Neuenburg

07. August 2017 12:57; Akt: 07.08.2017 15:39 Print

Tollwütige Fledermaus beisst Retter in den Finger

In Neuenburg musste eine Person ins Spital, nachdem sie von einer Fledermaus gebissen worden war. Sie hatte das Tier auf dem Trottoir gefunden.

storybild

Das Tier biss seinen Retter in den Finger. (Symbolbild: Keystone/A3803/_jochen LÜbke)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Person im Kanton Neuenburg ist von einer Fledermaus gebissen worden, die den Tollwuterreger in sich trug. Auf der Notfallstation des Spitals in Neuenburg konnte sie versorgt werden.

Die Person hatte vor rund einer Woche auf dem Trottoir eine schwache und verwirrte Fledermaus entdeckt. Als sie das Tier bei Einbruch der Dunkelheit wieder freilassen wollte, biss die Fledermaus die Person in den Finger und starb darauf. Dies teilte der Kanton Neuenburg am Montag mit.

Fledermaus hatte Tollwut

Weil der Biss ziemlich tief war, suchte die Person das Spital in Neuenburg auf. Dort wurde sie präventiv gegen Tollwut behandelt. Die Übertragung von Tollwut kann durch frühzeitige Behandlung relativ gut verhindert werden.

Die Analysen der Schweizerischen Tollwutzentrale in Bern ergaben im Nachhinein, dass die Fledermaus in der Tat das Virus in sich trug.

Nie eine verletzte Fledermaus berühren

«Es ist wichtig, dass Sie nie ein wildes Tier berühren, das krank oder verletzt zu sein scheint», teilt der Kanton mit. In einem solchen Fall müssten die Behörden kontaktiert werden.

Trotz diesem Vorfall versichert der Kanton Neuenburg in der Mitteilung, die Schweiz bleibe ein sehr sicheres Land, was das Tollwutrisiko betreffe, und die Bevölkerung sei nicht betroffen. Tollwut-Fälle von Fledermäusen treten in Europa in den letzten Jahrzehnten höchstens sporadisch auf.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sonja Armela am 07.08.2017 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verunsichert

    oh - aber ich habe bis dato geglaubt, dass die Tollwut in der Schweiz ausgerottet ist??? Was stimmt nun?

    einklappen einklappen
  • r.r. am 07.08.2017 13:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so einfach...

    Relativ sicher!?! Wird nicht die einzige sein, die das Virus in sich hatte! Wenn eine Fledermaus andere Tiere beisst, wird sich das Virus wieder verbreiten...!!

    einklappen einklappen
  • Mäuse am 07.08.2017 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Erfahrungen mit Fledermäusen

    Interessant, ich habe schon mehrmals Fledermäuse vorsichtig berührt, die verirren sich manchmal in die Wohnung meiner Eltern oder in den Keller wo sie sich in Spinnennetz verheddern und nicht mehr fliegen können. Ich habe sie dann jeweils mit einem Weichen Tuch genommen ein wenig vom Spinnennetz geputzt und in einer Kartonschachtel von der Sonne geschützt auf den Balkon gesteht mit einem mit Wasser gefüllten Flaschendeckel. Sie sind dann meistens nach dem Sonnenuntergang von alleine verschwunden und solange man sie nicht frontal anpackt sollten sie auch nicht beissen können.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valentin am 07.08.2017 16:51 Report Diesen Beitrag melden

    Sporadisch gefährlich?

    Die Fledermaus biss die Frau und starb. Klingt irgendwie verwirrend. Gut hat sie keinen Hund gebissen, der kann meines Wissens nicht mehr präventiv behandelt werden.

    • Leserin am 07.08.2017 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Valentin

      Wenn die Leute ihre Hunde gegen Tollwut impfen lassen, sollte da nichts passieren. Jedoch müssten das bitte auch diejenigen tun, die mit den Hunden nicht ins Ausland wollen und daher nicht müssen.

    • Hundemum am 08.08.2017 08:02 Report Diesen Beitrag melden

      @Leserin

      Die Tierärtze sagen, dass eine Tollwutimpfung in der CH nicht nötig ist. Was soll man nun glauben? Wie viele Fälle von Hunden gab es in den letzten 10 Jahren, wo ein Hund Tollwut in der CH bekommen hat?

    einklappen einklappen
  • Sandra am 07.08.2017 16:16 Report Diesen Beitrag melden

    Die Akut-Impfung ist kein Spaziergang

    Ach du grüne Neune. Ich wünsche der Person gute Nerven, leider musste ich auch mal diese Akut-Impfung gegen Tollwut machen und die ist nicht lustig, geschweige denn schmerzfrei. Mich hatte eine tollwütige Katze im Ausland gebissen. Hat bei mir eine mega Spritzenphobie ausgelöst, die bis heute andauert. Gute Besserung!

  • J. am 07.08.2017 15:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tips zur Tierrettungsdinst

    Der beste Tip bei Tierrettung 1. Situation ab schetzen ( ist da eine Gefahr für den retter) 2. Tierrettungsdinst anrufen. 3. Das Tier nur mit Handschuhen T-Shirt oder Schall berühren. 4 Anweisungen des Tierrettungsdinst befolgen 5. warten bis der Rettungsdienst gekommen ist. 6. Nummer lassen für alfelige Telefonisch rück fragen lassen.

    • Heinrich am 07.08.2017 22:25 Report Diesen Beitrag melden

      Ultraschallgerät

      Wenn Ihnen nicht gerade ein Ultraschallgerät zur Verfügung steht, können Sie auch einen herkömmlichen Schal verwenden

    einklappen einklappen
  • Tim T. am 07.08.2017 15:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tollwut auch bei Insekten

    Es ist bekannt, dass auch kleine Insekten Träger von Tollwut sein können. Der bei uns häufiger vorkommende Pilatus-Käfer (Cofirus pilatensis) ist bekannt dafür. In Ufernähe sollte man deshalb mit langen Kleidern unterwegs sein. Ein Hausmittel hilft gut dagegen. Sich mit dem Saft der Boxblüte einreiben und Nivea darüber auftragen.

    • Ronni W. am 07.08.2017 18:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tim T.

      Kleiner Fehler: Nicht die Boxblüte verwenden sondern gemörserten Flachs. Rezept aus dem Mittelalter. In alten Draculafilmen sieht man Flachs häufig zusammen mit Knoblauch als Abschreckung.

    einklappen einklappen
  • Jane am 07.08.2017 14:48 Report Diesen Beitrag melden

    80 Prozent

    Haben nicht eh 80 Prozent der Fledermäuse Tollwut? Ich fass nie eine an ohne Schutz! Käme nie auf so eine doofe idee. Hier im Dorf wo es mir so wimmelt von den Tieren weis das jedes Kind! Finger weg von den Fledermäusen die tragen Tollwut in sich.

    • Abygael am 08.08.2017 00:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Jane

      Zu viele Vampirfilme gesehen? Alle Vamipre beissen. Manche sind liebeswütig, nicht tollwütig (in einigen Draculafilme kann man es sehr deutlich sehen).

    einklappen einklappen