Na dann, Prost!

26. Juni 2017 18:38; Akt: 26.06.2017 18:38 Print

Wer Heuschnupfen hat, sollte Gin trinken

Eigentlich sollen Pollenallergiker Alkohol meiden, weil dieser die Symptome verstärkt. Doch offenbar gibt es Ausnahmen, die das Leid sogar lindern.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heuschnupfen-Geplagte können dem Sommer nicht ganz so viel abgewinnen wie andere Menschen. Schliesslich sorgt der Pollenflug bei ihnen für allerhand unangenehme Reaktionen: Alles juckt, die Nase ist verstopft, zudem fällt das Atmen schwer.

Umfrage
Haben Sie Heuschnupfen?
66 %
19 %
15 %
Insgesamt 1973 Teilnehmer

Die Symptome fallen noch stärker aus, wenn Alkohol mit im Spiel ist. Doch offenbar wirkt nicht jedes alkoholische Getränk gleich, berichtet «Asthma UK». Demnach können Drinks wie Gin und Wodka sogar empfehlenswert sein.

Stoffe, die ein Allergiker nicht braucht

Den Unterschied machen Histamine und Sulfite, die unter anderem in Bier und Wein enthalten sind.

Erstere sendet der Körper sowieso schon als Botenstoff bei allergischen Reaktionen aus (siehe Box). Kommen durch den Alkohol weitere hinzu, verstärken sich die Symptome.

Sulfite, die als Konservierungsstoffe fungieren, verschlimmern die allergischen Reaktionen zusätzlich.

Gin statt Bier

In klaren Drinks sind die Stoffe dank Destillation kaum oder sogar gar nicht enthalten und beeinflussen den Heuschnupfen nicht weiter. Soll es also ein alkoholischer Drink sein, wäre das – zumindest punkto Heuschnupfen – eine nebenwirkungsfreie Alternative.

Eine besonders gute Wahl scheinen Gin und Wodka zu sein, wie Stern.de schreibt. Beide enthalten Anti-Histamine, die die nervigen Symptome sogar lindern können.

Doch Vorsicht: Wer Antiallergika nimmt, sollte auf jeglichen Alkohol verzichten, da die Medikamente die Wirkung verstärken können.

(fee)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Basler91 am 26.06.2017 18:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    5. Glas mit Gurke

    Nach welchem Glas die Symptome wohl weniger werden ... hicks

    einklappen einklappen
  • M.G. am 26.06.2017 20:01 Report Diesen Beitrag melden

    Gin scheint sehr gesund zu sein

    sonst wäre Queen Mum nicht 101 Jahre alt geworden. Wie sie selbst zu sagen pflegte lag das an ihrem täglichen Glas Gin.

    einklappen einklappen
  • Allergiker am 26.06.2017 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allergie

    Habe seit etlichen Jahren Heuschnupfen und nehme auch medikamente. Gehe trotzdem am Wochenende feiern und trinke auch einmal einen über den Durst. Bisher hatte ich nicht das gefühl dass sich alkohol negativ auf die medikamente auswirken oder alkohol allgemein schlecht auf die symptome wirken.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tonic am 27.06.2017 23:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gin

    Morgens ein Gin und alles wird somit gut! Danke für den Tipp!! :-)

  • R. Geber am 27.06.2017 17:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Therapie

    Gegen Heuschnupfen hilft, viel Wasser zu trinken (russisch Vodka-Zero).

  • D.K. am 27.06.2017 16:13 Report Diesen Beitrag melden

    Honig

    Eine Honig-Kur kann helfen, vor allem auch bei Kinder. Aber wenn, dann nur Honig aus der Region wo man lebt der die Pollen auch 'kennt'.

  • Peter am 27.06.2017 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Das beste Gesöff der Welt!!!

    Das könnte der Grund sein, weshalb ich als einziger in unserer Familie keinen Heuschnupfen habe. Trinke gerne und regelmässig Gin :-)

  • Ueli Spürhund am 27.06.2017 10:01 Report Diesen Beitrag melden

    Workaholic

    Na dann, ab zum Arzt und auf eigene Kosten ein Arztzeugnis verlangen damit während der Arbeit Gin getrunken werden kann.