Ärger im Paradies

07. März 2018 18:25; Akt: 07.03.2018 18:25 Print

So viel Plastikmüll schwimmt vor Balis Küste

Bali gehört zu den schönsten Orten der Erde. Im türkisblauen Meer hat ein Taucher allerdings eine erschreckende Entdeckung gemacht.

Ein Taucher hat in den Gewässern vor Bali erschreckende Aufnahmen gemacht. (Video: Tamedia/Vizzr)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich wollte Rich Horner vor der indonesischen Insel Bali Mantarochen beobachten. Stattdessen fand der Taucher sich in einem Strom von Plastikmüll wieder. Mit seiner Kamera hielt er den schockierenden Anblick fest und postete ihn auf Facebook.

Umfrage
Braucht es der Umwelt zuliebe Plastikverbote?

«Die Meeresströmung hat uns ein nettes Geschenk mit Quallen, Plankton, Blättern, Ästen, Palmwedeln und Stöcken gemacht ... oh, und etwas Plastik», schrieb er dort. «Einige Plastiksäcke, Plastikflaschen, Plastikbecher, Plastikfolien, Plastikeimer, Plastiktütchen, Plastikröhrli, Plastikkörbe, Plastiksäcke, mehr Plasticksäcke, Plastik, Plastik, so viel Plastik!»

Als er am nächsten Tag erneut dort tauchte, war das Plastik zwar verschwunden, doch Horner schrieb: «Unglücklicherweise setzt das Plastik seine Reise fort, weiter in den Indischen Ozean.»

Mehr Plastik als Fische

Die grosse Plastikmenge, die Horner gefilmt hat, dürfte mit der Meeresströmung zwischen Bali und der Insel Lombok, dem sogenannten Indonesian Throughflow, dort hingelangt sein. Mit seinem Video hat Horner ein Schlaglicht auf ein allzu reales Problem geworfen: Die Vermüllung der Weltmeere mit Plastik. Jährlich werden 1,3 Millionen Tonnen ins Meer geworfen, die immense Schäden an Ökosystemen verursachen. Laut Schätzungen wird die Plastikmenge im Meer im Jahr 2050 schwerer sein als alle Fische zusammen.

(jcg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 07.03.2018 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grosses Problem!

    Das Problem ist vor allem, dass es in all diesen Ländern kein funktionierendes Abfall System gibt und das Bewusstsein der Menschen fehlt. Da nützt es auch nichts wenn ich im Migros für den Sack bezahlen muss.

    einklappen einklappen
  • Amy am 07.03.2018 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Plastik

    Isch bin sehr traurig,dass die Menschen mit der Natur macht.. Ich bin sehr enttäuscht... Warum macht man dass?!

    einklappen einklappen
  • Sven S am 07.03.2018 18:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Welt geht zugrunde

    Und das nur wei sich jeder selbst der Nächste ist!

Die neusten Leser-Kommentare

  • mitscv am 08.03.2018 14:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    späte reaktion und nun was ist die aktion?

    verstehe es au h nicht.das ist schon soooooo lange so.ich war im jahre 1996 und 2000 am reisen und da warves schon längst.da hat man mich ausgelacht.und zwar aufgeklärte andere CH-reisende!!!was ich mich darüber aufrege....ich habe während all meinen reisen etwas für eine aufklärung getan....

  • Tim.T am 08.03.2018 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Halb so wild!

    Ich verstehe nicht ? Das Meer hat ja keinen Abfluss der verstopfen könnte? Auch die Fische haben noch genug Platz um dazwischen durchzuschwimmen.

    • Kari.K am 08.03.2018 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz Genau!Titel

      Find ich auch--und Rich hätte ja das Plastik mitgenommen und entsorgt wenn er es schon sieht! Filmen kann ich auch!

    einklappen einklappen
  • bebbeli am 08.03.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    plastik

    In vielen Teilen der Welt sind die Platisk-Abfälle verbreitet und weil sie nicht abgebaut werden, halten sie ewig. Nicht nur die Tiere sterben, wenn sie Plastik fressen. Auch Menschen atmen die Mikroteile ein und werden krank.

  • Anonym am 08.03.2018 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Massnahmen

    Vielleicht müssten die Länder die davon betroffen sind einfach Bussen einführen.

    • max62 am 08.03.2018 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Anonym

      Ja, gute Idee. Könnte von hier sein, erstmal eine Busse einführen. Schwupps, Problem gelöst. Wenn nicht Busse erhöhen, geht immer.

    • Urs L. am 08.03.2018 12:55 Report Diesen Beitrag melden

      hmmm

      Gibt es denn Länder die nicht betroffen sind? Gestern habe ich gelesen, dass bereits 90% der Menschen Plastik in ihrem Blut haben...

    • Müllentsorger Chris am 08.03.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

      noch mehr

      ...und noch mehr haben anstelle eines Gehirns eher Plastik im Kopf! Ich meine damit nicht Ihren Kommentar, sondern die Menschheit / Gesellschaft grundsätzlich. Auch in der Schweiz bei Autobahn Auf-/Abfahrten, was dort an Plastikmüll an den Rändern herumliegt, unglaublich. Ich frage mich, wer diesen Müll aus dem fahrenden Auto wirft. Oder an den Waldrändern, unglaublich. Evtl. wollen die Menschen die Abfallgebühr sparen, oder sind zu faul einen öffentlichen Mülleimer zu benutzen.

    einklappen einklappen
  • Amanda Schweizer am 08.03.2018 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    None of my Business!

    Sorry, aber dafür können wir jetzt echt nichts. Wir hier in der CH würden das weg räumen und korrekt entsorgen. Geht und schaut mal unsere Flüsse und Seen an. Alles i.O. Wenn die Leute in den Ländern das nicht im Griff haben, dann sollen die schauen. Darum bereise ich solche Länder auch nicht.

    • Sabrina am 08.03.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

      Schweiz auch total vermüllt

      Ich bin Taucher in Schweizer Seen, und Sie wären entsetzt, wenn Sie siehen würden was dort entsorgt wird: Autopneus, Kinderwägen, Velos, Kühlschränke..alles schon gesehen.

    • max62 am 08.03.2018 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sabrina

      Glaub ich nicht, würde nie einer hier machen.

    • Ytramix am 08.03.2018 14:23 Report Diesen Beitrag melden

      Aus den Augen aus dem Sinn

      Und wie wir da was dafür können!! Unser Plastikmüll wird genau in diese Länder exportiert um entsorgt zu werden!! Aus den Augen aus dem Sinn. Interessant war auch die Reaktion nach dem China verboten hat weiterhin Plastik einzuführen, wir exportieren nur 10% nach China der Rest geht nach Deutschland und die haben bisher 90% nach China geliefert?! Da wird also auch ziemlich viel Schweizer Plastik dabei gewesen sein halt einfach aus Deutschland. Eine Zählung vor Sumatra hat ergebe dass 12% ihres Mülls von Nestle stammt! 8% von Unilever.

    einklappen einklappen