Tunesien - England

19. Juni 2018 09:55; Akt: 19.06.2018 11:44 Print

Geplagte Moderatorin wehrt sich gegen Mücken

Das WM-Spiel England gegen Tunesien wurde auch zum Kampf gegen die Mücken. Weder Spray noch hartnäckiger Körpereinsatz halfen gegen die Insekten.

In Wolgograd hatten die Fussballer nicht nur mit ihren Gegnern zu kämpfen sondern auch mit den Mücken, die zu Tausenden übers Spielfeld schwirrten. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die südrussische WM-Stadt Wolgograd wird derzeit von einer Mückenplage heimgesucht. Ihre Erfahrungen mit den blutsaugenden Insekten machten gestern auch die Spieler der englischen und tunesischen Nationalmannschaften.

Mückenplage in Wolgograd

Mitschuld an der tierischen Heimsuchung der Stadt sind offenbar auch die russischen Behörden selbst. Diese hatten die Gegend bereits im Vorfeld der WM mit Insektenspray bearbeiten lassen. Aus diesem Grunde – vermuten russische Medien – hätten sich die Mücken in diesem Jahr ins Stadtzentrum geflüchtet. «Sie sind überall», berichtete SPIEGEL-Online-Reporter Marcus Krämer noch kurz vor Anpfiff aus Wolgograd über die Insekten-Malaise.

Moderatorin mit Moskito-Netz

Englands Fussball-Nationalmannschaft versuchte der Plage mit dem Zerstäuber Herr zu werden. Durchschlagenden Erfolg brachte das allerdings nicht, wie TV-Bilder eines mit den Händen wedelnden Raheem Sterlings offenbarten.


ARD-Moderatorin Julia Scharf ging auf Nummer sicher – sie trat mit einem Tropenhelm vor die Kamera.


WM-Center

(jdr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olga Katsaros am 19.06.2018 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    Fake News

    Die Mücken sollen von den Felder in die Stadt flüchten? Was für Bären uns die Russen aufbinden wollen, echt. In ganz Russland hat es den ganzen Sommer, unendlich viele Mücken, das ist heute so, war gestern genauso und es wird auch morgen so sein.

    einklappen einklappen
  • Mister X am 19.06.2018 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Die Farbwahl.. (Gelb)

    der Moderatorin ist allerdings auch nicht sehr glücklich gewählt.

    einklappen einklappen
  • Julia am 19.06.2018 10:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon immer so gewesen...

    Mit sowas hätte man rechnen müssen! Russland ist eines der Mückengeplagtesten Länder weltweit! Und das auch schon vor der WM! ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Spassvogel am 20.06.2018 08:04 Report Diesen Beitrag melden

    Mücken gegen SRF Kommentatoren

    Die Mücken sollten ein wenig die Kommentatoren und Experten des SRF angreifen und so würde sicher etwas weniger geschnattert. Speziell der Salzgeber sollte etwas eingeschränkt werden.

  • Giancarlo am 20.06.2018 00:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wohl zu viel Deo und Parfüm verwendet

    Jeder, der sich schon mal mit Mücken herumgeschlagen hat, weiss, dass er sich nicht mit Deo und Parfüm eindecken soll.

  • Weltreisender am 19.06.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Anti-Brumm Forte

    Das rote Fläschchen hilft eigentlich immer :-)

  • A little bit of Sarcasm am 19.06.2018 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Oh nein, lebende Insekten

    Tja so ist das wenn nicht Industrie und Landwirtschaft mit fleissigem Giftspritzen schon fast alle Insekten getötet haben :P

  • Steinschleuder am 19.06.2018 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich schnell

    Jetzt verstehe ich warum bei dieser WM die Spieler so unglaublich schnell sind ?