Übung macht den Meister

18. März 2016 18:52; Akt: 18.03.2016 18:52 Print

Sport-Asse haben den Zoomblick

von Sandro Bucher - Erfolgreiche Sportler haben die Fähigkeit, Bälle vergrössert zu sehen. Das lässt sich trainieren.

storybild

Höhere Trefferquote: Erfolgreiche Sportler sehen Bälle grösser, als sie sind. (Bild: Shotshop)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Siegertypen nehmen beim Sport die Bälle vergrössert wahr. Diesen Effekt haben US-Forschende bei einem Experiment mit zwei Softball-Teams nachgewiesen. Nach einem Spiel zeigten sie den Athleten acht verschieden grosse Kreise. Die Sportler sollten denjenigen auswählen, der so gross wie ein Softball ist.

Umfrage
Haben Sie den Super-Blick auch schon einmal abgefeuert?
66 %
25 %
9 %
Insgesamt 391 Teilnehmer

Resultat: Wer im Spiel gut getroffen hatte, wählte einen leicht grösseren Kreis aus. Diese Spieler hätten im Spiel den Ball vergrössert gesehen und daher besser getroffen, folgerten die Forscher.

Trockenübungen im Hirn

Weitere Studien zeigten zudem auch, dass das Phänomen auch in anderen Sportarten auftritt. So nehmen gute Basketballer den Korb und erfolgreiche Golfer das Loch grösser wahr. Den Zoom-Blick der Athleten kennt Jan Rauch, Sportpsychologe an der Zürcher Fachhochschule ZHAW: «Diese Fähigkeit lässt sich sogar trainieren.» Denn je öfter sich Sportler einen Ball vorstellen, desto besser können sie sich beim Spiel auf ihn konzentrieren. Dies, weil bei einer Trockenübung im Hirn dieselben Regionen angesprochen werden, die auch während des Spiels aktiv sind.

«Wir Sportpsychologen gehen sogar so weit, dass wir Spieler in Sportkleidung auf den Platz schicken und sie mit geschlossenen Augen das Treffen eines Ziels üben lassen – jedoch ohne Ball», sagt Rauch. Um die Wirkung solcher Übungen zu bestätigen, führt er im Sommer gemeinsam mit der Universität Zürich eine Studie durch. Damit will er den Zoom-Blick auch bei Schweizer Fussballern verbessern.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • superman am 18.03.2016 19:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na ja

    ich kenne das Gefühl das der Korb/ goal oder was auch immer extrem klein sein können ;)

  • Leser am 18.03.2016 19:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anderst

    Ich kenne es etwas ander. Ich habe einige Mal die Situation ganz kurz verlangsamt wahrgenomen. Das ging zwar kaum eine Sekunde aber es hat gereicht um den Fussball präzis zu passen. War relativ merkwürdig und die Farben waren viel saftiger und klarer.

    einklappen einklappen
  • Pickev am 18.03.2016 20:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Roger Federer

    Roger Federer hat zu seiner Spitzenzeit um 2006/07 genau dieses Phänomen beschrieben!

Die neusten Leser-Kommentare

  • trzuio am 22.03.2016 12:47 Report Diesen Beitrag melden

    Die Gegenwart

    Was wir als Gegenwart wahrnehmen ist nicht exakt ein Moment, sondern eine kurze Zeitspanne (etwa 1/10 sek). In dieser Zeit Synchronisiert unser Gehirn die Eindrücke und kann Manipulationen vornehmen. Unser Gehirn kann die Wahrnehmung von Zeit verzerren und die Kausalität re-arrangieren. Dieser Moment wird auch specious present genannt. Es gibt ein interresanter YouTube Kanal: Veritasium. Dort hat es ein Video dazu: "What exactly is the present?"

  • Ex-Psychologin am 20.03.2016 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Güte

    ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll, aber diese Studie ist ein Witz. Woher bekommen die psychologischen Fakultäten bloss immer die finanzielle Unterstützung. Da müsste mal mächtig aufgeräumt werden.

    • Ian Miller am 21.03.2016 14:25 Report Diesen Beitrag melden

      Gut erforscht

      Dieses Phänomen ist recht gut erforscht, in verschiedenen Sportarten. Nur wenn man etwas nicht begreift, sollte man nicht Rundumschläge gegen alle möglichen Fakultäten starten;).

    einklappen einklappen
  • cartagena am 19.03.2016 21:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stimmt nicht!...

    vor drei Jahren begann ich mit Tennis, wenn ich so sehe wo mein Ball so überall landet, habe ich das Gefühl der Ball wird beim spielen immer kleiner...smile...

  • Luxina am 19.03.2016 13:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Begrenzte Wahrnehmung

    Sportler haben manchmal auch den Zoomblick in ihrem Leben und nehmen von der Welt ausserhalb gar nichts mehr wahr. Sie sind dann auch überdurchschnittlich einseitig.

  • w28 am 18.03.2016 22:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    batter up!

    spielte selber Jahre lang Baseball; kann ich bestätigen