UFO-Alarm

06. März 2018 11:42; Akt: 06.03.2018 12:09 Print

Mysteriöses Objekt auf Südatlantik-Insel entdeckt

Ein einschlägiger Youtube-Kanal aus den USA will Beweise haben, dass auf einer Insel vor der Antarktis ein UFO abgestürzt ist. Was steckt dahinter?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es tönt nach einer Sensation: In der ewigen Kälte von Südgeorgien liegt ein UFO-Wrack. Davon berichtet ein Clip des auf Verschwörungstheorien spezialisierten Youtube-Kanals SecureTeam10, der seit gestern rund eine Million Mal angeklickt wurde. Der vermeintliche Beweis ist eine Aufnahme von Google Earth. Sie zeigt ein längliches Objekt, das hinter sich eine lange Spur im Schnee hinterlassen hat.

Umfrage
Glauben Sie an UFOs?

Zur Aufnahme, die von der kaum besiedelten britischen Insel vor der Küste der Antarktis stammt, fabuliert der Sprecher: «Es scheint fast so, dass etwas auf die schneebedeckte Oberfläche abgestürzt ist.» Es könnte aber auch ein im Eis festgefrorenes U-Boot sein, so der Verschwörungstheoretiker weiter.

Schaut man sich das Objekt auf Google Earth allerdings genauer an, stellt man fest, dass die Spur im Schnee zu einem Berggipfel zurückführt. Und am Fuss des Berges, dem 2935 Meter hohen Mount Paget, sind deutlich Schneebrocken auszumachen, die an einen Lawinenkegel erinnern.

Ein Block aus Gletschereis

Für den britischen Geologen Richard Waller ist denn auch klar, dass es sich hier nicht etwa um einen UFO-Absturz, sondern einen Lawinenabgang handelt. Der Wissenschaftler der Keele-Universität sagte der «Daily Mail»: «Ein Teil des Hängegletschers scheint abgebrochen zu sein, man sieht den Lawinenkegel am Fuss des Hanges. Das Objekt dürfte ein grosser Eisblock sein, der im Zuge des Abgangs noch etwas weiter gedriftet ist.» Die Spur zeige, dass der Block über einen schneebdeckten Gletscher geschlittert sei, bevor er gestoppt habe, so der Experte weiter.

Also keine Spur von einem UFO. Und wieder ist das Internet um eine Falschmeldung reicher, die bewusst gestreut wurde, um gutgläubige Menschen hinters Licht zu führen – und dabei das eigene Konto zu füllen

(jcg/fur)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ch am 06.03.2018 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pyramieden

    Also zuerst soll mir noch einer sagen wie die Pyramiden im inneren mit Stein und Messingmeissel so Milimetergenau behauen wurden. Danach noch die Bauwerke der Inkas und wie sind die unerforschten Pyramiden in China???? Wenn ich das Wissen von dort mit einem heutigen Manager vergleich, stelle ich fest dass wirkomplett am verblöden sind

    einklappen einklappen
  • Tobi am 06.03.2018 12:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich nicht !

    Wer erklärt eigentlich den Aliens all unsere Filme in denen wir Krieg mit ihnen führen ?

    einklappen einklappen
  • Christ am 06.03.2018 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rakete

    Sicherlich eine Rakete von den Argentinier abgefeuert, weil Engländer Skiferien machen wollten.....oder der verschwundene U-Boot wurde in Schlitten umgebaut...! Aber ich denke das es sich um eine schmale Schneelawine handelt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Komiker 2018 am 06.03.2018 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Allien von Brüssel...

    Ist nach den Skiferien abgestürzt der VW Motor hat in der kälte versagt weil das Dieselspahr System versagt hat.

  • RicBellini am 06.03.2018 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pingu Allarm

    Alles Chabis. Das ist ein verirrter Pinguin der vor einigen Tagen entdeckten Kolonie!

  • Sulejka am 06.03.2018 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine UFO's

    das ist doch ein rollender Schneeball der dann immer grösser wird..also nichts von abgestürzten UFO's (ironie off)

  • Christofferus am 06.03.2018 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ok...

    Sieht aus wie eine Kreuzung aus Nagel und Schraube :-)

  • Lämpel am 06.03.2018 15:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    British drunk

    Das war wohl ein Brite, welcher zu weit durch den Schnee gestampft ist, als er aus dem Pub austreten wollte.