Waschen zwecklos

16. April 2018 11:55; Akt: 16.04.2018 11:55 Print

Auf diesem Gemüse hat es am meisten Pestizide

Früchte und Gemüse enthalten wichtige Nährstoffe und Vitamine, aber auch für den Menschen gefährliche Unkrautvernichter.

Bildstrecke im Grossformat »
Es ist nicht alles gesund, was als Lebensmittel verkauft wird. Das zeigt eine Untersuchung von US-Forschern. Denn viele gängige Frucht- und Gemüsesorten sind mit Pestiziden belastet. Welche die laut Studie am stärksten belasteten Produkte sind, sehen Sie auf den folgenden Bildern. Schlusslicht des Rankings (im positiven Sinn) bildet die auf Platz 48. Von allen untersuchten Obst- und Gemüsesorten war hier die Pestizid-Belastung am geringsten. Konkret: Weniger als 1 Prozent der untersuchten Avocados wurden positiv auf Pestizide getestet. Auf Platz 47 folgt Mais. Hier wiesen weniger als 2 Prozent der untersuchten Proben Pestizidrückstände auf. Auf Platz 46 taucht die Ananas auf, ... ... auf Platz 45 landete eine Vielzahl Kohlsorten. Auch Zwiebeln sind nicht frei von Pestiziden. Sie schafften es mit ihrer Belastung auf Platz 44. Mehr Rückstände fanden die Tester auf tiefgefrorenen Erbsen. Für sie gab es Platz 43. Doch es geht noch schlechter: In der Studie belegen Papayas den 42. Platz, ... ... Spargeln den 41. und ... ... Mangos den 40. Platz 39 geht an Auberginen, ... ... Platz 38 an Honigmelonen. Als noch schlechter werteten die Experten die Pestizidbelastung von Kiwis ein. Das bescherte ihnen den 37. Platz. Melonen der Art Cantaloupe landeten mit ihrer Pestizidbelastung auf Platz 36, ... ... Blumenkohle auf dem 35. und ... ... Broccoli auf dem 34. Platz. Pilze platzierten sich auf dem 33. Rang. Für Wassermelonen gab es Platz 32, ... ... für Süsskartoffeln Platz 35. Den 30. Platz beanspruchen die noch etwas stärker belasteten Bananen für sich, ... ... importierte Zuckererbsen den 29. und ... ... Sommerkürbisse, zu denen auch Zucchetti zählen, den 28. Platz. Orangen belegen dagegen den 27. Rang und ... ... Rüebli den 26. Platz 25 geht in diesem Jahr an Winterkürbisse. Noch grösser war die Pestizidbelastung von Grapefruits. Dafür gabs Platz 37. Schlechter steht es um Himbeeren. Sie befinden sich auf Platz 23. Mandarinen belegen Platz 22, ... ... grüne Bohnen Rang 21. Im Jahr 2017 belegten Salatgurken noch Platz 13. Doch die Situation scheint sich verbessert zu haben. In diesem Jahr liegen sie auf Rang 20. Werden Kohlblätter einzeln verkauft, rangieren sie auf Rang 19. Pflaumen landeten auf Platz 18. Peperoncini landeten auf dem 17. Platz. Mit mehr Vorsicht sind Heidelbeeren zu geniessen. Sie rangieren auf Platz 16. Kopfsalate belegen – wie auch im vergangenen Jahr – Platz 15. Während Zuckererbsen aus den USA in der Studie auf Platz 29 rangieren, befinden sich importierte Knackerbsen auf Platz 14. In ihnen fanden die amerikanischen Forscher demnach etwas mehr Pestizide. Noch etwas schlechter steht es um Cherrytomaten. Sie rücken auf Platz 13 vor. Ebenfalls alles andere als frei von Pestiziden sind Peperoni: Fast 90 Prozent der Proben waren mit Rückständen belastet. Sie belegen Rang 12 und gehören somit zu den am stärksten belasteten Lebensmitteln, von den Forschern auch «Dirty Dozen» («Dreckiges Dutzend») genannt. Kartoffeln landeten in der Untersuchung auf Platz 11, ... ... Sellerie auf Platz 10 und ... ... normale Tomaten auf Platz 9. Sie enthalten im Schnitt vier verschiedene Pestizide. Auf einer Probe wurden sogar 15 unterschiedliche Pflanzenschutzmittel gefunden. Noch schlimmer steht es um Birnen. Sie belegen Platz 8. Kirschen bedachten die Verantwortlichen mit Platz 7. Damit ist die Belastung etwa gleich hoch wie im vergangenen Jahr. Pfirsiche zählten 2017 zu den Top Five der am stärksten belasteten Früchte- und Gemüsesorten. In diesem Jahr scheint die Situation etwas besser zu sein: Platz 6. Höher war die Belastung bei Trauben (Platz 5) und ... ... Äpfeln (Platz 4). Ähnlich sieht es bei Nektarinen aus. Sie landeten wie schon 2017 auf Platz 3. Auch auf den vordersten Plätzen ist keine Veränderung zu verzeichnen: Platz 2 gibt es für Spinat. Am meisten Pestizidrückstände fanden die Experten bei Erdbeeren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Experten vom US-Landwirtschaftsministerium USDA untersuchen jährlich aufs Neue, welche Produkte hinsichtlich ihrer Pestizidbelastung besonders heikel sind. In diesem Jahr umfasst die von ihnen beanstandete Liste 48 verschiedene und gängige Frucht- und Gemüsesorten wie Kiwis, Spargeln und Erdbeeren (siehe Bildstrecke oben).

Umfrage
Spielen Pestizide bei Ihrem Einkauf eine Rolle?

Die am stärksten belasteten Sorten werden zusätzlich als «Dirty Dozen» («Dreckiges Dutzend») aufgeführt. Bei ihnen sollten Konsumenten besondere Vorsicht walten lassen. Das heisst: Die Produkte sollten am besten saisonal und regional eingekauft werden.

Wie die Bewertung im Vorjahr ausfiel, sehen Sie in der Bildstrecke:

Bei diesen Lebensmitteln hilft nicht mal mehr Abwaschen

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Linda am 16.04.2018 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Keine Ahnung wieso das hier publiziert wird. Was haben wir hierzulande mit amerikanischem Gemüse und dessen Belastung zu tun? Hat für unser Land absolut keine Relevanz.

    einklappen einklappen
  • löttu am 16.04.2018 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    und bei uns

    ja in den usa will heissen das kann bei uns ganz anders aussehen. wie das bei uns ist wäre von interesse

    einklappen einklappen
  • Nirggi am 16.04.2018 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    neuer Werbeslogan

    Schweizer Fleisch! Alles ander ist verseuchte Beilage.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • G.l am 17.04.2018 15:33 Report Diesen Beitrag melden

    Pestizide

    Gibt es keine Landwirtschaft Bauern auf diesen Welt dass Gemüse und Früchten produzieren ohne Pestizide, ich habe selbst Bio probiert meine Tomaten war zu klein die Bauern bringen 1/2 Kilo schwer Tomaten auf dem Markt dass glaube ich nicht Bio ist nur ein Betrüg und Geld Macherei

  • Neumann am 17.04.2018 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht waschen

    Waschen zwecklos... So heisst der Titel des Artikels. Wer wäscht schon sein Gemüse? Ich wasche nur meine Wäsche, zwei- dreimal im Jahr, aber dann in der Waschmaschine der Vermieterin. Gemüse waschen, goohts no? Neeei!

    • Saubermann am 17.04.2018 20:14 Report Diesen Beitrag melden

      warum denn waschen?

      Jetzt haben Sie aber ganz tief ins Fettnäpfchen gegriffen, das mit der Wäsche dulden die fleissigen Wäscherinnen hier so nicht.

    • Neumann am 17.04.2018 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Saubermann

      Ooh, das wollte ich nicht. Jede und jeder kann sich und all sein Zeugs waschen soviel das Herz begehrt. Aber mein Ding wird es trotzdem nie. Das müssen sie verstehen.

    einklappen einklappen
  • Ricardo Santos am 17.04.2018 13:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bio zum lachen

    Bio ist nur der Preis sonst ist alles von der gleichen Natur

    • Lilly Wolf am 17.04.2018 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ricardo Santos

      Bio Gemüse und Obst ! Soll mir jemand erklären, wen Gemüse und Obst Felder sind angebaut neben Straßen und Autobahnen, soll Bio sein! Höhrt man uns zu dumm zu verkaufen! Und wir glauben noch dazu , alles was geschrieben wird! Ein Bio Obst Äpfel oder Zwetschke haben Flecken, es ist Bio ! Die andere Gemüse und Obst sehen praktisch alle gleich aus! Ohne Chemie ist es nicht möglich.......

    einklappen einklappen
  • John Doe am 17.04.2018 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn das so ist, sollten jetzt alle

    Vegetarier sofort auf Fleisch umstellen.

  • Teutates am 17.04.2018 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Das bedeutet für mich also ohne Zweifel,

    dass ich mal sterben werde! Aber bis dahin werde ich weiterhin Gemüse und Früchte essen!

    • Lilly Wolf am 17.04.2018 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Teutates

      Aber nicht Bio ! Es ist nur de Preis Frage ???

    einklappen einklappen