1,8 Kilogramm

24. Februar 2018 20:56; Akt: 24.02.2018 20:56 Print

Tumor so gross wie ein zweiter Kopf entfernt

Ärzte in Indien haben einem Mann den grössten bisher dokumentierten Hirntumor entfernt. Drei Kliniken hatten ihn zuvor abgelehnt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Drei Jahre musste der Ladenbesitzer Santlal Pal aus dem indischen Bundesstaat Uttar Pradesh mit einem riesigen Hirntumor an seinem Kopf leben. Drei Spitäler erklärten ihm in dieser Zeit, dass sein Leiden unheilbar sei. Dann nahmen sich Ärzte um Trimurti Nadkarni vom Nair Hospital in Mumbai seiner an. Am Valentinstag entfernten sie dem 31-jährigen Patienten in einer sechsstündigen Operation den Tumor.

Umfrage
Gehen Sie regelmässig zur Krebs-Vorsorge?

«Es war eine extrem respekteinflössende und komplizierte Operation», berichtete Nadkarni der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag. Der Tumor war genau 1,873 Kilogramm schwer und mass etwa 20 auf 30 auf 20 Zentimeter. «Wir haben nach der Operation recherchiert und sind zum Schluss gekommen, dass dies der bisher schwerste Tumor weltweit ist», so Nadkarni. Der Neurochirurg hatte 2002 bereits einmal einen 1,4 Kilogramm schweren Tumor entfernt.

Sehstörungen und Kopfschmerzen

90 Prozent des Gewebes befanden sich zwischen der Schädeldecke und der Kopfhaut. 10 Prozent lagen innerhalb des Schädels. Diese Masse übte starken Druck auf das Hirn aus. Der Patient litt deshalb an Sehstörungen und ständigen Kopfschmerzen.

Während der Operation schnitten die Chirurgen zuerst Pals Kopfhaut auf, entfernten den äusseren Teil des Tumors und öffneten dann seine Schädeldecke für den Rest. Der 31-Jährige erholt sich zurzeit auf der Intensivstation vom Eingriff. Die Ärzte hoffen, dass sich seine Sehkraft erholt.

Welcher Art der Tumor war, wird momentan untersucht. «Seine Genesung hängt stark vom Typ des Tumors ab», erklärte Nadkarni. Sollte dieser sich als krebsartig erweisen, müsste der Patient weitere Behandlungen über sich ergehen lassen wie Bestrahlung oder Chemotherapie.

(jcg/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Spedy am 24.02.2018 22:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Magic India

    Habt ihr euch auch immer die Frage gestellt weshalb solche aussergewöhnliche Krankheiten fast immer in Indien vorkommen? (Also jetzt nicht auf den Tumor des Herrn bezogen) Wäre froh wenn da jemand eine gute Antwort hätte.

    einklappen einklappen
  • Nita am 24.02.2018 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles gute

    Wünsche ihm gute Besserung

  • Mardith am 24.02.2018 22:57 Report Diesen Beitrag melden

    No comment

    Ich wünsche Ihm Gute Besserung. Ich hoffe es geht ihm gut.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Und am 01.03.2018 02:35 Report Diesen Beitrag melden

    ich

    dachte zuerst es wäre ein "Bürzi".

  • Claudia Mollin am 28.02.2018 10:05 Report Diesen Beitrag melden

    Untragbare Zustände

    3 Jahre musste er auf eine OP warten????? Unfassbare Zustände.

  • Denker am 25.02.2018 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tumor, Krankheiten...

    Es ist auf irgendwelche gleichzeitig interessant wie traurig zu sehen wie solche Sachen mehrheitlich in armen Länder passieren, die aber trotzdem über eine gewisse Infrastruktur verfügen...

    • Egon am 27.02.2018 12:55 Report Diesen Beitrag melden

      @denker

      naja, da ca 1/3 der weltbevölkerung in indien und china lebt, ist es kein wunder dass dort solche fälle (verhältnismässig) oft vorkommen

    einklappen einklappen
  • sepp am 25.02.2018 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Indien

    Indien mit am meisten Vergewaltigungen! Da werden neugeborene Màdchen lebendig begraben, und dies im 21. Jahrhundert. Auch ihre Kasten sind ein altertümlicher Brauch, Indien exploriert mit dem Wachstum an Menschen, Indien ist das unsauberste Land, das ich auf diesem Planeten besucht habe.

  • Curth Millneuve am 25.02.2018 12:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ermordet oder doch nur abgetrieben

    alles Quatsch weder dies noch Sonstiges sind Schuld an diversen eigenartigen Phänomenen einzig und alleine es wird zu spät festgestellt. Bei uns in einer fortschrittlichen Gesellschaft werden solche Kinder frühzeitig im Mutterleibe ermordet, ganz einfach.

    • Fred am 25.02.2018 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Curth Millneuve

      Du weisst aber schon das Tumore in jedem Alter zu wachsen anfangen können? Offenbar nicht, gell!

    • Igel am 25.02.2018 15:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Curth Millneuve

      Das Sie noch leben ist ein Wunder. Solche Sprüche einfach wiederlich.

    • Curth Millneuve am 25.02.2018 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fred

      Scheinbar hast du nicht gelesen was ich meine.

    • Curth Millneuve am 25.02.2018 15:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Igel

      es scheint du hast meinen Kommentar nicht richtig gelesen. Ich meine damit, bei uns in Europa werden traurigerweise Ungeborene mit einem evt. Handycap schon im Mutterleib getötet und dies ist in meinen Augen Mord obwohl das viele heute nicht so sehen.

    • Geni am 28.02.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

      Ja klar

      Gut, dass wir an Ihrer Weisheit teilhaben dürfen. Diese Klarheit und Tiefe....

    einklappen einklappen