Simulation

07. November 2013 08:44; Akt: 07.11.2013 09:12 Print

Leben und Tod auf der Welt in Echtzeit

Auf jeden Todesfall entfallen weltweit rund 2,5 Geburten. Wie rasant die Weltbevölkerung wächst, zeigt ein Programmierer mit einer eindrücklichen Simulation.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Brad Lyon ist Doktor der Mathematik und Software-Entwickler. Zusammen mit Designer Bill Snebold bastelte er letztes Jahr eine animierte Karte der USA, die Geburten und Todesfälle in Echtzeit simulierte. Das Echo war derart überwältigend, dass bald Rufe nach einer entsprechenden Weltkarte laut wurden. Nun liefert Lyon diese nach.

«Die neue Karte ist noch überwältigender als jene für die USA», sagte Lyon gegenüber dem «Atlantic». Sie vermittle einen Eindruck, wie gross die Welt ist. Die meisten Geburten und Todesfälle ereignen sich erwartungsgemäss in bevölkerungsreichen Drittwelt- und Schwellenländern wie Indien, China, Brasilien und Indonesien. Aber sehen Sie selbst.

(kri)