geniessen wollen. Andere ziehen einen Gangplatz vor, damit sie schnell aufstehen und zur Toilette gehen oder sich auf langen Strecken die Füsse vertreten können. Auf einem Sitz in der Mitte sitzt hingegen kaum jemand freiwillig.

Umfrage
Wo sitzen Sie in der Economy-Klasse?

Doch wie die persönlichen Vorlieben auch ausfallen mögen, aus wissenschaftlicher Sicht gibt es nur eine Wahl, wenn man auf einem Flug möglichst nicht krank werden möchte: einen Platz am Fenster. Dies ist das Ergebnis einer im Fachjournal «Proceedings of the National Academy of Sciences» veröffentlichten Studie der Emory University in Atlanta, im US-Bundesstaat Georgia.

Bisher kaum untersucht

Erstaunlicherweise ist es eine der ersten Studien über die Verbreitung von Krankheiten innerhalb von Flugzeugen. Dies, obwohl Flugreisen schon länger im Ruf stehen, Ansteckungen zu fördern.

Für ihre Studie unternahmen die Forscher zehn inneramerikanische Flüge, die zwischen dreieinhalb und fünf Stunden dauerten. Dabei zeichneten sie die Bewegungsmuster der Passagiere und der Besatzungsmitglieder auf. Zusätzlich nahmen sie Proben von den Schnallen der Sicherheitsgurte. Dort fanden sie allerdings keine Hinweise auf Viren, die Atemwegserkrankungen auslösen könnten.

80 Prozent Ansteckungsrisiko

In einem zweiten Schritt verknüpften die Wissenschaftler die erhobenen Bewegungsmuster mit den bekannten Wegen, auf denen sich Atemwegserkrankungen verbreiten. Es zeigte sich, dass die Personen, die einem am Gang platzierten Kranken am nächsten sitzen, ein Risiko von 80 Prozent haben, selber krank zu werden. Es sind dies die beiden Personen, die in derselben Reihe sitzen, die drei Personen, die in der Reihe hinter und vor dem kranken Passagier sitzen, sowie die drei Personen, die neben, vor und hinter dem kranken Passagier vis-à-vis des Ganges sassen (siehe Bildstrecke).

Bei allen anderen Passagieren lagen die Chancen auf eine Ansteckung bei weniger als drei Prozent. Am tiefsten waren sie bei Passagieren, die am Fenster sassen und sich während des Flugs nicht bewegten, das heisst, nicht aufstanden.

Die grösste Ansteckungsgefahr geht aber nicht von kranken Passagieren, sondern von kranken Besatzungsmitgliedern aus. Dadurch, dass diese sich innerhalb der Kabine viel mehr bewegen, können sie pro Flug vier bis fünf Passagiere anstecken, wie die Forscher schreiben.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • passagier am 22.03.2018 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kranker

    wow. Man muss also wirklich eine Studie machen, um zu bemerken das man sich neben einer bereits kranken Person wahrscheihnlich selbst ansteckt.

    einklappen einklappen
  • Lady in Black am 22.03.2018 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke für diese aufschlussreiche Studie

    Wir sind jeden Tag überall mit allen möglichen Viren und Bakterien konfrontiert. Es spielen noch viel mehr Faktoren mit, ob sich jemand ansteckt oder nicht.

  • Miro am 22.03.2018 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne SWISS Werbung

    Vielen Dank dafür.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • BAZILLUS BAZL am 22.03.2018 22:27 Report Diesen Beitrag melden

    Life hack

    Das heisst ich werde in Zukunft nicht mehr in die Nähe eines mit einem Dreieck markierten Passagier sitzen. Vielen Dank für die Info!

  • Clevissimo am 22.03.2018 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Clever und erlaubt

    Bei diesem Bericht geht es darum zu erfahren, wieviele Leute nie Eco fliegen. Super für die Angebotssteuerung.

  • Adelheid am 22.03.2018 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überlegen

    Mein Mann und ich flogen nach Kanada gesund einen Tag vor dem Rückflug wurde ich krank musste den ganzen Flug nur Husten es war mir sehr peinlich aber ich hatte ja keine andere Wahl der Rückflug war ja gebucht konnte ja nicht dort bleiben , ich glaube nicht das jemand extra krank fliegt

    • Kopf unter dem Arm am 23.03.2018 08:02 Report Diesen Beitrag melden

      ...hier bin ich Mensch...

      Diejenigen welche gesund sind haben selten Empathie für Menschen denen es nicht gut geht und wünschen sie deshalb nach Hintertupfingen. Beim Arzt werden Sie auch erst einen Termin bekommmen wenn Sie mit dem Kopf unter dem Arm in der Praxis vorsprechen. Es ist schön, dass Ihr Mann Sie nicht krank zurückliess.

    einklappen einklappen
  • Gelegenheitsflieger am 22.03.2018 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Medien Marketing

    Schön die Gebühren einfahren für res. Plätze. Marketing 2018 :D

  • aendu ratter am 22.03.2018 16:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keimschleuder

    Die Funktion der Klimaanlage als Keimschleuder wurde außen vor gelassen...

    • Skywalker99 am 22.03.2018 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @aendu ratter

      aus gutem Grund. Die Kabinenluft wird durch HEPA-Filter geleitet, die filtert Viren zu 99.9% raus. Der Nachbar neben Dir ist das Problem. Du erkennst ihn einfach am Dreieck ;-)

    einklappen einklappen