Ohne Nebenwirkungen

01. September 2014 23:44; Akt: 01.09.2014 23:47 Print

Neuartiger Bluttest spürt Allergien auf

Beim bisherigen Prick-Test zeigen Hautreaktionen, ob eine Allergie vorliegt. Das ist unangenehm und kann gefährlich sein. Nun haben Forscher eine schonende Alternative entwickelt.

storybild

Der unangenehme Prick-Test könnte bald der Vergangenheit angehören. (Bild: Keystone/Peter Roggenthin)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob eine Allergie vorliegt, wird heute meist mit einem sogenannten Prick-Test geprüft. Dabei werden auf dem Unterarm eine Reihe von allergieauslösenden Substanzen mit einem kleinen Pieks in die Haut injiziert und danach die Hautreaktion beobachtet. Doch bei manchen Menschen kann es zu gefährlich heftigen Reaktionen kommen.

Allergie-Bluttests im Reagenzglas hingegen benötigen normalerweise grössere Mengen von Blut, wie Forscher vom Departement für Biosysteme der ETH Zürich in Basel im Fachjournal «Nature Communications» berichten. Nun hat das Team um Martin Fussenegger Zellen in Kulturen zu einer Art zellulären Sensoren umgebaut. Die Zellen leuchteten danach, wenn sie mit Histamin, das bei einer allergischen Reaktion erzeugt wird, in Berührung kamen.

Kleine Blutprobe reicht

In Experimenten wurden die Proben von vier Personen mit und ohne Allergien allergenen Substanzen wie Hausstaubmilben oder Pollen ausgesetzt und dann diesen Zellen beigefügt. Wenn Histamin darin vorhanden war, also eine Allergie vorlag, leuchteten die modifizierten Zellen – je heller, desto stärker die allergische Reaktion. Dafür genügte eine kleine Menge Blut.

Die Resultate stimmten mit denen von Prick-Tests der Testpersonen überein. Diese Methode könne bei Babys hilfreich sein oder bei Menschen, die wegen Hautkrankheiten keinen Prick-Test machen können, schreiben die Forscher. Die «Sensoren-Zellen», die dies möglich gemacht haben, könnten künftig aber auch ganz andere Moleküle durch Leuchten anzeigen und so neue diagnostische Tests ermöglichen.

(fee/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lyanne am 02.09.2014 04:05 Report Diesen Beitrag melden

    War aber auch Zeit!!

    Dieser Prick-Test ist etwas vom unnötigsten, was man sich antun kann!! Jeder Mensch mit ein bisschen Körpergefühl merkt selber besser, worauf er reagiert. Ausserdem ist der Test total ungenau! Ein Test aus dem Mittelalter dieser Prick-Test. War echt Zeit das da mal was neues kommt. Find ich gut!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lyanne am 02.09.2014 04:05 Report Diesen Beitrag melden

    War aber auch Zeit!!

    Dieser Prick-Test ist etwas vom unnötigsten, was man sich antun kann!! Jeder Mensch mit ein bisschen Körpergefühl merkt selber besser, worauf er reagiert. Ausserdem ist der Test total ungenau! Ein Test aus dem Mittelalter dieser Prick-Test. War echt Zeit das da mal was neues kommt. Find ich gut!

    • Becca am 02.09.2014 11:11 Report Diesen Beitrag melden

      So ein Quatsch....

      Der Bluttest funktioniert nur wenn man auf die üblichen Sachen allergisch reagiert. Wird es jedoch speziell, wie Weizenmehl, Pfeffer usw. bringt der Bluttest nichts. Ich wünsch dir meine Nahrungsmittelallergien (Mehrzahl) und dann keine Möglichkeit für einen Prick Test.

    • Allergiker am 02.09.2014 13:41 Report Diesen Beitrag melden

      Warum..

      ..hast nicht du eine neue Methode auf den Markt gebracht? Es gibt leider mittlerweile so viele Einflüsse, welche Reaktionen hervorrufen können und ob das nun die Allergie auf Nickel ist vom Schmuck, den man trägt oder ob es von einem Nahrungsmittel stammt, das man verzehrt hat. Du scheinst keinerlei Allergien zu haben?

    einklappen einklappen